Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verbesserung der Ergiebigkeit von Ölfeldern durch seismische Sensoren

12.10.2004


Die Erweiterung des Wissens über Vorkommen und Verwaltung von Ölfeldern wird als ein wichtiger Faktor für die Erhöhung des Gesamtertrags angesehen. Technik zur seismischen Überwachung von Bohrlöchern kann zur Steigerung des gewünschten Gewinns beitragen. Bis jetzt allerdings hat durch Strömung verursachter akustischer Lärm von der permanenten Anwendung dieser seismischen Sensoren abgehalten.



Um die Schwierigkeiten bei der Anwendung seismischer Überwachungssysteme zu überwinden, konzentrierte man sich im Rahmen dieses Projekts auf das bessere Verständnis der Entstehung von physikalischem und mechanischem Grundlärm in fließenden Quellen. Mit Hilfe dieses Wissens konnten die Forscher ihre Arbeit weiterführen und praktische Lösungen für dieses Anwendungsproblem für aktive Kohlenwasserstoffquellen entwickeln.

... mehr zu:
»Bohrloch »Lärm »Sensor »Ölfeld


Die erste Herausforderung bestand darin, die seismischen Signale von den Umgebungsgeräuschen zu trennen und dabei gleichzeitig eine gute Kopplung zu den Gesteinsmassen sicherzustellen. Deshalb war die Wahl der Materialien und der Strukturen für die Befestigung der Sensoren äußerst wichtig. Die Messung und Bestimmung der Lärmausbreitung führten dann zum Entwurf und zu Testmessungen, damit der gesamte Lärm in der unmittelbaren Umgebung der Sensoren minimiert werden konnte.

Die Forschung führte zu insgesamt 6 wesentlichen Errungenschaften, zu denen Strömungsuntersuchungen und die Charakterisierung von Lärm bei bis zu 30.000 Barrels pro Tag sowohl an Prüfständen als auch geneigten experimentellen Testquellen zählen. Die Entwicklung und Erprobung des Prototyps brachte einen Sensor mit einer verbesserten Lärmabschirmung von 30-40 Dezibel hervor besser als jedes herkömmliche käufliche System.

Ganz allgemein gesprochen gingen aus dem Projekt verbesserte Technologien hervor, die für den permanenten Einsatz von seismischen Sensorsystemen in Bohrlöchern genutzt werden können. Zu den speziellen Ergebnissen gehören: die Festlegung der lärmbeeinflussenden Schlüsselparameter, die Charakterisierung von akustischem Lärm in Bohrlöchern, Prognose-Modell-Tools für die Beurteilung von ameliorativem Lärm, die Definition von Lärmsteuerungsmethoden sowie Anwendungsvorschriften für seismische Sensoren.

Diese zum Teil einzigartigen Forschungen konnten uns in der Öl und Gasindustrie einen technischen Vorsprung gegenüber der außereuropäischen Konkurrenz sichern. Dies wiederum verschaffte auch dem Konsortium einen Wettbewerbsvorteil. Die Projektpartner arbeiten derzeit mit Endverbrauchern zusammen, um spezifische Implementierungsziele festzulegen und sind auch künftig an der engeren Einbeziehung der Endverbraucher interessiert.

Andrew Jupe | ctm
Weitere Informationen:
http://www.abb.com

Weitere Berichte zu: Bohrloch Lärm Sensor Ölfeld

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Neue Sensortechnik für E-Auto-Batterien
08.12.2016 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten
08.12.2016 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie