Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeinsparung beim Öltransport

30.06.2005


Die Einführung von langkettigen Polymeren als Fließverbesserer oder Strömungsbeschleuniger in Öl-Pipelinenetzen bietet ein erhebliches Potenzial für umfassende Einsparungen im Energieverbrauch. Im Rahmen des AESOP-Projekts hat man sich auf diesen Sachverhalt konzentriert und die Auswirkungen dieser Strömungsbeschleuniger (DRAs - Drag Reducers Agents) auf die Energieeinsparungen von Öl-Pipeline-Betreibern untersucht.



Man geht davon aus, dass durch Reibung verursachte Druckabfälle und Widerstände in Öl-Pipelines zu beträchtlichen Energieverlusten führen und den Durchsatz einschränken. Es wurde herausgefunden, dass langkettige Polymere in der Lage sind, die turbulenten Strömungseigenschaften von Flüssigkeiten wie Öl zu verändern, indem sie die Intensität der Turbulenz mindern.



Das Einspritzen dieser so genannten DRAs in die Öl-Pipelines besitzt das Potenzial, die Strömung zu erleichtern. Dennoch zögern die Betreiber von Öl-Pipelines noch, diese Verfahren einzusetzen. Bis jetzt waren die Kenntnisse über die Gestaltung und Verwendung solcher Methoden im industriellen Maßstab nicht ausreichend.

Die Forscher des AESOP-Projekts nahmen dies zum Anlass, sich darauf zu konzentrieren, einen besseren Einblick in die Auswirkungen zu erlangen, die eine Einführung von DRAs in Öl-Pipelinenetze hat. Hierin eingeschlossen war das Verständnis des Teilungsprozesses der Polymerkette sowie die Quantifizierung der Energiereduzierung beim Öltransport.

Im Rahmen von zwei Szenarien wurden speziell die Energieeinsparungen untersucht, die sich aus der Nutzung von DRAs in Pipelines ergeben. Unter der Annahme, dass die durch die Pipeline übertragene Kapazität nicht erhöht wird, wurde die Menge im ersten Szenario nicht erhöht, während das zweite Szenario einen Überschuss beinhaltet, der auf der Straße transportiert wird.

In beiden Fällen wurde geschätzt, dass der Grad der Energieeinsparung in Abhängigkeit von der Konzentration des Zusatzstoffes auf einen Bereich von 3,000 bis 11,000GWh fällt. Derartige Energieeinsparungen können zur Verbesserung der Effizienz und der Transportkapazitäten in der Öltransportindustrie beitragen und sich möglicherweise beachtlich auf die Energiekosten auswirken.

Neben den Kostensenkungen haben Energieeinsparungen beim Transport von Öl auch noch Auswirkungen auf die Umwelt, denn sie führen zu einem geringeren Ausstoß von CO2 und anderen Schadstoffen. Die Studie steht für den Informationsaustausch bzw. weitere Analysen mit Unternehmen offen, die Pipelines zum Transport von Öl betreiben.

Jose Maria Rodriguez | ctm
Weitere Informationen:
http://www.clh.es

Weitere Berichte zu: DRA Energieeinsparung Pipeline Öl-Pipeline Öltransport

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen
12.12.2017 | Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES

nachricht Meilenstein in der Kreissägetechnologie
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Protein Structure Could Unlock New Treatments for Cystic Fibrosis

14.12.2017 | Life Sciences

Cardiolinc™: an NPO to personalize treatment for cardiovascular disease patients

14.12.2017 | Life Sciences

ASU scientists develop new, rapid pipeline for antimicrobials

14.12.2017 | Health and Medicine