Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Reformer erzeugt Wasserstoff aus Diesel

07.06.2004


Französische Entwickler arbeiten an einem Reformer, der aus Diesel Wasserstoff für den Betrieb einer Brennstoffzelle herstellt. Solche Systeme könnten einmal die mit Verbrennungsmotoren ausgestatteten Aggregate ersetzen, die dieselgetriebene Lastwagen bislang während der Standzeiten mit elektrischem Strom versorgen.



Kühllastwagen und andere schwere Fahrzeuge wie Busse oder Wohnmobile haben häufig einen großen Bedarf an elektrischer Energie. Da die Batteriekapazität begrenzt ist, wird der Strombedarf meist über so genannte auxiliary power units (APUs) gedeckt. Diese APUs arbeiten mit kleinen Verbrennungsmotoren und sind nicht nur ineffektiv, sondern geben auch störenden Lärm von sich. Brennstoffzellen bieten sich daher als Ersatz für solche Systeme an.



Da Lastwagen fast ausschließlich mit Dieselkraftstoff betrieben werden, liegt es nahe, den für die Brennstoffzellensysteme benötigten Wasserstoff aus Diesel zu reformieren. Wie immer bei der Reformierung von Kohlenwasserstoffen muss der Dieselkraftstoff bei hohen Temperaturen mit Wasserdampf versetzt werden.

In dem Prototypen, an dem derzeit die Entwickler des französischen Unternehmens N-GHY in Albi arbeiten, geschieht dies im so genannten "Hot Module". Bei 300 Grad Celsius entsteht dabei ein Gemisch aus Wasserstoff und Kohlenmonoxid, das dem so genannten "Cold Module" zugeführt wird. Dort reagiert das Kohlenmonoxid unter Zugabe von Luft zu Kohlendioxid. Das Gasgemisch wird abgekühlt und kann dann als Brenngas einer PEM-Brennstoffzelle dienen. Bei der Abkühlung kondensiert der nicht umgesetzte Wasserdampf und wird zurück an das Hot Module geleitet. Auch das in der Brennstoffzelle entstehende Wasser wird für die Reformierung des Dieselkraftstoffs verwendet, so dass sich das Wasser in einem Gleichgewicht befindet.

Bislang arbeiten die Entwickler noch an einem Prototypen, der einmal eine 5-Kilowatt-Brennstoffzelle mit Wasserstoff versorgen soll. Diese Leistungsklasse bietet sich für die Versorgung von Lastwagen an. Ende des Jahres sollen die ersten Testsysteme laufen, heißt es in einer Ankündigung des Unternehmens. Geplant sind außerdem auch Reformer für Biokraftstoffe wie Pflanzenöl und Raps-Methylester (RME).

Ulrich Dewald | Initiative Brennstoffzelle
Weitere Informationen:
http://www.initiative-brennstoffzelle.de/de/ibz/live/nachrichten/detail/120.html

Weitere Berichte zu: Diesel Dieselkraftstoff Modul Reformer Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht »FLUX-LMDR« will Energieeffizienz von Transformatoren erhöhen
18.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie