Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

batterylife erweitert Portfolio um Notebook Activator

03.03.2005


Nach der erfolgreichen Einführung des batterylife Activators für Mobiltelefone (ACT5035) wird das Unternehmen einen weiteren Activator für Notebookakkus, auf Lithium-Ionen und Lithium-Polymer Basis, auf den Markt bringen.



Das neue Produkt trägt die Bezeichnung batterylife Notebook Activator und erhält die Artikelnummer ACT150100. Damit der Activator für eine Vielzahl von Notebookakkus eingesetzt werden kann, hat er die Abmessungen 150 mm x 100 mm. Wie bereits beim Produkt für die Mobiltelefonakkus wird auch das Handbuch zum batterylife Notebook Activator mehrsprachig in Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Russisch und Polnisch ausgeliefert. Der batterylife Notebook Activator wird zur CeBIT im März 2005 im Handel verfügbar sein.

... mehr zu:
»Activator »Akku »Notebook »Notebookakku


Regelmäßige Akkupflege (volles Auf- und Entladen) trägt zur einer längeren Haltbarkeit von Akkus bei. Will oder kann sich der Notebookbesitzer nicht nach den Bedürfnissen seines Akkus richten, hilft der Griff zum batterylife Activator. Der batterylife Activator kann durch Zuschneiden leicht an spezielle Akkus angepasst werden. Die Kosten halten sich mit 39,99 Euro inklusive der 16 % gesetzlichen Mehrwertsteuer (Deutschland) im Rahmen. Der batterylife Activator (Nanokeramikfolie) wirkt bei Li-Ionen und Li-Polymer Akkus ca. sechs bis sieben Jahre lang.

Sowohl neue, als auch gebrauchte Akkus, profitieren von der Nutzung des Activators. Zum einen schützt er neue Akkus vor Verschleiß, zum anderen regeneriert er bereits verbrauchte Akkus wieder und verhilft ihnen zu gewohnter Leistung. Die Installation des batterylife Activator gestaltet sich dabei denkbar einfach: Der Notebookbesitzer schaltet sein Gerät aus, öffnet das Akkufach, klebt den Activator auf seinen Akku und setzt sein Gerät wieder zusammen. Nach dem erneuten Einschalten nimmt der Activator seine Arbeit auf und der Regenerierungsprozess beginnt. Nach etwa fünf bis zehn Ladezyklen zeigt sich dem Anwender der Regenerationseffekt. Es werden längere Betriebs- und Standby-Zeiten des Akkus erreicht, sowie die Ladezeiten verkürzt. Der TÜV Rheinland hat die Wirkungsweise mit eigenen Messungen bestätigt. Der gesamte Prüfbericht, sowie die Messergebnisse und weitere Informationen sind auf der batterylife Website hinterlegt.

Michael Schmid | directnews
Weitere Informationen:
http://www.batterylife.de

Weitere Berichte zu: Activator Akku Notebook Notebookakku

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics