Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RF Engines’ HyperSpeed and HyperLength FFT Cores dramatically increase performance ranges of FFT

30.09.2004



Launched at GSPx 2004 show and selected as one of the winners in the First-Look New Product Forum

... mehr zu:
»FFT »FPGA »GSPx

RF Engines Limited (RFEL), the providers of high performance signal processing solutions for FPGA, will demonstrate industry leading Fast Fourier Transform (FFT) cores at the GSPx Embedded Solutions Event in Santa Clara, CA from 28-30 September 2004. The HyperSpeed and HyperLength FFTs have also been selected as one of the six winners in the First-Look New Product Forum held at GSPx.

The new designs provide silicon efficient implementations of the FFT algorithm for spectral analysis, and support sample rates up to 3.2GHz and transform lengths up to 256M-points running in continuous real-time – a major step-improvement upon current commercially available FFT technology.


The cores are targeted at a broad range of applications including electronic warfare (radar, sonar, and surveillance), test instrumentation, medical equipment, software-defined radio and radio astronomy. “The FFT is one of the most widely used, general purpose signal processing algorithms, and provides an efficient means for converting a digital signal into its frequency representation,” said John Summers, VP of Sales and Business Development at RFEL. “These latest cores push the technology to new extremes, building on RFEL’s recognised leadership in signal processing architectures and the latest available FPGA and memory devices.”

The ability to perform spectral analysis at such high sample rates and to achieve fine-resolution in the frequency domain, all in real time, opens up significant new opportunities in a number of key market areas:

  • Electronic warfare systems will be capable of detecting events across wide bandwidths with significantly reduced equipment costs.
  • Instrumentation manufacturers can use the cores to develop spectrum analysers with GHz bandwidths that allow real-time detection and analysis of very wideband signals, such as Ultra Wideband (UWB), in the frequency domain for the first time.
  • In the rapidly growing Software Defined Radio (SDR) area, the cores will allow a receiver to encompass more communications standards and frequency bands, increasing the flexibility of the radio.
  • Radio astronomy applications will also benefit from the increased bandwidth and finer frequency resolutions, allowing spectrometers to be built that cover a wider signal detection range or with greater sensitivity, improving the systems for probing deep space.

Two ranges are being announced: the HyperSpeed FFT targeted at applications that require very high sample rates and the HyperLength FFT aimed at applications where fine frequency resolution is required at the output of the transform. Assuming the use of a Xilinx Virtex Pro 70 FPGA device, the HyperSpeed design will support complex sample rates up to 3.2GHz with transform lengths up to 32K-points. The performance of the HyperLength core is dependent on the available memory technology. A Xilinx Virtex II 3000 used in conjunction with SRAM memory will support a 1M-point transform running at complex sample rates up to 200MHz. Use of SDRAM, will allow transform lengths up to 256M-points, at rates up to 10MHz.

The FFT cores use fixed-point arithmetic, and have been developed using a highly parallel mixed-radix architecture. Each core will be factory configured to precise user specifications, ensuring maximum silicon efficiency and performance for each application. The designs will be supplied in a netlist form as a component ready to be combined with the customer’s own IP or as part of an integrated design from RFEL. To complement this technology, RFEL will also provide a range of signal processing building blocks for FPGA to build complete spectral analysis systems, including windowing functions, bit reversal, power calculation, averaging cores and half-band filters.

Nigel Robson | VortexPR
Weitere Informationen:
http://www.rfel.com

Weitere Berichte zu: FFT FPGA GSPx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht »ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern
18.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Intelligentes Lademanagement entwickelt – Forschungsprojekt ePlanB abgeschlossen
18.10.2017 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie