Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kraftstoffersparnis durch Luft

03.06.2003


Ein neuartiges Pneumatik-Triebwerk könnte im Vergleich zu traditionellen Verbrennungskraftmaschinen erhebliche Kraftstoffmengen einsparen.



Nikolaus Otto entwickelte in der Mitte des 19. Jahrhunderts die erste Viertakt-Verbrennungskraftmaschine - den Ottomotor. Auch die Motoren in modernen Automobilen arbeiten noch heute nach denselben Prinzipien wie die ersten Ottomotoren. Dabei wird eine geringe Menge Kraftstoff in einem geschlossenen Brennraum (dem Zylinder) gezündet, was eine große Menge mechanischer Energie in Form von expandierendem Gas freisetzt. Diese Energie wird anschließend durch eine Serie von Antriebswellen und Zahnrädern in die Vorwärtsbewegung des Automobils umgesetzt.



Der Betrieb von Verbrennungskraftmaschinen dieser Art, ob sie nun als Antriebe für Autos oder zu anderen Zwecken eingesetzt werden, bringt allerdings zahlreiche Probleme mit sich. So unterliegen seine metallischen Teile hohem Verschleiß und bedürfen ständiger Wartung. Verbrennungskraftmaschinen setzen Luftschadstoffe wie z.B. Kohlenwasserstoffe und Stickoxide frei und verbrauchen zudem große Mengen Kraftstoff.

Angesichts der riesigen Zahl dieser Motoren, die weltweit betrieben werden, sind die Probleme im Hinblick auf Luftverschmutzung und Energieverbrauch beträchtlich. Während der jüngsten Energiekrise wurde gar vorgeschlagen, Verbrennungsmotoren zugunsten von umweltfreundlicheren Technologien abzuschaffen.

Als Konsequenz daraus konzentrierten die Ingenieure ihre Bemühungen auf die Entwicklung von Triebwerken mit höherem Wirkungsgrad. Ein Erfinder in Estland ist jetzt auf eine brauchbare Lösung gekommen. Die Innovation besteht darin, dass über den gesamten Viertaktzyklus hinweg Luft in den Kolben eingespritzt wird.

Die Ergebnisse sind extrem ermutigend. Dieser Pneumatik-Kolbenmotor (Pneumatic Piston Engine, PPE) leistet ebenso viel wie eine typische Verbrennungskraftmaschine herkömmlicher Bauart, verbraucht aber fünf bis sechs Mal weniger Kraftstoff. Ein weiterer Vorteil ist, dass der PPE auch nach einem Ausfall des Bordnetzes weiterläuft.

Der PPE ist überall einsetzbar, wo auch herkömmliche Verbrennungsmotoren betrieben werden, also in Automobilen, Motorrädern, Schiffen oder Zügen. Auch eine Umrüstung vorhandener Motoren auf die neue Technologie könnte möglich sein. Für den PPE wurden bereits verschiedene Patente angemeldet. Auf der Grundlage dieser erfolgversprechenden Forschungsarbeit ist der estnische Erfinder auf der Suche nach Partnern sowie nach Unterstützung für eine industrielle PPE-Fertigung.

Kontakt
LUIK, Argo

Enterprise Estonia, ESTAG
Narva mnt. 13
10151
Tallinn
ESTONIA
Tel: +372-6279705
Fax: +372-6279427
E-Mail: argo.luik@eas.ee

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.estag.ee/
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1064&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: Kraftstoff Ottomotor PPE Verbrennungskraftmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Engineers program tiny robots to move, think like insects

15.12.2017 | Power and Electrical Engineering

One in 5 materials chemistry papers may be wrong, study suggests

15.12.2017 | Materials Sciences

New antbird species discovered in Peru by LSU ornithologists

15.12.2017 | Life Sciences