Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Förderung einer dezentralisierten Verbrennung von Biomasse

02.12.2003


In einem von der EU finanzierten EESD-Projekt, dessen Ziel die Entwicklung saubererer Energiesysteme mit Biomasse als Energieträger ist, entstand ein dynamisches Online-Modell zur Ermittlung des Wärmeübergangs in Kesselanlagen. Der dafür entwickelte Softwarecode dürfte maßgeblich zur Lösung zweier größerer Probleme beitragen, die in der Praxis mit der Verbrennung von Biomasse verbunden sind, nämlich Verschlackung und Verschmutzung.



Biomasse steht in der Landwirtschaft reichlich zur Verfügung, doch Kraftwerke, die diesen Energieträger nutzen, gibt es bislang kaum. Wegen der Schwankung seiner Qualität und seiner saisonalen Verfügbarkeit kann diese Brennstoffquelle in kommerziell betriebenen Biomasse-Verbrennungsanlagen zu ernsthaften Problemen führen. Dabei können Laugen und Chlorverbindungen, die in Biomasse enthalten sind, Verschlackungs- und Verschmutzungsphänomene verursachen, die wiederum mit Korrosionserscheinungen verbunden sind.



Um diese Phänomene in den Griff zu bekommen, wurde eine dynamische Kesselmodellierung für eine dezentralisierte Verbrennung von Biomasse entwickelt. Im Gegensatz zu den gegenwärtig verfügbaren stationären Modellen ist dieses Online-Modell in der Lage, dem Verlauf von Wärmeübergängen auch bei kontinuierlichen Änderungen der Last, der Betriebsbedingungen und der Brennstoffeigenschaften exakt zu folgen. Vor allem aber liefert dieses Tool vollständige Informationen über den aktuellen Zustand des Kessels und des Dampfzyklus’ in Form von Betriebs- und zusätzlichen Online- und Offline-Messungen.

Das Modell ist für die Überwachung des Wärmeübergangs eines biomassebefeuerten Wirbelschichtkessels konzipiert und wurde bereits erfolgreich in einem mit Brennstaub betriebenen Kessel angewandt. Dieses Tool basiert auf einem modifizierbaren Fortran-Programm und ist daher auf eine Vielzahl unterschiedlicher Kessel anwendbar. Das Modell, das Echtzeitdaten liefert, kann die Verschlechterung des Wärmeübergangs verfolgen und aufgrund seiner modularen Struktur Schlacken- und Schmutzablagerungen sehr einfach erfassen und analysieren.

Selbst unter Einschränkungen im Hinblick auf die Betriebsarten der Anlage liefert das Tool exakte Trendvorhersagen, die es den Anlagenbetreibern ermöglichen, die nötigen Maßnahmen für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Anlage zu ergreifen. Somit kann dieses thermodynamische Modell den Kesselwirkungsgrad optimieren, die Betriebskosten reduzieren und die dezentralisierte Verbrennung von Biomasse fördern. Letzteres wird schließlich zu stärkeren Senkungen der Treibhausgasemissionen und zu einer Erhaltung fossiler Brennstoffe führen.

Kontaktangaben

Jean-Claude Loux
IVD - University of Stuttgart
Research Scientist
Pfaffenwaldring 23, 70569 Stuttgart
Tel: +49-711-685-3487
Fax: +49-711-6853491
Email: loux@ivd.uni-stuttgart.de

Jean-Claude Loux | ctm
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de

Weitere Berichte zu: Biomasse Energieträger Verbrennung Wärmeübergang

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie