Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kärntner Solar-Kollektorenhersteller auf Expansionskurs

02.08.2002


Unternehmen strebt Marktführerschaft bei thermischer Solarenergie an

Der Kärntner Kollektorenhersteller GREENoneTec will die Weltmarktführerschaft auf dem Gebiet der thermischen Solarenergie übernehmen. Das Unternehmen hat im Vorjahr 210.000 Quadratmeter Kollektorfläche produziert. Damit zählt der vor elf Jahren gegründete Betrieb bereits jetzt zu den Größten in der Branche. Von 2000 bis 2001 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 68 Prozent auf 22 Mio. Euro steigern. Seit 1999 hat sich auch der Exportanteil auf 60 Prozent verdoppelt. Um die große Nachfrage zu decken, hat GREENoneTec ein neues Werk errichten müssen.

GREENoneTec ist Hersteller von Kollektoren zur Nutzung von thermischer Solarenergie. Das bedeutet, dass die Wärmekraft der Sonne zur Herstellung von Warmwasser und zum Heizen verwendet wird. "Damit können wir einen 80-prozentigen Wirkungsgrad erreichen", so Robert Kanduth, CEO von GREENoneTec, zu pressetext.austria. "In Anbetracht der weltweit erschöpfbaren fossilen Energieressourcen ist der Trend in Richtung alternative Energie unumkehrbar. Erneuerbare Energie ist Teil einer umweltbewussten Zukunft", sagt Kanduth. "Die Kunden profitieren vor allem von der umfangreichen Produktpalette, die es ihnen ermöglicht, die Wünsche der Endverbraucher in puncto Zuverlässigkeit, einfacher Installation, Preis-Leistung-Verhältnis und Design zu erfüllen."

Insgesamt bietet das Unternehmen sieben verschiedene Produktlinien, jede mit eigener Basistechnologie. Diese sind die Grundlage für mehr als 80 Kollektorvarianten und Montagelösungen. Neben Aluminiumwannenkollektoren und Aluminiumrahmenkollektoren umfasst die Produktpalette auch Holzdachmodulkollektoren, Großflächenkollektoren, Vakuumröhrenkollektoren, Fassadenkollektoren, Thermosiphonsysteme, Vollflächenabsorber, Solarzubehör sowie intelligente Befestigungslösungen.

Noch in diesem Jahr wird das Unternehmen eine neue, technologisch und kapazitätsmäßig erweiterte Ultraschallanlage in Betrieb nehmen. Dies ist ein weiterer Schritt zur Industrialisierung der thermischen Solarbranche und zu einem hochqualitativen, langlebigen und preislich attraktiven Produkt.

In einer Garage konstruierte und fertigte Robert Kanduth 1991 seine ersten Sonnenkollektoren. "Bald war klar, dass nur eine industrielle und zugleich ressourcenschonende Kollektorenfertigung in Großserie und Höchstqualität der Solarwärme den Durchbruch bringen konnte", so Kanduth. 1995 wurde der neu entwickelte Fertigkollektor SK 500 in Serie produziert. Es folgten die Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 14001 (für umweltfreundliche Produktion) sowie der Serienstart des ersten Rahmenkollektors. Über 150 Mitarbeiter produzieren heute auf 12.000 Quadratmeter Fläche Sonnenkollektoren. Damit zählt der Kärntner Betrieb zu den größten Fabriken für thermische Solarprodukte. Für seine Produkte wurde GREENoneTec mit zahlreichen Preisen wie dem "Kärntner Innovationspreis 1995" für den Fertigkollektor SK500, dem "Umweltoscar" des Landes Kärntens für die Nullverpackungslösung sowie dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.greenonetec.com/

Weitere Berichte zu: ISO Solarenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics