Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftsforum "Degussa Meets Science" / Transparente Hochleistungsfolien - Schlüsselkomponente für Blu-Ray Disc

04.11.2005

"Als optischer Datenträger der Zukunft ist die Blu-Ray Disc ein gutes Beispiel, wie wir mit unseren Forschungsinvestitionen innovativen Technologien den Weg bereiten." Das erklärte Dr. Alfred Oberholz, im Degussa Vorstand für Forschung und Entwicklung verantwortlich, auf dem heutigen Wissenschaftsforum des Spezialchemiekonzerns. Die Blu-Ray Disc fasst 25 Gigabyte Informationen und damit fünfmal mehr als die heutige DVD. Gelesen wird sie mit einem blauen Laser - daher der Name Blu Ray -, der wesentlich stärker fokussiert als der heute noch übliche rote Laser. Der Abstand zwischen Oberfläche und Informationsschicht beträgt dadurch nur noch 0,1 Millimeter. Möglich wird das enorme Speichervolumen jedoch nur, wenn eine hauchdünne Folie die dicht an der Oberfläche liegenden Daten vor Kratzern und Schmutz schützt. Weil die Folie höchsten optischen Anforderungen genügen muss, war ihre Herstellung bislang ein gleichermaßen teures und schwieriges Unterfangen.

Der Degussa Geschäftsbereich Advanced Polymer Shapes hat nun eine transparente Hochleistungsfolie entwickelt, die hohe Qualität zu wirtschaftlichen Herstellungskosten bietet. Sie macht es möglich, dass jedes Blu-Ray-Laufwerk einen Film ohne Bildsprünge und Tonverzögerungen abspielen kann. Gleichzeitig werden die Voraussetzungen für eine kostengünstige Massenproduktion der Blu-Ray Disc geschaffen. "Damit ist eine wesentliche Hürde für die breite Markteinführung genommen", sagte Dr. Michael Meier-Kaiser, Leiter des Geschäftsgebiets Films & Foams. Die Kooperationspartner Philips, Singulus und Sony haben das Material umfangreichen Tests unterzogen und bereits funktionsfähige Blu-Ray Discs damit hergestellt.

... mehr zu:
»Blu-Ray »PLEXIGLAS

Degussa investiert derzeit in zweistelliger Millionenhöhe in eine Produktionslinie in Weiterstadt, die ab Sommer 2006 die Folie für bis zu 500 Millionen Blu-Ray Discs pro Jahr herstellen wird. "Damit signalisieren wir dem Markt, der gerade erst im Entstehen ist, dass Degussa die nötigen Mengen liefern kann", so Dr. Meier-Kaiser.

In der Unterhaltungselektronik wurde bisher noch keine Einigung hinsichtlich eines einheitlichen Standards für die optischen Datenträger der Zukunft erzielt. Mit Blick auf das hochauflösende Fernsehen (High-Definition TV) favorisieren viele Fachleute jedoch die Blu-Ray Disc.

Der Geschäftsbereich Advanced Polymer Shapes erzielte 2004 einen Umsatz von 320 Mio. Euro. Mit einem umfassenden Sortiment an Massiv-, Steg- und Wellplatten sowie Schäumen, Folien, Fasern, Rohren und Stäben aus PLEXIGLAS(R) gehört er zu den weltweit führenden Herstellern von Acrylglas. PLEXIGLAS(R) findet Anwendung unter anderem bei der Bau- und Gewächshausverglasung, für transparente Lärmschutzwände, im Messe- und Ladenbau, in der Lichtwerbung sowie für Displays und Schutzverglasungen. Darüber hinaus bietet der Bereich unter den Namen ROHACELL(R), EUROPLEX(R) und PLEXIGLAS(R) Spezialprodukte für technische Anwendungen in den Segmenten Fahrzeugbau, Luftfahrt und Schiffbau, Kommunikationstechnik, Umweltschutz und Medizintechnik.

Als weltweite Nummer Eins in der Spezialchemie schafft Degussa mit innovativen Produkten und Systemlösungen Unverzichtbares für den Erfolg ihrer Kunden. Dies fassen wir in dem Anspruch "creating essentials" zusammen. Im Geschäftsjahr 2004 erwirtschafteten 45.000 Mitarbeiter weltweit einen Umsatz von 11,2 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 965 Mio. Euro.

Hannelore Gantzer | Degussa AG
Weitere Informationen:
http://www.degussa.com

Weitere Berichte zu: Blu-Ray PLEXIGLAS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Hochauflösende IR Kamera mit Mikroskopoptik
23.10.2017 | Optris GmbH

nachricht »ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern
18.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie