Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Genug gejammert - Deutschland übernimmt Leadership in der Mikroelektronik

16.03.2005


Deutschland hat seine führende Position als Mikroelektonik-Standort Nr. 1 in Europa weiter ausgebaut. Darauf wiesen Vertreter des VDE anläßlich der CeBit 2005 in Hannover in hin.

... mehr zu:
»Halbleiter »Mikroelektronik »RFID

Mehr als jeder zweite Halbleiter aus Europa trägt das Label “Made in Germany”. “Grund für diese Entwicklung ist unter anderem die Konzentration von Mikro- und Nanoelektronikfertigung und ihren Zulieferern in Sachsen”, unterstrich Jochen Polsterer, Geschäftsführer der AMD Deutschland GmbH. Heute sei die Region mit einem Netzwerk aus Industrie, Instituten und Hochschulen das größte Mikroelektronik-Zentrum in Europa. “Über 11.000 Arbeitsplätze sind in den letzten Jahren durch die Halbleiterindustrie rund um Dresden entstanden”, verdeutlichte Polsterer. Bundesweit seien in den letzten Jahren sogar über zehn Chipfabriken mit 20.000 Arbeitsplätzen entstanden. Damit habe sich Deutschland zum größten Halbleiterhersteller innerhalb der EU gemausert.

Mikroprozessoren, Speicherbausteine und Logikchips werden heute in Deutschland ebenso gefertigt wie applikationsspezifische Bausteine mit einem hohen Analoganteil. Die Zahlen sprechen für sich: Allein für den bedeutenden Halbleiter-Markt China ist Europa mit Deutschland zu einem “Top-Lieferanten” aufgestiegen. Im weltweiten Chipmarkt, der 2004 ein Volumen von 213 Mrd. US $ erreichte, lag Europa mit 18.5 % knapp vor Amerika mit 18.3 %. Davor liegen Japan mit 21.5% und Asia/Pacific mit 41.7%. Dieser Entwicklung entsprechend lag der Umsatz an Halbleitern in Deutschland im Januar 2005 um neun Prozent über dem selben Monat des Vorjahres.


“Wachstum ist nur durch innovative Produkte möglich”, machte Heinrich W. Kreutzer, Geschäftsführer der Kabel Deutschland GmbH und Mitglied des Vorstands der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) deutlich. Erfreulicherweise sei Deutschland in der Mikroelektronik wieder präsent. Besondere Bedeutung habe dies vor insbesondere vor dem Hintergrund des weltweit stark steigenden Bedarfs in den Bereichen Fahrzeugentwicklung, RFID (Radio Frequency Identification) sowie in der Telekom- du Computer-Industrie. Bei Zukunftsthemen wie Mobilität, Energie, Kommunikation oder Life Science wird dem Standort von Experten des VDE eine hohe Innovationskraft zugeschrieben.

Den Prognosen zufolge werden insbesondere DVD Recorder, Digitalkameras Plasma- und LCD-Flachbildfernseher sowie der Bereich der Computer-Netzwerktechnik bis zur Technik für das digitalisierte Heim künftig Vorreiterpositionen einnehmen. “Ab 2006 wird es beim Fernsehen einen Qualitätssprung geben”, prognostizierte Kreutzer. So werde das hochauflösende Fernsehen, auch “High Definition TV” genannt, bei der Fußball WM Premiere feiern und die Atmosphäre im Stadion “hautnah” in die Wohnzimmer holen. Einen nicht minder großen Markt sieht Kreutzer im Bereich des Mobilfunks. “In Deutschland wird die Zahl der UMTS-Kunden noch in diesem Jahr voraussichtlich die zehn Millionengrenze durchbrechen”, versicherte er. Weitere Treiber seien die Breitbandkommunikation, Sicherheitslösungen für Rechner und Netzwerke, Server und Mikroprozessoren sowie maßgeschneiderte Unternehmenssoftware.

Auch der Markt für Funketiketten (RFIDs) dürfte bald boomen. Schätzungen des VDE zufolge werde sich der Umsatz von heute 400 Mio. Euro in den kommenden vier Jahren auf über 2.5 Mrd. Euro steigern. Zusätzliche Impulse, so der VDE, seien von der elektronischen Gesundheitskarte oder den Planungen der großen Handelskonzerne zu erwarten.

Rolf Froböse | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Berichte zu: Halbleiter Mikroelektronik RFID

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht »FLUX-LMDR« will Energieeffizienz von Transformatoren erhöhen
18.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie