Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sledgehammer - Industriedesigner der FH München entwerfen Elektrowerkzeug für Profis und Hobbybastler

08.07.2005


Vierzehn Studentinnen und Studenten des Studiengangs Industriedesign stellten sich der anspruchsvollen Aufgabe, "emotionale Konzepte für Elektrowerkzeuge" zu entwickeln. Visionäre Bilder und Charaktere waren das Ziel der Viert- und Achtsemester, die in einem von der Firma Metabo unterstützten Wettbewerb prämiert wurden. Die Jury zeigte sich beeindruckt von den gezeigten Leistungen und der Qualität der Darstellungen. Die Arbeiten wurden sowohl von den Vertretern des Designs als auch der Werkzeugbranche als zukunftsweisend und professionell eingestuft. Metabo möchte eine Reihe von Entwürfen erwerben.



Vor der Jury - bestehend aus Patricia Lorek (Leiterin Entwicklung und Innovation) und Stefan Buchsteiner (Leiter Marketing) der Metabo GmbH, Alexander Striegl, Chefdesigner von Tupl Industrial Design, und Prof. Wickenheiser, Prodekan Industrial Design der Fachhochschule München - präsentierten alle Teilnehmer ihre Entwürfe, erklärten Idee, Technik und Gestaltung. Dabei überzeugten sowohl die vorbereiteten Plakate, die Akkuschrauber, Winkelschleifer oder Bohrmaschinen zeigten, als auch digitale Animationen, die aus Elektrogeräten aus der Werkzeugkiste spannende Designobjekte werden ließen.



Prämiert wurden:
1. Platz: Florian Pfeuffer (8. Semester) mit "Insekt" (Stichsäge)

2. Platz: Christian Förg (4. Semester) mit "Metaboa" (Handschleifgerät für Freiflächenformen mit Piezo-Technologie - eine echte Marktlücke)
3. Platz: Moritz Schmidt (8. Semester) mit "Sandmann" (Mini-Schleifgerät)

Handgeführte Elektrowerkzeuge befinden sich heute an der Grenze zwischen Investitions- und Konsumgut. Ihre Typologien sind indes noch sehr stark von den jeweiligen technischen Bedingtheiten sowie Ergonomie determiniert wie beispielsweise Stichsäge, Winkelschleifer und Bohrmaschine. Metabo etwa hat 1957 in Europa die erste Schlagbohrmaschine auf den Markt gebracht, die bis heute den technischen Aufbau und Ergonomie geprägt hat. Metabo stellte nicht nur großzügige Preise für die Gewinner des Wettbewerb zur Verfügung, sondern hatte die Teilnehmer des Wettbewerbs auch zu einer Kickoff-Veranstaltung nach Nürtingen, dem Sitz des Unternehmens, eingeladen. Während der Entwurfsphase standen Mitarbeiter den Studierenden immer wieder hilfreich zur Seite.

Christina Kaufmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Design Elektrowerkzeug Industriedesigner Metabo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik