Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höherer Wirkungsgrad durch Siemens-Gasturbine

14.09.2001


Für den Umbau des Kohle- und Ölkraftwerks Vilvoorde, Belgien, zu einer Gas-und-Dampfturbinen (GUD)-Anlage hat der Siemens-Bereich Power Generation (PG) den kompletten Gasturbosatz geliefert. Durch diese Modernisierungsmaßnahme erhöht sich die Gesamtleistung der jetzt mit Erdgas befeuerten Anlage in der Nähe von Brüssel von 135 auf rund 386 Megawatt. Das Repowering-Konzept steigert aber nicht nur die elektrische Leistung von Vilvoorde, sondern auch den Wirkungsgrad, und zwar von bisher 38 auf etwa 56 Prozent. Betrieben wird Vilvoorde von dem belgischen Stromversorger Electrabel. Für Planung und Abwicklung des Kraftwerksprojekts war Tractebel Energy Engineering, Brüssel, zuständig.

In Vilvoorde ersetzt ein neuer Abhitzekessel, der mit den rund 580° C heißen Abgasen der Gasturbine beheizt wird, den alten Kohle-Dampfkessel. In dem neuen Kessel wird jetzt der Dampf für die vorhandene Dampfturbine erzeugt. Neben der Gasturbine vom Typ V94.3A lieferte Siemens PG auch den zugehörigen Generator. Gesteuert wird die Gesamtanlage durch die bewährte Leittechnik Teleperm XP. Seitens des Betreibers war ein wesentliches Entscheidungskriterium für die Siemens-Lösung, dass Vilvoorde auch zur Stützung der Netzfrequenz eingesetzt werden kann. In diesem Fall ist es möglich, die Leistung der Gasturbine mit einem Gradienten von 44 Megawatt pro Minute hoch oder runter zu fahren. Darüber hinaus kann die Anlage, zum Beispiel bei einer Störung im Netz, ohne Probleme von Volllast auf Eigenbedarf (Lastabwurf) umschalten. Dabei bleibt die Gasturbine aber in Betrieb und kann nach Behebung der Störung sofort wieder Strom in das Versorgungsnetz einspeisen.

Peter Pauls | NewsDesk

Weitere Berichte zu: Gasturbine Siemens-Gasturbine Wirkungsgrad

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften