Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abwärme aus Mineralölraffinerie versorgt Karlsruhe energieeffizient mit Fernwärme

30.07.2008
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat insgesamt über 5 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm für ein Pilotprojekt der Stadtwerke Karlsruhe (Baden-Württemberg) zur Verfügung gestellt.

Das Unternehmen plant in Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Mineraloelraffinerie Oberrhein (MiRO), die im Raffinerieprozess entstehende Abwärme mit Hilfe neuartiger Plattenwärmetauscher zur Fernwärmeversorgung der Stadt zu nutzen.

Das Vorhaben wird innerhalb der BMU-Klimaschutzinitiative gefördert. „Das Projekt zeigt, wie sehr es sich für Bürgerinnen und Bürger sowie den Klimaschutz auszahlt, wenn kommunale und gewerbliche Unternehmen eng zusammen wirken“, sagte Gabriel.

Angesichts steigender Preise für fossile Energieträger bringe es enorme Vorteile, die vorhandenen Effizienzpotenziale zu erschließen. Gabriel: „Ich hoffe, dass bei erfolgreicher Umsetzung dieser innovativen Idee aus Karlsruhe nicht nur die zweite Ausbaustufe zur Abwärmenutzung vor Ort realisiert wird, sondern andere Anlagen- und Wärmenetzbetreiber vergleichbare Projekte in Angriff nehmen.“

... mehr zu:
»Erdgas »Fernwärme »MIRO

Die Stadtwerke Karlsruhe versorgen Bürger, Einrichtungen und Unternehmen der Stadt mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme. Bisher wird die Fernwärme mit fossilen Brennstoffen wie Steinkohle und Erdgas größtenteils in Kraft-Wärme Kopplung erzeugt. Bei der MiRO entsteht Niedertemperatur-Abwärme, die bisher im Prozess nicht nutzbar war. Durch eine neuartige Technik zur Wärmeübertragung lässt sich dieses Potential nun erschließen und über eine neue Transportleitung in das Fernwärmenetz der Stadt einspeisen.

Mit der Abwärme aus der Raffinerie kann der Grundlastbedarf der städtischen Fernwärme umweltfreundlich gedeckt werden. Sie entspricht einer Wärmemenge, die 20.000 Haushalte benötigen. Dadurch lassen sich allein in der derzeit geplanten ersten Ausbaustufe 65.000 Tonnen Kohlendioxid einsparen. Darüber hinaus wird auch ein Beitrag zur Luftreinhaltung geleistet.

Michael Schroeren | Bundesumweltministerium
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de/

Weitere Berichte zu: Erdgas Fernwärme MIRO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie