Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sulzer Hexis erprobt Betrieb von Brennstoffzellen mit Flüssiggas

27.02.2004


Der Schweizer Brennstoffzellenhersteller Sulzer Hexis erprobt den Betrieb von Brennstoffzellen, die mit Flüssiggas betrieben werden. Damit könnten künftig auch Verbraucher die Technologie nutzen, die in ländlichen Gebieten wohnen und keinen Zugang zu einem Erdgasanschluss haben. Sulzer Hexis hat mit dem Deutschen Verband Flüssiggas (DVFG) eine entsprechende Kooperation vereinbart, in der die Machbarkeit und die Wirtschaftlichkeit eines solchen Systems ausgelotet werden soll.




In Deutschland gibt es derzeit rund 400.000 Haushalte, deren Heizungsanlagen mit Propangas aus Flüssiggastanks befeuert werden. Sie befinden sich meist in ländlichen Gebieten ohne Anschluss ans Erdgasnetz und werden durch Tankfahrzeuge mit dem Brennstoff versorgt. Demgegenüber gibt es in Deutschland rund 17 Millionen Wohnungen,


die mit Erdgas beheizt werden.

Die in Deutschland bisher installierten Brennstoffzellenanlagen zur Versorgung von Wohnhäusern mit Wärme und Strom laufen ausschließlich mit Erdgas. Dessen Hauptbestandteil ist Methan (CH4) – ein Gas, aus dem der für den Betrieb benötigte Wasserstoff entweder in einem externen Reformer oder intern in der Zelle selbst gewonnen werden kann. Prototypen zur Nutzung von Propan (C3H8) für die Hausversorgung gibt es dagegen bis auf eine Testanlage an der Universität in Duisburg noch nicht.


Der DVFG ist daher die Kooperation mit Sulzer Hexis eingegangen, um die technische Umsetzung und die Marktchancen flüssiggasbetriebener Brennstoffzellensysteme zu ermitteln. Nächster Schritt sollen Feldversuche unter Beteiligung des europäischen Verbandes für Flüssiggas sein. Erste Vorversuche bei Sulzer Hexis mit Flüssiggas seien bereits erfolgreich verlaufen, erklärt Susanne Riggenbach, im Unternehmen für Kommunikation zuständig. Für die Reformierung des Gases seien im Vergleich zu den Erdgassystemen wohl nur geringfügige Anpassungen notwendig. Neben Erdgas und Flüssiggas untersucht Sulzer Hexis auch die Nutzung anderer Brennstoffe wie Heizöl oder Biogas in Brennstoffzellen.

Mit ihren hohen Arbeitstemperaturen von mehr als 700 Grad Celsius eignen sich die eingesetzten SOFC-Anlagen besonders gut für den Betrieb mit alternativen Brennstoffen, da hier die Reformierung nicht in einem externen Reformer, sondern in der Zelle selbst stattfinden kann. Zudem wird die SOFC problemlos mit Kohlenmonoxid (CO) fertig, das in geringen Mengen im Brenngas vorkommt. Doch auch in den bei wesentlich niedrigeren Temperaturen von etwa 80 Grad Celsius arbeitenden PEM-Brennstoffzellen für die Haustechnik könnte Flüssiggas zum Einsatz kommen.

Interessant könnten flüssiggasbetriebene Brennstoffzellen nicht nur für Hausanlagen, sondern auch in mobilen Geräten zur Stromversorgung sein. Flüssiggas ist bereits eine wichtige Energiequelle in Wochenendhäusern, Wohnmobilen und bei Campern, und für Gasflaschen gibt es ein dichtes Händlernetz. Entwickler arbeiten bereits an propangasbetriebenen Kleinsystemen mit elektrischen Leistungen von bis zu 1 Kilowatt. Prototypen wurden jedoch bislang noch nicht vorgestellt.

Ulrich Dewald | Initiative Brennstoffzelle
Weitere Informationen:
http://www.initiative-brennstoffzelle.de

Weitere Berichte zu: Brennstoff Brennstoffzelle Erdgas Flüssiggas

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie