Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unglaubliches Marktpotential für kommerzielle Photovoltaik-Systeme

03.05.2004


Die kommerziellen Aspekte von mit Photovoltaik erzeugter Elektrizität werden seit Jahren mit unterschiedlichem Erfolg genutzt. Auf Grundlage der Entwicklungen eines spanischen Unternehmens werden diese Vorteile jetzt endlich realisiert - und dadurch nicht nur Kosten, sondern auch die CO2-Emissionen gesenkt.



Gegenwärtig geht man davon aus, dass man den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid in die Atmosphäre drastisch senken kann, indem man herkömmliche Methoden zur Elektrizitätserzeugung durch Methoden der Photovoltaik ersetzt. Hauptziel des entwickelten System war deshalb die Erzeugung von Modulen mit 1kWp bei Kosten von nur 2,80 Euro/Wp für ein vollinstalliertes System.



Mehr als 35 Prototypen des Systems wurden gebaut. Diese bestehen aus 25% wirksamen Gallium-Arsenide (GaAs) Zellen, die mit einer Intensität von 1000 Sonnen und Konzentratoren von nur 10cm² arbeiten. Während die bisher erzielten kurzfristigen Entwicklungen mit bereits erhältlichen GaAs-Zellen erzielt wurden, sollen die zukünftigen mittelfristigen Ziele mit Tandemzellen erreicht werden, die sich bereits im Weltraum bewährt haben. Diese Systeme sind auf kurzfristige Sicht zwar teuer, aber auf längere Sicht garantieren sie aufgrund des verwendeten hohen Konzentrationsniveaus (über 1000-fach) eine kosteneffizientere Handhabung.

Das hinter dieser neuesten Familie von photovoltaischen Systemen stehende Unternehmen ist überzeugt, dass die elektrische Leistungfähigkeit dank dieser Kosteneffizienz bald ein Niveau erreicht, wie es zuvor nur für die Industrie denkbar war. Die Systeme sind besonders für Länder des Sonnengürtels von Nutzen, aber die mittelfristigen Ziele werden auch den südeuropäischen Ländern dienen.

Weiterhin können diese photovoltaischen Systeme nicht nur im Stand-Alone-Modus betrieben werden, sondern auch in bestehende Netzgeräte integriert werden. Sie sind daher besonders für abgelegene ländliche Gegenden von Vorteil. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass diese moderne photovoltaische Systemintegration mit der kosteneffizienten Massenproduktion von photovoltaischer Elektrizität zu einer Explosion des entsprechenden Marktsektors führen wird.

Kontaktangaben:

Dr. Emiliano Perzagua
ISOFOTON, S.A
Moltanban 9, 28014 Madrid, Spanien
Tel: +34-91-5312625, Fax: -5311007
Email: e.perezagua@isofoton.es

Dr. Emiliano Perzagua | ctm
Weitere Informationen:
http://www.isofoton.es

Weitere Berichte zu: Elektrizität Photovoltaik Photovoltaik-System

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie