Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Für eine Globale Energiewende - KfW unterstützt dieses Ziel im Inland und in Entwicklungsländern

13.05.2004

Für eine Fortsetzung der Anstrengungen hin zu einer globalen Energiewende in Richtung Nachhaltigkeit hat sich Wolfgang Kroh, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe, ausgesprochen. Sowohl in den Industriestaaten als auch in den Entwicklungsländern sollten die Menschen noch sparsamer mit knapper Energie umgehen und den Anteil erneuerbarer Energieträger am Energieverbrauch erhöhen, sagte Kroh in einer Diskussion mit namhaften Energieexperten auf dem Energietag des ZDF "Ölprinz, Kohlefürst, Sonnenkönig" am Donnerstag (13.5.) in Mainz. Als weltweit agierendes Förderinstitut unterstütze die KfW Bankengruppe dieses Ziel im In- und Ausland, gerade auch in den Entwicklungsländern. Den Förderbeitrag der KfW Bankengruppe für Umwelt und Klimaschutz erreichte mit Unterstützung öffentlicher Gelder im vergangenen Jahr rund 9,5 Mrd. Euro. Davon entfielen 7,7 Mrd. Euro auf Projekte in Deutschland.

Die Industriestaaten mit ihrem um ein Vielfaches höheren Pro-Kopf-Verbrauch an Energie müssten bei diesem Prozess mit gutem Beispiel im eigenen Land vorangehen und ebenso die Entwicklungsländer weiterhin mit modernen Umwelttechniken sowie effektiven Förderinstrumenten und Förderstrategien unterstützen.

Nach Ansicht von Kroh müssen die Entwicklungsländer ihre Energiemärkte noch entschlossener als bislang reformieren und liberalisieren, um so für private Investoren attraktiver zu sein. Ein stärkeres privates Engagement erfordere ebenso Rechtssicherheit für private Investoren wie auch kostendeckende Tarife. Allerdings sei ein deutlicher Zuwachs an den so genannten "neuen" erneuerbaren Energien nur dann zu erwarten, wenn deren Kosten weiterhin gesenkt werden könnten.

Die KfW Entwicklungsbank ist heute der größte bilaterale Finanzier von erneuerbaren Energien in Entwicklungsländern. Für eine umweltverträgliche und nachhaltige Energieverwendung hat die KfW Entwicklungsbank diesen Ländern weit überwiegend aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit zwischen 1998 und 2002 rund 1,1 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, 60 Prozent dieser Mittel für erneuerbare Energien wie Wasserkraft (330 Mio. Euro) und Solarenergie (150 Mio. Euro). Durch maßgeschneiderte Finanzierungen und strategische Partnerschaften mit anderen Finanzinstitutionen habe man die Breitenwirkung der Förderung zudem wesentlich verbessert.

Dr. Charis Pöthig | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Energiewende Entwicklungsland

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics