Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biodiesel in der Landwirtschaft: besonders attraktiv für Kleinst- und Großbetriebe

16.11.2004


FAL-Studie bewertet Wirtschaftlichkeit/ FNR fördert Eigenverbrauchstankstellen



Mit der Neuregelung der Agrardieselvergütung im kommenden Jahr wird der Einsatz von Biodiesel in der Landwirtschaft attraktiv. Eine jetzt veröffentlichte Studie der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL) analysiert, unter welchen Voraussetzungen sich die Umstellung auf Biodiesel für landwirtschaftliche Betriebe lohnt. Gefördert wird zudem die Einrichtung von Eigenverbrauchstankstellen für Biokraftstoffe durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

... mehr zu:
»Biodiesel »Biokraftstoff »FAL »FNR


Ob sich für landwirtschaftliche Betriebe die Umstellung auf Biodiesel im Zuge der geänderten Agrardieselregelung lohnt, hat die FAL im Auftrag der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), Projektträger des Bundesverbraucherschutzministeriums, untersucht. Sie kam zu dem Ergebnis, dass der Preisvorteil von Biodiesel zu gering ist, um die gekürzte Agrardieselvergütung vollständig kompensieren zu können. Doch jenseits der diskutierten 10.000 Liter-Grenze ist der Biokraftstoff die günstigere Alternative.
Biodiesel ist als Biokraftstoff von der Mineralölsteuer befreit und in der Regel je Liter ca. 10 Cent billiger als herkömmlicher Diesel, gleichzeitig hat der rapsöl-basierte Biokraftstoff einen um etwa 5 Prozent geringeren Energiegehalt. Die FAL hat einen Preisvorteil von 7 Cent für Biodiesel zugrunde gelegt und damit errechnet, dass es für den Landwirt trotz der Kürzungen auch im nächsten Jahr generell günstiger ist, die Agrardieselvergütung in Anspruch zu nehmen.


Am Wirtschaftlichsten fährt der Betrieb, der die ersten 10.000 Liter seines Jahresverbrauchs ausschließlich mit fossilem Dieselkraftstoff im Rahmen der Agrardieselregelung abdeckt und jenseits der 10.000-Liter-Marke auf Biodiesel zurückgreift. Eine Ausnahme stellen Kleinbetriebe dar: Für sie ist es wegen des Selbstbehalts beim Agrardiesel bis zu einem Verbrauch von ca. 2.800 Liter günstiger, vollständig auf Biodiesel umzusteigen.

In ihrer Studie hat die FAL nicht nur die reinen Kraftstoffkosten verglichen, sondern auch den höheren Wartungsaufwand für Biodiesel berücksichtigt. Die Berechnungen zeigen, dass Biodiesel ab 10.000 Litern Verbrauch selbst bei einer Verkürzung des Wartungsintervalls auf ein Viertel der üblichen Zeit günstiger als herkömmlicher Diesel-Kraftstoff ist.

Voraussetzung für den Einsatz von Biodiesel sind technische Freigaben der Motoren- bzw. Schlepperhersteller. In die Studie nicht mit eingerechnet wurden die Kosten für die eventuelle Nachrüstung des Motors bei Fahrzeugen ohne Biodiesel-Freigabe. Auch die Kosten für die Einrichtung einer Selbstversorgungstankstelle müssen zusätzlich berücksichtigt werden. Allerdings können für die Bereitstellung von Biodiesel-Tankeinrichtungen Fördermittel für den Bau oder die Umrüstung von Eigenverbrauchstankstellen in Anspruch genommen werden. Die FNR fördert Tankanlagen für Biodiesel mit bis zu 50 Prozent der Investitionskosten. Informationen sind im Internet abrufbar unter www.bioschmierstoffe.info.

Die FAL-Studie "Verwendung von Biodiesel in der Landwirtschaft - Möglichkeiten und bestehender Handlungsbedarf" kann im Internet unter www.bio-energie.de heruntergeladen werden. Nicole Paul

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
e-Mail: info@fnr.de

Dr. Torsten Gabriel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fnr.de
http://www.bio-energie.de

Weitere Berichte zu: Biodiesel Biokraftstoff FAL FNR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten