Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Simulation als Dienstleistung

30.03.2005


Wissen bewegt.




Unter diesem Motto präsentieren sich in diesem Jahr Hochschulen und Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen auf der Hannover Messe. Mit 23 Highlights bieten die Hochschulen auf dem Gemeinschaftsstand Forschungsland NRW innovative Spitzenforschung (Halle 2, Stand C 36).

... mehr zu:
»BGMR »MKS »Simulation


Die Simulationstechniken im Maschinenbau werden immer leistungsfähiger und vielfältiger. Ein neues Anwendungsgebiet ist die Simulation von Raupenfahrwerken und Kettentrieben, die das "Lehr- und Forschungsgebiet Betriebsmittel für die Gewinnung mineralischer Rohstoffe" (BGMR) der RWTH Aachen mit Hilfe der Mehrkörpersimulation (MKS) durchführt. Die Simulation erlaubt die Produktanalyse schon im frühen Entwicklungsstadium und reduziert damit Kosten und Entwicklungsdauer. Die am BGMR im Rahmen von Industrieprojekten gesammelten Erfahrungen fließen in die Entwicklung von eigenen Erweiterungen für die MKS-Standardsoftware ein. Mit Hilfe dieser Tools wird das Einsatzgebiet der MKS erweitert und ein effizientes Engineering ermöglicht.

Das BGMR befasst sich zudem mit der kostengünstigen Einführung und dem rentablen Einsatz von Computer Based Training (CBT) in mittelständischen Unternehmen. Mit diesen Programmen können Hersteller dem Kunden Produktinformationen in handlicher Form als elektronisches Betriebshandbuch präsentieren und auch intern die eigenen Mitarbeiter bei ihrer Arbeit unterstützen. Durch einen schnelleren und bequemeren Zugriff auf die benötigten Informationen, werden bei den CBT-Anwendern bessere Lernerfolge erzielt und so Kosten und Aufwände reduziert.

Die Kombination vorhandener Tools, wissenschaftlicher Arbeit und erfolgreicher Industrieprojekte sichert dem BGMR einen Innovationsvorsprung gegenüber Mitbewerbern.

Kontakt:
RWTH Aachen
Lehr- und Forschungsgebiet Betriebsmittel für
die Gewinnung mineralischer Rohstoffe (BGMR)
Prof. Dr. Karl Nienhaus
Holger Haut
Lochnerstr. 4-20, 52064 Aachen
Tel: 0241 / 80-95680 Fax: 0241 / 80-92311
haut@bgmr.rwth-aachen.de

Forschungsland NRW | idw
Weitere Informationen:
http://www.bgmr.rwth-aachen.de

Weitere Berichte zu: BGMR MKS Simulation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics