Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lichtgezündete Thyristoren modernisieren Indiens Stromnetz

05.10.2004


Eine neue 2500-Megawatt-Wechselstromleitung von Siemens verbessert die Stromversorgung im Norden Indiens. Die 475 Kilometer lange Leitung zwischen Purnea im Bundesstaat Bihar und Gorakhpur kann fünfmal mehr Strom vom Osten in den Norden des Landes transportieren als die bisherige Gleichstromleitung. Lichtgezündete Thyristoren machen die Leitung besonders zuverlässig. Sie geht Anfang 2006 in Betrieb. Das Auftragsvolumen beträgt rund 25 Millionen Euro.


Das Ballungszentrum Delhi mit seinen 15 Millionen Einwohnern leidet unter Stromknappheit. Die Kraftwerke decken den Bedarf nicht. Weil Indiens Stromnetze aus historischen Gründen aber bislang kaum miteinander verbunden sind, kann kein Strom aus Regionen mit Energieüberschuss importiert werden. Die neue Leitung mit 400 Kilovolt Wechselspannung ermöglicht eine deutlich flexiblere und bedarfsgerechtere Stromversorgung. Die Erstellungskosten sind im Vergleich zu einer Gleichstromverbindung günstig.

In Purnea und Gorakhpur kommen jeweils zwei Serienkompensationsanlagen mit lichtgezündeten Thyristoren zum Einsatz. Diese Halbleiterbausteine regeln die Kompensationsanlagen in der Leitung, wenn Spannungsschwankungen oder Lastabfälle auftreten. Dadurch behält die Leitung auch bei Störungen im Stromnetz ihre Übertragungsleistung.


Die von Siemens entwickelte Technik der direkten Lichtzündung macht Thyristoren sehr kompakt und besonders reaktionsschnell. Gegenüber herkömmlichen Thyristoren entfallen etwa 80 Prozent der elektrischen Komponenten. Lichtgezündete Thyristoren werden durch einen Lichtimpuls von 10 Mikrosekunden Dauer und einer Spitzenleistung von 40 Milliwatt eingeschaltet. Die konventionelle Technik verwendet elektrisch gezündete Thyristoren, die einen Impuls mit einer Spitzenleistung von einigen Watt benötigt. Dieser Impuls wird durch eine aufwändige Elektronik erzeugt.

Dr. Norbert Aschenbrenner | idw
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/facts
http://www.siemens.de/journal
http://www.siemens.de/innovationnews

Weitere Berichte zu: Lichtgezündet Stromnetz Thyristor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten