Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Positives EU-Signal für die Regenerative Energiewirtschaft

27.05.2004


Die EU-Kommission fordert die Mitgliedstaaten auf, das Erreichen der regenerativen Energie-Ziele bis 2010 durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen. Ziel der EU-15-Staaten ist bisher ein regenerativer Stromanteil von 22 Prozent und ein Anteil von 12 Prozent am gesamten Energieverbrauch bis 2010, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit.



Weitergehende ehrgeizige EU-Ausbauziele bis 2020 liegen vor. Mit der gestern von der Kommission verabschiedeten Mitteilung werden drei Ziele verfolgt:



1. die Bewertung der in der EU-15 erzielten Fortschritte im Hinblick auf die nationalen Ziele für den Verbrauch von Strom aus erneuerbaren Energiequellen bis 2010,

2. die Bewertung der Aussichten für das Erreichen des Ziels, den Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch der EU-15 bis zum Jahr 2010 auf 12 % zu steigern unter Berücksichtigung der verabschiedeten Legislativmaßnahmen,

3. Vorschläge für konkrete Maßnahmen der EU-25 auf nationaler und auf EU-Ebene im Kontext der im Juni 2004 in Bonn stattfindenden Weltkonferenz für erneuerbare Energien.

Vorgeschlagen wird u.a. vom Europäischen Parlament für die neue EU mit den 25 Mitgliedsstaaten ein langfristiges Ziel von 20 Prozent regenerativer Energien am gesamten Energieverbrauch bis 2020 festzulegen. "Die Umsetzung dieses EU-Ziels wäre ein positives Zeichen für die Regenerative Energiewirtschaft in Europa und ein wichtiges Signal an die internationale Staatengemeinschaft", sagte IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch.

"Der weltweit steigende Einsatz erneuerbarer Energien hält derzeit mit der zunehmenden Weltnachfrage nach Strom gerade so Schritt," erläuterte Allnoch die aktuelle Situation. Auch Ende 2003 bewegen wir uns damit weiterhin auf dem im IWR-Szenario (1999 - 2010) für diese Dekade vorgezeichneten weltweiten Entwicklungspfad, so Allnoch. "Es wäre ein großartiger Erfolg vor allem für die europäische Industrie und für den Klimaschutz, wenn ein nachhaltiges EU-Signal eine Art katalytischen Beschleunigungseffekt beim weltweiten Ausbau erneuerbarer Energien auslösen würde", sagte Allnoch.

| IWR
Weitere Informationen:
http://www.iwr.de
http://www.iwr.de/re/iwr/info0008.html

Weitere Berichte zu: EU-Signal Energieverbrauch Energiewirtschaft Regenerativ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung