Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeinsparung beim Öltransport

30.06.2005


Die Einführung von langkettigen Polymeren als Fließverbesserer oder Strömungsbeschleuniger in Öl-Pipelinenetzen bietet ein erhebliches Potenzial für umfassende Einsparungen im Energieverbrauch. Im Rahmen des AESOP-Projekts hat man sich auf diesen Sachverhalt konzentriert und die Auswirkungen dieser Strömungsbeschleuniger (DRAs - Drag Reducers Agents) auf die Energieeinsparungen von Öl-Pipeline-Betreibern untersucht.



Man geht davon aus, dass durch Reibung verursachte Druckabfälle und Widerstände in Öl-Pipelines zu beträchtlichen Energieverlusten führen und den Durchsatz einschränken. Es wurde herausgefunden, dass langkettige Polymere in der Lage sind, die turbulenten Strömungseigenschaften von Flüssigkeiten wie Öl zu verändern, indem sie die Intensität der Turbulenz mindern.



Das Einspritzen dieser so genannten DRAs in die Öl-Pipelines besitzt das Potenzial, die Strömung zu erleichtern. Dennoch zögern die Betreiber von Öl-Pipelines noch, diese Verfahren einzusetzen. Bis jetzt waren die Kenntnisse über die Gestaltung und Verwendung solcher Methoden im industriellen Maßstab nicht ausreichend.

Die Forscher des AESOP-Projekts nahmen dies zum Anlass, sich darauf zu konzentrieren, einen besseren Einblick in die Auswirkungen zu erlangen, die eine Einführung von DRAs in Öl-Pipelinenetze hat. Hierin eingeschlossen war das Verständnis des Teilungsprozesses der Polymerkette sowie die Quantifizierung der Energiereduzierung beim Öltransport.

Im Rahmen von zwei Szenarien wurden speziell die Energieeinsparungen untersucht, die sich aus der Nutzung von DRAs in Pipelines ergeben. Unter der Annahme, dass die durch die Pipeline übertragene Kapazität nicht erhöht wird, wurde die Menge im ersten Szenario nicht erhöht, während das zweite Szenario einen Überschuss beinhaltet, der auf der Straße transportiert wird.

In beiden Fällen wurde geschätzt, dass der Grad der Energieeinsparung in Abhängigkeit von der Konzentration des Zusatzstoffes auf einen Bereich von 3,000 bis 11,000GWh fällt. Derartige Energieeinsparungen können zur Verbesserung der Effizienz und der Transportkapazitäten in der Öltransportindustrie beitragen und sich möglicherweise beachtlich auf die Energiekosten auswirken.

Neben den Kostensenkungen haben Energieeinsparungen beim Transport von Öl auch noch Auswirkungen auf die Umwelt, denn sie führen zu einem geringeren Ausstoß von CO2 und anderen Schadstoffen. Die Studie steht für den Informationsaustausch bzw. weitere Analysen mit Unternehmen offen, die Pipelines zum Transport von Öl betreiben.

Jose Maria Rodriguez | ctm
Weitere Informationen:
http://www.clh.es

Weitere Berichte zu: DRA Energieeinsparung Pipeline Öl-Pipeline Öltransport

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten