Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optisches 3-D-Prüfgerät zur Tiefenanalyse von technischen Oberflächen

11.04.2005


InfiniteFocus Maschine - Quelle: Alicona Imaging GmbH


3-D-Darstellung des Bruchs - Quelle: Alicona Imaging GmbH


Das optische 3-D-Messgerät erzielt Ergebnisse von bis zu 20 nm z-Auflösung trotz steiler Flanken, großer Rauhigkeiten und starker Reflexionen. Der maximale Scanbereich beträgt 120 mm x 53 mm und die maximale Scanhöhe 7 mm bei einer maximalen Probenhöhe von 70 mm. Zudem bietet InfiniteFocus Verifikationsmöglichkeiten durch das optische Farbbild. InfiniteFocus eröffnet Applikationen in der Materialwissenschaft und Werkstoffprüfung, Automobil-, Halbleiter und Leiterplattenindustrie, Forensik, Pharmaindustrie sowie Medizintechnik. In sämtlichen Bereichen der Mikro- und Nanotechnologie kann InfiniteFocus eingesetzt werden.


Eine Analyse der Bruchoberflächen bei Aluminium ist problematisch, da übliche Messgeräte an starken Reflexionen, inhomogenen, rauen Oberflächen und steilen Flanken des Bruches scheitern. Das neue berührungslose 3-D-Messgerät InfiniteFocus der Firma Alicona Imaging GmbH liefert dem Anwender Informationen sowohl über die Textur und als auch über die Tiefe eines Bruchs und stellt somit eine Alternative zu den herkömmlichen taktilen und bildgebenden Mess-Methoden zur Verfügung.

Die geringe Schärfentiefe der Mikroskop-Optiken führt dazu, dass herkömmliche Geräte nur eng zusammenliegende Höhenbereiche scharf abbilden können. Das neue 3-D-Messsystem nimmt mit der Mikroskop-Optik jeweils eine ganze Serie von Bildern in verschiedenen Abständen auf. In jedem Bild ist dann ein spezieller Tiefenabschnitt der Probe scharf abgebildet. Das punktgenaue Zusammensetzen der Einzelbilder zu einem präzisen dreidimensionalen Modell der Probe wird mit speziell entwickelten Bildverarbeitungsalgorithmen erreicht. Dabei können je nach Objektivwahl und Genauigkeitseinstellung Tiefenwerte mit einer Auflösung von 5 Mikrometern bis zu 20 Nanometern realisiert werden.


Die Echtfarbendarstellung des gebrochenen Materials erlaubt Rückschlüsse auf mögliche Fehlstellen im Aluminium. Einschlüsse und Verunreinigungen geben Hinweise auf die Bruchfestigkeit des Rohmaterials. Je nach Wahl des Messmoduls können Profil, Fläche, Volumen und Rauigkeit des Aluminiums berührungslos vermessen werden. Für die dreidimensionale Analyse von Aluminium wird ein Modul zur Rauhigkeitsvermessung empfohlen. Im Zuge der Evaluierung von Ra, Rq und Rz nach der Norm EN/ISO 4287 inklusive der Traglastkurve können Ra-Werte im Bereich von 10 Mikrometern ausgewertet werden.

Regina Fischer M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de/de/4/projekte/257.html

Weitere Berichte zu: InfiniteFocus Mikroskop-Optik Tiefenanalyse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Neue Sensortechnik für E-Auto-Batterien
08.12.2016 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten
08.12.2016 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie