Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Freiburger solar info center ist erstes emissionsfrei beheiztes Bürogebäude Deutschlands

14.10.2003


Zukunftsweisendes Energiekonzept unter kon-ventionellen Rahmenbedingungen



Das solar info center (sic) in Freiburg ist Deutschlands erstes emissionsfrei beheiztes Bürogebäude. Möglich wurde dies durch ein ungewöhnliches Einspar-Contracting im vorgelagerten fossilen Universitätsklinikums-Heizkraftwerk. Wie ein unabhängiges Gutachten bestätigt, ist die dadurch eingesparte Wärmemenge größer als der Heizenergiebedarf des solar info center. Damit ist die Fernwärmeversorgung unter ökologischen Gesichtspunkten eine optimale Variante für den Restwärmebedarf des Niedrigenergiegebäudes.



Das solar info center als Kompetenzzentrum für nachhaltiges Bauen versteht seinen 14.000m2 Neubau als Beispiel für die Synthese von ökologischem und kostenbewussten Bauen. Neben einer energieeffizienten Gebäudehülle, Photovoltaik und Solarkollektoren wurde dabei ganz bewusst auch die klimafreundliche Verbesserung der über das Grundstück führenden Fernwärme einbezogen.

"Selbstverständlich haben wir alle Aspekte solaren Bauens berücksichtigt", sagt Rolf Buschmann, Geschäftsführer der solar info center GmbH. "Das solar info center ist ein 3-Liter-Haus, sein Energiebedarf bleibt weit unter den gesetzlich zulässigen Werten. Doch wir haben bei der Deckung des Restenergiebedarfs bewusst über den Tellerrand hinaus geschaut. Dabei stellte sich heraus, dass eine Effizienzverbesserung im fossil befeuerten Uniklinik-Heizkraftwerk eine stärkere Emissionsminderung bringt als zum Beispiel ein Holzhackschnitzel-Blockheizkraftwerk."

Hendrik Glaser, verantwortlich für die technische Betriebsleitung des Universitätsklinikums-Heizkraftwerks, unterstützte die Idee von Anfang an: "Die Modernisierung der Wärmeversorgung ist eine umweltfreundliche und gleichzeitig ökonomische Investition. Die neu installierte Wärmerückgewinnung durch Einspar-Contracting bringt mehr Wärme als das solar info center braucht."

Jörg Grotefendt von der SGEU Gesellschaft für Energie und Umwelt mbH, setzte die Maßnahme technisch um: "Das Einspar-Contracting ist ein Beispiel für besonders effizienten Kapitaleinsatz zum Klimaschutz: Mit keiner anderen Variante hätte man bei gleichen Kosten mehr Emissionen einsparen können."

Die Wirtschaftlichkeit des Bauens mit erneuerbaren Energien liegt auch im eigenen Interesse des solar info center: Der Investor ist die Provinzial Lebensversicherungsgruppe Düsseldorf, die eine normale Rendite erwartet. Buschmann: "Wir wollen zeigen, dass das ökologisch Wünschenswerte und technisch Innovative auch unter engen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen möglich ist."

Das solar info center verfolgt eine bundesweit einmalige Idee. Unter einem Dach bieten unabhängige Firmen von der Planung bis zur Vermarktung Produkte und Dienstleistungen rund um nachhaltiges Bauen und erneuerbare Energien an. Mit dem center net bietet das sic dem Kunden einen einfachen Zugriff auf die kompetitive Kompetenz seiner Fach-Firmen. Mehr unter www.solar-info-center.de.

In das sic ziehen ab Dezember 2003 Spezialisten für Energie- und Baufragen wie Architekten, Planer, Forscher, Vermarkter. Solarmärkte verkaufen ökologische Baustoffe und Solaranlagen. Ein großer Seminarbereich bietet Platz für Tagungen, Veranstaltungen und Weiterbildungen. Ein Ausstellungsbereich informiert über den neuesten Stand der Technik. Das Fraunhofer-Solar Building Innovation Center SOBIC demonstriert neueste Produkte und Bautechniken für die Praxis.

Vor rund zehn Jahren entstand die Idee von einem Zentrum für energieoptimiertes Bauen in der Solarregion Freiburg. Im Jahr 2000 stimmte der Gemeinderat für das Projekt, 2001 unterschrieben Stadt und Investor den Kaufvertrag. Die Bauarbeiten begannen im Frühjahr 2002 und stehen kurz vor dem Abschluss. Die Eröffnungsfeier findet im ersten Halbjahr 2004 statt. Der Bürokomplex mit etwa 14.000m² kostet rund 26 Mio. € und wird über einen Spezial-Immobilienfonds der Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG, Düsseldorf, finanziert.

| solarinfo.de
Weitere Informationen:
http://www.solarinfo.de

Weitere Berichte zu: Bürogebäude Einspar-Contracting Heizkraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

nachricht Planungstool für die Energiewende: Open Source Plattform für Stromnetze
05.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten