Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optisches 3-D-Prüfgerät zur Tiefenanalyse von technischen Oberflächen

11.04.2005


InfiniteFocus Maschine - Quelle: Alicona Imaging GmbH


3-D-Darstellung des Bruchs - Quelle: Alicona Imaging GmbH


Das optische 3-D-Messgerät erzielt Ergebnisse von bis zu 20 nm z-Auflösung trotz steiler Flanken, großer Rauhigkeiten und starker Reflexionen. Der maximale Scanbereich beträgt 120 mm x 53 mm und die maximale Scanhöhe 7 mm bei einer maximalen Probenhöhe von 70 mm. Zudem bietet InfiniteFocus Verifikationsmöglichkeiten durch das optische Farbbild. InfiniteFocus eröffnet Applikationen in der Materialwissenschaft und Werkstoffprüfung, Automobil-, Halbleiter und Leiterplattenindustrie, Forensik, Pharmaindustrie sowie Medizintechnik. In sämtlichen Bereichen der Mikro- und Nanotechnologie kann InfiniteFocus eingesetzt werden.


Eine Analyse der Bruchoberflächen bei Aluminium ist problematisch, da übliche Messgeräte an starken Reflexionen, inhomogenen, rauen Oberflächen und steilen Flanken des Bruches scheitern. Das neue berührungslose 3-D-Messgerät InfiniteFocus der Firma Alicona Imaging GmbH liefert dem Anwender Informationen sowohl über die Textur und als auch über die Tiefe eines Bruchs und stellt somit eine Alternative zu den herkömmlichen taktilen und bildgebenden Mess-Methoden zur Verfügung.

Die geringe Schärfentiefe der Mikroskop-Optiken führt dazu, dass herkömmliche Geräte nur eng zusammenliegende Höhenbereiche scharf abbilden können. Das neue 3-D-Messsystem nimmt mit der Mikroskop-Optik jeweils eine ganze Serie von Bildern in verschiedenen Abständen auf. In jedem Bild ist dann ein spezieller Tiefenabschnitt der Probe scharf abgebildet. Das punktgenaue Zusammensetzen der Einzelbilder zu einem präzisen dreidimensionalen Modell der Probe wird mit speziell entwickelten Bildverarbeitungsalgorithmen erreicht. Dabei können je nach Objektivwahl und Genauigkeitseinstellung Tiefenwerte mit einer Auflösung von 5 Mikrometern bis zu 20 Nanometern realisiert werden.


Die Echtfarbendarstellung des gebrochenen Materials erlaubt Rückschlüsse auf mögliche Fehlstellen im Aluminium. Einschlüsse und Verunreinigungen geben Hinweise auf die Bruchfestigkeit des Rohmaterials. Je nach Wahl des Messmoduls können Profil, Fläche, Volumen und Rauigkeit des Aluminiums berührungslos vermessen werden. Für die dreidimensionale Analyse von Aluminium wird ein Modul zur Rauhigkeitsvermessung empfohlen. Im Zuge der Evaluierung von Ra, Rq und Rz nach der Norm EN/ISO 4287 inklusive der Traglastkurve können Ra-Werte im Bereich von 10 Mikrometern ausgewertet werden.

Regina Fischer M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de/de/4/projekte/257.html

Weitere Berichte zu: InfiniteFocus Mikroskop-Optik Tiefenanalyse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Power-to-Liquid: 200 Liter Sprit aus Solarstrom und dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Ein leistungsfähiges Lasersystem für anspruchsvolle Experimente in der Attosekunden-Forschung
19.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie