Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Günstige Alternative zu komplexen Überwachungssystemen

05.12.2002


Der kleine Detektiv im Stromkasten.



Über 40.000 private Solaranlagen auf deutschen Dächern produzieren Strom - falls sie nicht gerade ausgefallen sind! Der i’checker ist ein neu entwickelter Stromsensor des Augsburger Unternehmens meteocontrol GmbH zur Überwachung von kleinen Solaranlagen. Der i’checker misst den Stromfluss eines stromführenden Leiters berührungslos, ist nachträglich montierbar und passt in jeden Stromkasten. Produziert eine Solaranlage länger als einen Tag keinen Strom, schlägt der Sensor Alarm.



"Mit dem i’checker steht erstmals ein unkompliziertes und kostengünstiges Überwachungsgerät für Kleinanlagen zur Verfügung", so Gerd Heilscher. In Deutschland gibt es etwa 40.000 private Solaranlagen, deren Strom nach den Richtlinien des EEG (Erneuerbare Energiengesetz) eingespeist und vergütet wird. Fällt eine Anlage mehrere Tage unbemerkt aus, entsteht dem Besitzer finanzieller Schaden. Solche Schäden minimiert die Installation von i’checker an der Solaranlage. Für kleine Solaranlagen ist der Stromsensor die kostengünstige Alternative zu komplexen Überwachungssystemen. Die Montage des i’checkers ist kinderleicht und auch nachträglich möglich. Das stromführende Kabel der Solarstromanlage wird durch den Sensor geführt.

Der i’checker wird auf einer standardisierten Steckleiste (Hutschiene), die sich in jedem Stromkasten befindet, befestigt. Es spielt keine Rolle ob der i’checker vor oder nach dem Wechselrichter montiert wird, der Sensor misst Gleich- und Wechselstrom.

Der i’checker ist mit drei Leuchtdioden und einem akustischen Signalgeber ausgestattet. Fließt in der Leitung, an der er angeschlossen ist, über 24 Stunden kein Strom, blinkt die Warnleuchte und der Signalgeber schlägt Alarm.

Bei großen Solaranlagen überwacht der i’checker einzelne Teilstrings. Der Stromsensor überträgt den Stromwert an den Miniwebserver "WEB’log". Das Datenbanksystem "safer’Sun" visualisiert die einzelnen Stromkurven in anwenderfreundlichen Grafiken. i’checker garantiert bei der professionellen Solaranlagenüberwachung eine zuverlässige Fehleranalyse aller Teilstrings.

| SolarInfo.de
Weitere Informationen:
http://www.meteocontrol.de/

Weitere Berichte zu: Sensor Solaranlage Stromkasten Stromsensor Überwachungssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten