Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltzeichen

29.01.2001


"Busgesteuerte Geräte der Gebäudesystemtechnik" müssen energiesparend und abfallarm sein

Für intelligente, energiesparende und abfallarme Gebäudesystemtechnik gibt es jetzt auch das Umweltzeichen "Blauer Engel". Erster und bisher einziger Hersteller der das Umweltzeichen RAL-UZ 94 für gegenwärtig acht Gerätegruppen nutzt, ist die Firma Siemens AG Automatisierungs- und Antriebstechnik, Installationstechnik aus Regensburg. Es handelt sich um verschiedene Aktoren, Sensoren und Systemgeräte für kombinierte Anwendungen. Sie eignen sich zum Beispiel zur tageslichtabhängigen Steuerung von Beleuchtungsanlagen in Kopplung mit Jalousieanlagen. Die Anwendung intelligenter Gebäudesystemtechnik eröffnet ein großes Energiesparpotenzial. Besonders im Bereich der Beleuchtungs-, Heizungs- und Lüftungsanlagen trägt sie wesentlich zur Verringerung des klimaschädlichen Kohlendioxid-Ausstoßes bei.

Durch das europäische EIB-Zertifikat der European Installation Bus Association wird die Gebrauchstauglichkeit dieser Geräte garantiert.
Der Einsatz ist in öffentlichen und industriellen Gebäuden sowie in Wohngebäuden möglich. Gegenüber konventioneller Installationstechnik gewährleistet das Installationsbussystem eine wesentliche Reduzierung des Kabel- und Leitungsaufwandes, verbunden mit einer geringeren Brandgefahr. Es werden insbesondere halogenfreie Kunststoffe für Gehäuse und Designteile sowie schadstofffreie Metallbeschichtungen eingesetzt. Die recyclinggerechte Konstruktion der Geräte soll einen Wertstoffkreislauf auf sehr hohem Niveau realisieren. Sowohl die Wiederverwendung von Systemkomponenten bei Uminstallationen als auch der einfache und abfallvermeidende Austausch defekter Geräte und Flachbaugruppen werden ermöglicht. Das Umweltzeichen für busgesteuerte Geräte der Gebäudesystemtechnik soll den breiten Einsatz dieser Technik fördern.

Weitergehende Informationen zum Umweltzeichen RAL-UZ 94 "Busgesteuerte Geräte der Gebäudesystemtechnik" erhalten Sie direkt beim Umweltbundesamt, Fachgebiet III 1.3, Postfach 33 00 22, 14191 Berlin und im Internet unter http://www.blauer-engel.de.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Karsten Klenner | idw

Weitere Berichte zu: Gebäudesystemtechnik RAL-UZ Umweltzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Birke, Kiefer, Pappel – heilsame Bäume

20.04.2018 | Unternehmensmeldung

Licht macht Ionen Beine

20.04.2018 | Physik Astronomie

Software mit Grips

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics