Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effektivere Telekommunikation unter Temperaturschwankungen

17.10.2005


Eine neu patentierte französische Technologie des Toroid-Phasenverschiebers, der verlässlich unter schwankenden Temperaturbedingungen arbeiten kann, eignet sich für Strahlabtastungsantennen, Radare und Telekommunikationsgeräte.



Phasenverschieber werden benutzt, um die Transmissionsphase in einem System anzugleichen, indem die Einfügungsphase eines Signals als Antwort auf einen externen Befehl wie zum Beispiel Spannung geändert wird. Ferrit-Phasenverschieber, die von einfachen oder doppelten Toroiden erzeugt werden, sind aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile sehr beliebt. Dazu gehören die winzige kompakte Struktur, niedrige Einfügungsverluste und der Verbrauch des pulsierten Befehls. Zusätzlich verfügen sie über einen remanenten Betriebsmodus und eine schnelle Schaltung und bieten eine hohe Effizienz bei der Phasenverschiebung sowie eine niedrige Dispersion in Relation zur Häufigkeit.



Ihr hauptsächlicher Nachteil besteht jedoch in ihrem Temperaturverhalten in Bezug auf Abweichungen der Phasenverschiebungen bei Temperaturschwankungen. Dies spielt vor allem beim Einsatz in Radar- und Telekommunikationsanwendungen eine große Rolle, wo Temperaturschwankungen im Bereich von -20°C und +80°C typisch sind. Aufgrund dieses Problems wurde der Ferrit-Toroid-Phasenverschieber entwickelt, der sich relativ stabil gegenüber Temperaturschwankungen von -20°C bis +80°C verhält. Dies ergibt sich für einen spezifischen Wert der Befehlsenergie, während der Phasenverschieber im remanenten Betriebsmodus arbeitet.

Somit wurde die Technologie so entwickelt, dass sie unter der spezifischen Steuerung durch einen festgelegten Energiewert ein unabhängiges Temperaturverhalten zeigt. Zusätzlich können zwei in Reihe geschaltete Phasenverschieber kombiniert werden, um die Steuerung mit unterschiedlichen Energiewerten zu gewährleisten. Dabei erlaubt der Arbeitsbereich des ersten Phasenverschiebers einen Rückgang der Phasenverschiebung bei Temperatureinwirkung, während der Arbeitsbereich des zweiten zu einem Anstieg der Phasenverschiebung bei Temperatureinwirkung führt. In diesem Fall balancieren sich die zwei Phasengradienten gegenseitig aus, was zu einer effizienten und verlässlichen Steuerung des Gerätes führt.

Die Technologie wurde getestet und ihre Leistung und Genauigkeit bei gewöhnlichen Temperaturbereichen wurde bewiesen. Außerdem ist sie einfach in vorhandene Hardware einzugliedern. Dies führt zu vereinfachten Konstruktionen verglichen mit anderen Temperaturausgleichsgeräten für Ferrit-Phasenverschieber. Diese bahnbrechende Entwicklung eignet sich für eine Verwendung in den Bereichen Telekommunikationsantennen und -radare, variable Leistungsverteiler, Zirkulatoren und Strahlabtastanwendungen. Für die Erforschung des Marktpotenzials der Technologie, ihre Weiterentwicklung und ihre Anpassung an spezielle Anforderungen wird ein Elektronikgeräte-Hersteller gesucht.

Alain Blasius | ctm
Weitere Informationen:
http://www.cri-sud-ouest.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung