Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen in der Praxis: Von der Feuerwehr bis zum Lamborghini

21.10.2004


Das Institut für Innovations-Transfer (ITI) an der Fachhochschule Hannover wurde am 21. Oktober 2004 offiziell eröffnet - Wirtschaftsstaatssekretär Joachim Werren: "Schnelle Umsetzung sichert Standort"


Wirtschaftsstaatssekretär Joachim Werren eröffnete am Donnerstag das Institut für Innovations-Transfer (ITI) an der Fachhochschule Hannover. Auftrags- und Verbundprojekte für kleine und mittlere Unternehmen werden in sechs Fachschwerpunkten von den hochqualifizierten Forschern umgesetzt. "Die schnelle Umsetzung der Ideen aus der Wirtschaft sichert Arbeitsplätze in den Firmen und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit", sagte Werren. Damit werde Innovationsfähigkeit greifbar. "Alle Reden von Innovationen, Niedersachsen zeigt, was sich ganz konkret dahinter verbirgt."

Von neuen Mikrochips für Feuerwehrleute im Einsatz bis hin zum Luftkissenfahrzeug für Lamborghini reicht das Entwicklungsangebot des Instituts. "Wir stärken damit besonders die Unternehmen aus der Region, die sicher sein können, dass wir ihre Ideen zur Umsetzung bringen", sagte Professor Dr.-Ing. Thomas Elbel als Leiter des Instituts.


Die Schwerpunkte Prozesstechnik, Mikrosensorik, Integriertes Produkt-Design, Videosensorik, Embedded Systems und Kolbenmaschinen scheinen auf den ersten Blick sehr abstrakt. Die konkreten Projekte, die sich dahinter verbergen, halfen nicht nur Produkte wettbewerbsfähiger herzustellen, sie können auch Leben retten. So etwa der Infrarot-Herz-Pulsmesser, der zum Beispiel für Feuerwehrleute entwickelt wird. Bisher werden diese Geräte in Rettungswagen eingesetzt, um eine schnelle Diagnose vom Patienten zu bekommen. Dazu durfte dieser aber nicht bewegt werden. Mit der neuen Entwicklung kann über einen Mikrochip auf der Haut in jeder Situation die Puls- und Herzfrequenz übermittelt werden. Dies kann besonders bei der Feuerwehr Leben retten. Untersuchungen haben gezeigt, dass viele Feuerwehrleute bis weit über die eigene Belastungsgrenze im Einsatz sind. Hier kann die Leitstelle sofort reagieren, wenn die Retter kritische Werte erreichen. "Der Chip wird zum Retter für die Retter", so Werren.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Institut lassen sich für alle Unternehmen erhebliche Entwicklungskosten sparen. Bei der Eröffnung wurde die Entwicklung eines Modells für ein Luftkissenfahrzeug für Lamborghini vorgestellt. Im Modell 1:5 greifbar und im Rechner bereits voll funktionsfähig kann das Hovercraft vom Unternehmen bis zum Produkt weiter entwickelt werden. Ob dieses Modell etwa für Hollywood oder gar für die Serienproduktion eingesetzt wird, entscheidet der Auftraggeber. Damit wird das Kostenrisiko für Unternehmen drastisch reduziert. Hiervon profitieren besonders kleine und mittlere Betriebe.

Das Land hat die Einrichtung des Instituts mit 80.000 Euro unterstützt.

Dagmar Thomsen M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-hannover.de/de/pp/service/aktuelles/presseinfos/02628/index.html
http://www.fh-hannover.de/de/organisation/OE/ITI/
http://www.fh-hannover.de/de/pp/bilder/events/bildarchiv_20041020_10/index.html

Weitere Berichte zu: Feuerwehrleute Lamborghini Luftkissenfahrzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik