Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Charakterisierung der Stabilität von schwerem Heizöl

13.05.2005


Octel (GB) und Formulaction (Frankreich) bringen gemeinsam ein System zur Messung der Stabilität von schwerem Heizöl auf den Markt

Das auf die Entwicklung und Vermarktung von Analysegeräten für konzentrierte Dispersionen spezialisierte französische Unternehmen Formulaction hat zusammen mit dem englischen Additivhersteller Octel den "Turbiscan Heavy Fuel" entwickelt und zur Marktreife gebracht. Dabei handelt es sich um ein neues Instrument gemäß der Norm ASTM D7061-04, das die Stabilität von schwerem Heizöl misst.

In jüngerer Zeit wurden mehrere Analysemethoden entwickelt, die aber langwierig und subjektiv sind. Der "Turbiscan Heavy Fuel" ist das erste Messgerät, das in nur 15 Minuten objektiv, wiederholbar und genau die Bildung der Asphaltene in schwerem Heizöl misst. Wegen der knapper werdenden Ressourcen und der wachsenden Effektivität der Raffinerien verringert sich weltweit die Rohölqualität. Die Folge ist, dass die Produktionsqualität der verschiedenen Sorten von schwerem Heizöl sinkt. Die Asphaltene, eine Mischung aus schweren Kohlenwasserstoffen, neigen je nach Art des Lösungsmittels, in dem sie sich befinden, dazu, aus dem Schweröl auszufallen. Sie können dann Rohrleitungen blockieren, Filter verschmutzen oder Brenner verstopfen. Die Förderstätten, die Raffinerien und die Benutzer der verschiedenen Sorten von schwerem Heizöl, wie Marine, Seefahrtsunternehmen und Kraftwerke, müssen deshalb systematisch die Stabilität der Heizölsorten kontrollieren, um die Wirksamkeit der verschiedenen Prozesse zu verbessern.

Der entsprechend der Norm ASTM D7061-04 wirkende "Turbiscan Heavy Fuel" bietet die Möglichkeit, die „Stabilitätsreserve“ von schwerem Heizöl in 15 Minuten zu messen. Diese Größe beschreibt quantitativ die Fähigkeit der in einem Heizöl enthaltenen Asphaltene, auszufallen und sich abzusetzen. Mit dem Gerät lässt sich präzise die Additivmenge optimieren, die nötig ist, um den Treibstoff wirksam zu stabilisieren. Das Gerät kann auch für andere Aufgaben im Erdölsektor angewandet werden, beispielsweise zum Desemulgieren von Erdöl-Wasser-Emulsionen beim Fördern, zum Stabilisieren von Bohrflüssigkeiten oder für jede andere Aufgabe, bei der es nötig ist, die Stabilität oder die Destabilisierung dispergierter Systeme zu charakterisieren.

Die Geräte der "Turbiscan"-Baureihe kombinieren das Prinzip der Mehrfach-Streulichtmessung mit dem vertikalen Scannen des analysierten Produkts. Das Scannen ermöglicht es, lokale Destabilisierungserscheinungen wie Aufrahmung, Entstehen von Ablagerungen und Aufklärung zu identifizieren und zu quantifizieren. Außerdem reagiert das Messverfahren auf Änderungen der Teilchengröße, wodurch man auch jede damit verbundene Destabilisierungserscheinung wie Koaleszenz, Agglomeration und Ausflockung bestimmen kann.

Die Firma Formulaction beteiligt sich an der "International Conference on Stability, Handling and Use of Liquid Fuels" IASH 2005, vom 18. bis 22. September 2005 in Sitges, Spanien.

Sascha Nicolai | FIZIT - Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.formulaction.com
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: Formulaction Fuel Heizöl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter

19.02.2018 | Informationstechnologie

IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung

19.02.2018 | Wirtschaft Finanzen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics