Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sächsische Pilotanlage erzeugt Biogas aus Trockensubstraten

18.10.2004


Am 14. Oktober nahm die Biogasanlage der Agrargenossenschaft Bergland Clausnitz e. G. im Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs im Verbraucherschutzministerium Dr. Gerald Thalheim ihren Betrieb auf. In der Pilotanlage wird ein neues und innovatives Verfahren erprobt, das die Trockenvergärung als Alternative zur herkömmlichen Nassvergärung etablieren kann.

... mehr zu:
»Biogas »FNR »Pilotanlage

"Bisher steckte die Trockenfermentation noch in den Anfängen der Entwicklung. Sowohl die Verfahrenstechnik als auch die Substrate ließen zu viele Fragen offen", resümiert Dr. Petra Schüsseler, Projektverantwortliche beim begleitenden Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), am Rande der Veranstaltung. "Grund genug für die FNR", so Schüsseler weiter, "den Forschungs- und Entwicklungsbedarf in diesem Bereich zu forcieren, handelt es sich hierbei doch um Technik, die eine kostengünstige Alternative zur nassen Biogasproduktion bietet". Außerdem eröffnet sich mit dieser Anlage eine weitere Option: die Erweiterung für bereits bestehende Nassfermentationsanlagen, da sie beide Verfahren miteinander kombiniert.

"5.000 Tonnen Substrat gehen voraussichtlich pro Jahr in die Anlage. Hierfür stehen uns rund 2.000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche und 2.100 Großvieheinheiten (GV) zur Verfügung", berichtet Lothar Eckardt, Vorsitzender der Agrargenossenschaft und Anlagenbetreiber, in seiner Begrüßung.


Dr. Bernd Linke vom Institut für Agrartechnik in Bornim begleitet das Projekt wissenschaftlich. Er verspricht sich von der Pilotanlage erste belastbare Ergebnisse zur optimalen Substratmischung und Prozessdauer, die einen Vergleich des bevorzugten Batchverfahrens mit dem parallel betriebenen Trocken-Nass-Verfahren unter wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten erlaubt. "Zudem hoffe ich auch, dass wir vor Ort zu neuen Erkenntnissen bezüglich der erforderlichen Substratbeschaffenheit und -zusammensetzung für einen erfolgreichen Einsatz in der Trockenvergärungsanlage gelangen", so Linke. Sicher aber ist sich Staatssekretär Dr. Thalheim, dass die Erfahrungen dieses Projektes den Kreis der möglichen Biogasproduzenten erweitert und immer mehr Landwirte diese zweite Einkommensquelle anzapfen.

Hintergrund

Die vier wannenförmigen, teils in die Erde eingelassenen Fermenter mit einem Raumvolumen von jeweils 160 m³ werden zunächst von oben mit stapelbarem bzw. schüttfähigem Material befüllt. Hierzu gehören überwiegend Rindermist und speziell angebaute Energiepflanzen wie Mais- und Grassilage, frisches Wiesengras, Getreide, Rapsexpeller sowie Kartoffeln. Zwei der vier Fermenter werden mit dem flüssigen Gärrückstand im so genannten Anstauverfahren aus der benachbarten Nassfermentationsanlage angeimpft. Die eingestaute und mit organischen Säuren angereicherte Flüssigkeit wird anschließend wieder der Nassvergärungsanlage zugeführt, in der die Zersetzung der organischen Säuren zu Biogas erfolgt. Die Frequenz des Einstaus ist dabei abhängig von der Substratmischung und wird in einem wissenschaftlichen Begleitprogramm untersucht.

In den anderen zwei Fermentern kommt das Mischverfahren zur Anwendung, wobei ausschließlich fester Gärrückstand der Trockenfermentation als Impfmaterial genutzt wird. Alle vier Fermenter laufen im mesophilen Batch-Betrieb, d.h. sie werden mit Biomasse befüllt, die dann angeimpft wird und bei Temperaturen zwischen 32°C und 38°C luftdicht über mehrere Wochen vergärt. Danach müssen die Fermenter vor dem nächsten Durchlauf entleert werden.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter www.bio-energie.de oder telefonisch unter 0 38 43 / 69 30-199
Nuse Lack

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
e-Mail: info@fnr.de

| idw
Weitere Informationen:
http://www.fnr.de
http://www.bio-energie.de

Weitere Berichte zu: Biogas FNR Pilotanlage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht DFKI-Roboter erkunden autonom Lavahöhlen auf Teneriffa
21.11.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Digitale Messtaster von WayCon – höchst präzise und vielseitig einsetzbar
14.11.2017 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie