Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BASF Venture Capital GmbH investiert in neue Batterietechnologie

15.01.2003


ZOXY Energy Systems entwickelt regenerierbare Batterien


Bisherige Investoren SAM und BW Venture Capital erhöhen ihr Engagement
Investitionsvolumen umfasst 5 Millionen Euro

... mehr zu:
»BW-Venture »Batterie »Capital »Venture »ZOXY


Die BASF Venture Capital GmbH, Ludwigshafen, beteiligt sich als Leadinvestor mit 2,5 Millionen Euro an der ZOXY Energy Systems AG, Oberderdingen, einem Hersteller wiederaufladbarer Batteriesysteme. Das junge Unternehmen produziert und vermarktet elektrisch regenerierbare Zink-Luft-Batterien, die handelsüblichen Bleibatterien in der Kapazität deutlich überlegen sind sowie ein geringeres Gewicht und eine höhere spezifische Energiedichte haben. Hauptsächlich sollen die neuen leistungsfähigen Energiequellen für den Antrieb von Motorrollern, Rollstühlen oder mobilen Reinigungseinheiten, für Systeme zur unterbrechungsfreien Stromversorgung sowie als netzunabhängige Stromquellen im Outdoor- und Freizeitbereich angewendet werden.

Mit der SAM Sustainable Asset Management AG, Zürich, sowie der BW-Venture Capital GmbH, Stuttgart, die zusammen 2,5 Millionen Euro einbringen, sind die wichtigsten bisherigen Investoren ebenfalls in dieser Finanzierungsrunde vertreten.

"Die BASF bringt nicht nur Kapital in das Unternehmen ein, sondern kann ZOXY auch mit Expertise beispielsweise im Bereich der Elektrokatalysatoren unterstützen", sagt Dirk Nachtigal, kaufmännischer Geschäftsführer der BASF Venture Capital.

ZOXY Energy Systems AG wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt 29 Mitarbeiter. Am Firmensitz in Oberderdingen (bei Karlsruhe, Baden) sind Forschung und Entwicklung konzentriert, der Produktionsstandort befindet sich im sächsischen Freiberg. ZOXY ist weltweit der einzige Anbieter von elektrisch wiederaufladbaren Zink-Luft-Batterien.

"Wir wollen noch in diesem Jahr die Gewinnzone erreichen", sagt Dieter Brächtken, Vorstandschef der ZOXY Energy Systems AG. "Mit unserem Produktions- und Vertriebskonzept sowie der Möglichkeit, Lizenzen zu vergeben, schaffen wir uns hohe Flexibilität und können schnell auf die Marktanfordernisse reagieren."

Die BASF Venture Capital GmbH ist ein 100prozentiges Tochterunternehmen der zur BASF Aktiengesellschaft gehörenden BASF Future Business GmbH und wurde 2001 gegründet. Ziel der Gesellschaft ist die Beteiligung mit Wagniskapital an Start-up-Unternehmen. Dabei fokussiert sie sich auf Geschäftsfelder, bei denen die Chemie ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist. Die Investition von Wagniskapital erfolgt in existierende Unternehmen mit etabliertem Management, die schon eine erfolgreiche Anwendung ihrer Entwicklung sowie einen Marktbedarf nachweisen können. Unterstützt werden diese Unternehmen durch Expertise aus der BASF-Gruppe. Neben solchen Direktinvestments werden auch Fond-in-Fond-Investments durchgeführt.

SAM Sustainable Asset Management ist eine unabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Hauptsitz in Zürich. Gegründet 1995 als einer der weltweit ersten Vermögensverwalter für Sustainability Investments, umfasst die Klientel von SAM heute führende europäische Großbanken, globale Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und private Kunden. Die Private Equity-Abteilung von SAM verwaltet zwei Fonds mit einem Gesamtvolumen über 86 Millionen Euro, welche in Sustainability-orientierte Start-up-Gesellschaften investieren, insbesondere in den Bereichen Energie, Gesundheit/Ernährung und Ressourcen.

Die BW-Venture Capital GmbH ist ein 100prozentiges Tochterunternehmen der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) AG, Stuttgart. Sie bietet Wagniskapital-Finanzierungen für Unternehmen hauptsächlich aus den Bereichen IT, industrielle Technologien und innovative Dienstleistungen. Mit diesem Angebot für wachstumsstarke Unternehmen ergänzt die BW-Venture Capital das umfangreiche Firmenkunden-Angebot der BW-Bank.

Die BASF ist das führende Chemieunternehmen der Welt. Ihr Ziel ist es, den Unternehmenswert durch Wachstum und Innovation nachhaltig zu steigern. Ihren Kunden bietet sie ein leistungsfähiges Sortiment, das Chemikalien, Kunststoffe, Lacksysteme, Dispersionen, Pflanzenschutzmittel sowie Feinchemikalien umfasst und bis zum Erdöl und Erdgas reicht. Die ausgeprägte Verbundstrategie ist ihre Stärke: Damit erreicht das Unternehmen Kostenführerschaft und langfristig entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die BASF richtet ihr Handeln am Leitbild der nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung, Sustainable Development, aus. Im Jahr 2001 hatte die BASF mit ihren über 90 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rund 32,5 Milliarden Euro. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA), New York (BF), Zürich (BAS) und Paris (BA). Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf.de.

Karin Elbl-Weiser | BASF-Gruppe

Weitere Berichte zu: BW-Venture Batterie Capital Venture ZOXY

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise