Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher wollen Erdbebenzyklus kalkulierbar machen

03.05.2005


Alle 3.000 Jahre bebt es heftig um den Lake Tahoe



Das kobaltblaue Wasser des Lake Tahoe an der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada könnte sich eines Tages zu einem gewaltigen Tsunami aufbäumen und zu schweren Verwüstungen in der so beliebten Tourismusregion führen. Um dem 3.000-Jahreszyklus der schweren Erdbeben in der Region auf die Spur zu kommen, haben nun Forscher der Scripps Institution of Oceanography an der University of California in San Diego genaue Untersuchungen am See durchgeführt.

... mehr zu:
»Erdbeben »Erdbebenzyklus »Tsunami


Der rund 520 Quadratkilometer große Lake Tahoe zählt zu den bekanntesten touristischen Zielen in den westlichen USA. Jährlich lockt die Region Tausende Touristen an, die Spiel und Show mit Natururlaub verbinden. Für Geologen ist die Region ein großes Rätsel, denn am Grund des bis zu 500 Meter tiefen Sees verläuft eine geologische Falte. Etwa alle 3.000 Jahre kommt es hier zu extremen Erdbeben. Nun fürchten die Experten, dass ein solches zu einem gigantischen Tsunami führen könnte, dessen Wellen bis zu zehn Meter hoch sind. Eine Warnung vor einer solchen Naturkatastrophe wäre nicht möglich. Mit den Messgeräten wollen nun die Wissenschaftler die geologische Geschichte der vergangenen 10.000 bis 20.000 Jahre untersuchen.

Dass es in dieser Region immer wieder zu Erdbeben und Erdrutschen gekommen ist, wissen die Forscher. Die genauen Intervalle sind aber nicht bekannt, berichten sie in der jüngsten Ausgabe des Fachmagazins "Geology". Bisher scheiterten die Untersuchungen am Grund des Sees an der großen Tiefe. Zur besseren Erkundung setzen die Forscher ein System namens CHIRP ein. Dabei dringen akustische Signale am Grund des Sees in die Sedimentschichten ein und geben Aufschluss über die seismische Geschichte. Mithilfe von Lasertechnologie und einem akustischen Mapping System sollen außerdem weitere Charakteristika des Sees erkundet werden. Zusätzlich wurden Sedimentproben entnommen um die geologische Geschichte genauer zu erforschen. Nach alten Legenden soll im Lake Tahoe ähnlich wie in Loch Ness ein Seeungeheuer namens Tessie leben, doch davon berichten die Wissenschaftler nichts.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ucsd.edu

Weitere Berichte zu: Erdbeben Erdbebenzyklus Tsunami

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie