Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hautkrebsfrüherkennung - der Computer hilft!

13.07.2000


Hautkrebsfrüherkennung - der Computer hilft!
Neugegründete VISIOmed AG vermarktet Diagnosesystem


Ein wichtiger Schritt in Richtung Telemedizin

Hautkrebs so früh wie möglich zu erkennen, um diePatienten effizient behandeln zu können - diesem Ziel ist die Zentrumfür Neuroinformatik GmbH (ZN) und das Hautkrebszentrum im Klinikum derRuhr-Universität Bochum (St. Josef-Hospital) einen entscheidenden Schrittnäher gekommen. Nach mehr als sechsjähriger Entwicklung ist dasmicroDERM®-System zur computerunterstützten Hautkrebsdiagnose marktreif- als Ergebnis der weltweit größten Multicenter-Studie (DANAOS-Studie)auf diesem Gebiet. Zum 01. Juli 2000 hat ZN zusammen mit der ProMedia AG,Gütersloh, die VISIOmed AG gegründet, die dieses System seitdemvermarktet. Es steigert ganz erheblich die Chance, frühe Stadien vonTumoren mit nahezu 100-prozentiger Sicherheit zu diagnostizieren underhöht somit die Heilungschance.

International anerkanntes System

Mit Bilddokumentationssystemen liegt ein geeignetesWerkzeug vor, um die Qualität der Untersuchung zu verbessern und dieErgebnisse dem Patienten zu verdeutlichen. microDERM® ist eininternational anerkanntes Standardsystem für Untersuchungen zurHautkrebsfrüherkennung. Die speziell für die Auflichtmikroskopieentwickelte Kamera erlaubt es, Aufnahmen der Haut absolut reproduzierbarund in einer Bildqualität auf derzeit höchstem technischen Niveauvorzunehmen. Die Standardisierung macht es möglich, die Bilderverlässlich auszuwerten und für Vergleiche zu archivieren. Die Kameraerstellt Aufnahmen in Stufen von 15- bis 50-facher Vergrößerung -automatisch verstellbar und ohne die Abbildungsfehler von Zoomoptiken.

Einfache Auswertung und Speicherung

Das microDERM®-System besteht aus einer Kamera,Archivierungssoftware und Modulen zur Bildanalyse. Es entspricht denhöchsten Ansprüchen in Bezug auf Qualität und Präzision. Das einfacheHandling des Systems garantiert eine schnelle Untersuchung des Patientenund stellt die reproduzierbare, lokalisationsbezogene Ablage der Bildersicher. Mit der VISIOmed-Archivierungssoftware lassen sich die Bilddatenspeichern. Computergestützte Analysemethoden auf der Basis neuro-nalerNetze helfen dem Arzt bei der Diagnose von verdächtigen Läsionen. Diespätere Auswertung der Aufnahmen oder die Verlaufskontrolle von Hautmalenist mit dem microDERM®-System ebenfalls komfortabel.

Telemedizin: flexibel und fortschrittlich

Alltagstauglich und praxisnah sind die Möglichkeiten,Daten und Bilder auszudrucken, nachzubearbeiten sowie via Internet undISDN diese Aufnahmen innerhalb von Sekunden mit Kommunikationspartnernauszutauschen und zu diskutieren. Die Telemedizinfähigkeit wird in denkommenden Jahren für Praxen und Kliniken ein entscheidender Faktor fürFlexibilität, Service und Fortschritt sein. Das neue System wird dabeieine wertvolle Hilfe darstellen.

Vorstellung in München

Anlässlich der 17. Fortbildungswoche für praktischeDermatologie und Venerologie vom 24.-28. Juli 2000 im Arabella SheratonHotel, München, stellt die Firma VISIOmed AG aus Bochum ihr neues Produktzur Hautkrebsfrüherkennung vor. Auf dem Stand G-20 können sichInteressenten von der Effizienz dieses neuen Systems überzeugen.

Weitere Informationen

VISIOmed AG, Antje Hold, Universitätsstrasse 160,D-44801 Bochum,
Tel.: 0234/9787-76, Fax: 0234/9787-75, eMail: antje.hold@VISIOmed.de,Internet: http://www.VISIOmed.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Josef König |

Weitere Berichte zu: Hautkrebsfrüherkennung VISIOmed

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung