Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RF Engines’ HyperSpeed and HyperLength FFT Cores dramatically increase performance ranges of FFT

30.09.2004



Launched at GSPx 2004 show and selected as one of the winners in the First-Look New Product Forum

... mehr zu:
»FFT »FPGA »GSPx

RF Engines Limited (RFEL), the providers of high performance signal processing solutions for FPGA, will demonstrate industry leading Fast Fourier Transform (FFT) cores at the GSPx Embedded Solutions Event in Santa Clara, CA from 28-30 September 2004. The HyperSpeed and HyperLength FFTs have also been selected as one of the six winners in the First-Look New Product Forum held at GSPx.

The new designs provide silicon efficient implementations of the FFT algorithm for spectral analysis, and support sample rates up to 3.2GHz and transform lengths up to 256M-points running in continuous real-time – a major step-improvement upon current commercially available FFT technology.


The cores are targeted at a broad range of applications including electronic warfare (radar, sonar, and surveillance), test instrumentation, medical equipment, software-defined radio and radio astronomy. “The FFT is one of the most widely used, general purpose signal processing algorithms, and provides an efficient means for converting a digital signal into its frequency representation,” said John Summers, VP of Sales and Business Development at RFEL. “These latest cores push the technology to new extremes, building on RFEL’s recognised leadership in signal processing architectures and the latest available FPGA and memory devices.”

The ability to perform spectral analysis at such high sample rates and to achieve fine-resolution in the frequency domain, all in real time, opens up significant new opportunities in a number of key market areas:

  • Electronic warfare systems will be capable of detecting events across wide bandwidths with significantly reduced equipment costs.
  • Instrumentation manufacturers can use the cores to develop spectrum analysers with GHz bandwidths that allow real-time detection and analysis of very wideband signals, such as Ultra Wideband (UWB), in the frequency domain for the first time.
  • In the rapidly growing Software Defined Radio (SDR) area, the cores will allow a receiver to encompass more communications standards and frequency bands, increasing the flexibility of the radio.
  • Radio astronomy applications will also benefit from the increased bandwidth and finer frequency resolutions, allowing spectrometers to be built that cover a wider signal detection range or with greater sensitivity, improving the systems for probing deep space.

Two ranges are being announced: the HyperSpeed FFT targeted at applications that require very high sample rates and the HyperLength FFT aimed at applications where fine frequency resolution is required at the output of the transform. Assuming the use of a Xilinx Virtex Pro 70 FPGA device, the HyperSpeed design will support complex sample rates up to 3.2GHz with transform lengths up to 32K-points. The performance of the HyperLength core is dependent on the available memory technology. A Xilinx Virtex II 3000 used in conjunction with SRAM memory will support a 1M-point transform running at complex sample rates up to 200MHz. Use of SDRAM, will allow transform lengths up to 256M-points, at rates up to 10MHz.

The FFT cores use fixed-point arithmetic, and have been developed using a highly parallel mixed-radix architecture. Each core will be factory configured to precise user specifications, ensuring maximum silicon efficiency and performance for each application. The designs will be supplied in a netlist form as a component ready to be combined with the customer’s own IP or as part of an integrated design from RFEL. To complement this technology, RFEL will also provide a range of signal processing building blocks for FPGA to build complete spectral analysis systems, including windowing functions, bit reversal, power calculation, averaging cores and half-band filters.

Nigel Robson | VortexPR
Weitere Informationen:
http://www.rfel.com

Weitere Berichte zu: FFT FPGA GSPx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher entwickeln effizientere Systeme für Brennstoffzellen und Kraft-Wärme-Kopplung
19.04.2017 | EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.

nachricht Forscher entwickeln Elektrolyte für Redox-Flow-Batterien aus Lignin aus der Zellstoffherstellung
18.04.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie