Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RF Engines’ HyperSpeed and HyperLength FFT Cores dramatically increase performance ranges of FFT

30.09.2004



Launched at GSPx 2004 show and selected as one of the winners in the First-Look New Product Forum

... mehr zu:
»FFT »FPGA »GSPx

RF Engines Limited (RFEL), the providers of high performance signal processing solutions for FPGA, will demonstrate industry leading Fast Fourier Transform (FFT) cores at the GSPx Embedded Solutions Event in Santa Clara, CA from 28-30 September 2004. The HyperSpeed and HyperLength FFTs have also been selected as one of the six winners in the First-Look New Product Forum held at GSPx.

The new designs provide silicon efficient implementations of the FFT algorithm for spectral analysis, and support sample rates up to 3.2GHz and transform lengths up to 256M-points running in continuous real-time – a major step-improvement upon current commercially available FFT technology.


The cores are targeted at a broad range of applications including electronic warfare (radar, sonar, and surveillance), test instrumentation, medical equipment, software-defined radio and radio astronomy. “The FFT is one of the most widely used, general purpose signal processing algorithms, and provides an efficient means for converting a digital signal into its frequency representation,” said John Summers, VP of Sales and Business Development at RFEL. “These latest cores push the technology to new extremes, building on RFEL’s recognised leadership in signal processing architectures and the latest available FPGA and memory devices.”

The ability to perform spectral analysis at such high sample rates and to achieve fine-resolution in the frequency domain, all in real time, opens up significant new opportunities in a number of key market areas:

  • Electronic warfare systems will be capable of detecting events across wide bandwidths with significantly reduced equipment costs.
  • Instrumentation manufacturers can use the cores to develop spectrum analysers with GHz bandwidths that allow real-time detection and analysis of very wideband signals, such as Ultra Wideband (UWB), in the frequency domain for the first time.
  • In the rapidly growing Software Defined Radio (SDR) area, the cores will allow a receiver to encompass more communications standards and frequency bands, increasing the flexibility of the radio.
  • Radio astronomy applications will also benefit from the increased bandwidth and finer frequency resolutions, allowing spectrometers to be built that cover a wider signal detection range or with greater sensitivity, improving the systems for probing deep space.

Two ranges are being announced: the HyperSpeed FFT targeted at applications that require very high sample rates and the HyperLength FFT aimed at applications where fine frequency resolution is required at the output of the transform. Assuming the use of a Xilinx Virtex Pro 70 FPGA device, the HyperSpeed design will support complex sample rates up to 3.2GHz with transform lengths up to 32K-points. The performance of the HyperLength core is dependent on the available memory technology. A Xilinx Virtex II 3000 used in conjunction with SRAM memory will support a 1M-point transform running at complex sample rates up to 200MHz. Use of SDRAM, will allow transform lengths up to 256M-points, at rates up to 10MHz.

The FFT cores use fixed-point arithmetic, and have been developed using a highly parallel mixed-radix architecture. Each core will be factory configured to precise user specifications, ensuring maximum silicon efficiency and performance for each application. The designs will be supplied in a netlist form as a component ready to be combined with the customer’s own IP or as part of an integrated design from RFEL. To complement this technology, RFEL will also provide a range of signal processing building blocks for FPGA to build complete spectral analysis systems, including windowing functions, bit reversal, power calculation, averaging cores and half-band filters.

Nigel Robson | VortexPR
Weitere Informationen:
http://www.rfel.com

Weitere Berichte zu: FFT FPGA GSPx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Körperenergie als Stromquelle
22.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht „Cool“ bleiben im Büro: Wasser als Kältemittel im Alltag bald vor Durchbruch?
22.08.2017 | Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer IPM präsentiert »Deep Learning Framework« zur automatisierten Interpretation von 3D-Daten

22.08.2017 | Informationstechnologie

Globale Klimaextreme nach Vulkanausbrüchen

22.08.2017 | Geowissenschaften

RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert

22.08.2017 | Wirtschaft Finanzen