Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stromzähler über TK-Netze abfragen und überwachen

20.09.2001


Unternehmen und Dienstleister im Bereich Energieversorgung sparen enorme Kosten, wenn sie den Stromverbrauch ihrer Sondervertragskunden über Telekommunikationsnetze erfassen. Sowohl Gewerbetreibende wie Bäcker oder Tankstellen als auch industrielle Standorte gelten als Sondervertragskunden. Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH aus Hamburg bietet bereits seit 1989 mit stetig wachsendem Erfolg ihre integrierte Systemlösung ZDUE zur Zählerdatenübertragung an.

Zunehmender Wettbewerbsdruck unter den Energieversorgungsunternehmen (EVU) mit bundesweit verteilten Stromabnehmern forcieren aktuell die Nachfrage für diese Technologie erheblich. Zum Investitionsanreiz zählt die termingerechte Ablesung und Überwachung der elektronischen Zähler bei deutlich vermindertem Personaleinsatz: Zentrale, teilautomatisierte Leitstellen der EVU greifen per Anruf vom PC auf die wartungsfreien, an Stromzählern angeschlossenen ZDUE-Geräte zu. Seit der Liberalisierung der Stromwirtschaft 1998 liefern beispielsweise süddeutsche EVU an die Nordsee und umgekehrt. Geltende Vereinbarungen (VV2) verpflichten die EVU zur täglichen Ausweisung der Verbrauchsmengen. Hier ist das Know-how von ausgewiesenen Spezialisten gefragt.
Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der ZDUE-Technik für die jeweils adäquaten Netze - analog, ISDN, GSM - stellt Dr. Neuhaus als einziger Anbieter alle Verbindungsarten bereit. Als technische Meisterleistung gilt das Kommunikationsmodul im ZDUE-GSM-PLUS-III. Die Technik gewährleistet mindestens acht Jahre Dauerbetrieb. Diese unterbrechungsfreie Laufzeit sichert die konkurrenzfreie Funktion „Remote Update“ des ZDUE-GSM-PLUS-III.

... mehr zu:
»EVU »ZDUE-GSM-PLUS-III


Zu allen Geräten der ZDUE-Serie sind die verfügbaren Funktionen kompatibel: Einmalige Einrichtung der Anwenderoberfläche genügt zur Adaption an beliebige Netze, Zähler und Datenbanken der EVU-Leitstellen. Damit gelingt der einheitliche Betrieb auch in gemischten TK-Netzen optimal und sichert so die zukunftsweisenden Investitionen der Abnehmer.

Im engen Dialog mit nahezu allen namhaften EVU, den Zählerherstellern sowie den IT-Dienstleistern der Leitstellen orientiert Dr. Neuhaus Innovationen seiner ZDUE-Familie direkt an den Bedürfnissen des Marktes. "Wir sind mit unseren flexibel konzipierten, offenen Lösungen in der Lage, sehr zügig auf Marktanforderungen zu reagieren", erklärt der verantwortliche Vertriebsbeauftragte Jörg Schmidtke bei Dr. Neuhaus, der regelmäßig sehr gut besuchte Schulungen zur Anwendung der ZDUE-Technik mit seinem Team leitet. Mit kontinuierlicher Präsenz auf relevanten Fachmessen (ZMP-Nürnberg, INTERKAMA-Düsseldorf) und aktiver Teilnahme an Fachgremien bietet sich Dr. Neuhaus immer wieder als kompetenter Partner für qualitativ hochwertige, zukunftsorientierte Lösungen in diesem Bereich an. Der Blick auf den wachsenden europäischen Markt verheißt nach Einschätzung von international aktiven Partner-Distributoren bereits offene Türen.


Pressekontakt:

Borgmeier Media Communication
Public Relations
Jörg Rosenkranz
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst

Tel: 04221-93 45 0
Fax: 04221-15 20 50
E-Mail: rosenkranz@agentur-borgmeier.de

Firmenkontakt:

Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH
Haldenstieg 3
D 22435 Hamburg

Tel: 040–55 304-0
Fax: 040–55 304-180
E-Mail: ZDUE@neuhaus.de


| Dr. Neuhaus Telekommunikation
Weitere Informationen:
http://www.neuhaus.de

Weitere Berichte zu: EVU ZDUE-GSM-PLUS-III

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics