Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschland ist weltweit Spitze bei Solartechnik

10.05.2004


Trittin: Forschung rechnet sich



Deutsche Forschungsinstitute und Unternehmen gehören weltweit zur Spitze bei der Entwicklung von solarthermischen Kraftwerken. In diesen Anlagen wird die Sonnenstrahlung durch Spiegelsysteme gebündelt und die konzentrierte Hitze zur Stromerzeugung genutzt. "Forschung rechnet sich. Es ist auch ein Ergebnis unserer Forschungsförderung, dass deutsche Firmen mittlerweile die weltweit besten Solarkraftwerke anbieten", sagte Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Solarthermische Kraftwerke sind in sonnenreichen Ländern die effizienteste Technik, um die Energie der Sonne direkt zu nutzen. Sie werden in der Energieversorgung der Zukunft eine wichtige Rolle spielen.



Mehr als zehn Millionen Euro hat das Bundesumweltministerium im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms der Bundesregierung in den letzten drei Jahren für Forschung und Entwicklung der solarthermischen Stromerzeugung bereitgestellt. Fortschritte und Erfolge der geförderten Projekte wurden heute zum Abschluss des Programms in Berlin vom Bundesumweltministerium gemeinsam mit der KfW-Bankengruppe praesentiert. Vorgestellt wird die sogenannte Parabolrinnentechnologie, bei der gekrümmte Spiegel in Rinnenform das Sonnenlicht zum Erzeugen von Dampf auf ein zentrales Absorberrohr fokussieren. Ausserdem werden Forschungsvorhaben zu Solarturmkonzepten und zur Stromerzeugung mit kleinen, dezentralen solarthermischen Anlagen präsentiert. "Wir wollen neue Technologien zur Marktreife führen, neue Finanzierungsinstrumente entwickeln und den Prozess internationaler Kooperation voranbringen", sagte Trittin. Ein erster Erfolg dieser Strategie ist der für dieses Jahr vorgesehene Baubeginn des ersten kommerziellen Parabolrinnenkraftwerks Europas in Spanien durch die deutsche "Solar Millenium AG".

Zur schnelleren Markteinführung der solarthermischen Stromerzeugung hat der Bundesumweltminister die sogenannte "Global Market Initiative" (GMI) initiiert. Ziel ist, innerhalb der nächsten zehn Jahre 5.000 Megawatt Kapazität solarthermische Stromerzeugung in Ländern des Südens zu installieren. Die enormen Potenziale solarthermischer Kraftwerke und erste Ergebnisse der Initiativen werden auf der im Juni stattfindenden internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien renewables 2004 in Bonn vorgestellt. Als Forum für strategische Entwicklungspartnerschaften im Bereich erneuerbarer Energien ist die Konferenz ein weiterer wichtiger Schritt für die Markteinführung der Technologie.

| Solarinfo.de
Weitere Informationen:
http://www.solarinfo.de/i

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik