Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Partnerschaft fördert Innovation und Wettbewerbsfähigkeit

05.07.2002


Für Schüler und Lehrer des Goethe-Gymnasiums und der Kartause-Hain-Grundschule in Düsseldorf hat ein neues Zeitalter der Unterrichtsgestaltung begonnen. Dank EnPowerline Inhouse, der innovativen Kommunikationstechnologie der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, sind ab sofort alle Klassenzimmer und Räume dieser beiden Schulen über das hausinterne Stromnetz vernetzt. Dadurch ist es erstmals möglich, das Internet und Multimediaanwendungen in allen Fächern und Unterrichtsbereichen einzusetzen und nicht nur in den EDV-Fachräumen. Während die Daten innerhalb der Schulgebäude über das Stromnetz übertragen werden, erfolgt der Zugang zum Internet über herkömmliche Telekommunikations-Technologien wie zum Beispiel DSL. "Mit EnPowerline Inhouse wird das ,surfende’ Klassenzimmer Realität", sagte Gerhard Jochum, Mitglied des Vorstands der EnBW, bei der Vorstellung der neuen Gebäudevernetzungstechnologie am Freitag in Düsseldorf. Der Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Joachim Erwin, verwies auf die städtische eSchool-Initiative zur Ausstattung der Düsseldorfer Schulen mit moderner Informationstechnik. "EnPowerline Inhouse unterstützt unser Projekt eSchool in idealer Weise", erklärte Erwin. Die Stadt begrüße es daher sehr, dass die EnBW diese neue Technologie den Düsseldorfern Schulen zur Verfügung stelle. Es sei daran gedacht, in den kommenden Monaten alle Schulen in Düsseldorf außer den Berufskollegs mit EnPowerline Inhouse auszustatten.


EnPowerline Inhouse wurde von der EnBW, dem drittgrößten Energieunternehmen in Deutschland mit Sitz in Karlsruhe, zur Marktreife entwickelt. Wie Gerhard Jochum betonte, gehört die Einrichtung von EnPowerline Inhouse-Technik in Düsseldorfer EnBW Energie Baden-Württemberg AG Schulen zu den mit der Stadt vereinbarten Sonderleistungen der EnBW im Rahmen ihrer Beteiligung an den Stadtwerken Düsseldorf. "Eine gute Partnerschaft lebt davon, dass jeder Partner das einbringt, was er am besten kann. EnPowerline Inhouse ist ein innovatives und erfolgreiches Produkt, das wir auch unseren Partnern zugänglich machen wollen", so Jochum. In ihrem Partnerschaftsmodell mit Kommunen und Stadtwerken setze die EnBW auf gemeinsames Wachstum und gegenseitige Unterstützung unter Wahrung von Eigenständigkeit und Entscheidungsfreiheit der Partner. Jochum bezeichnete die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Düsseldorf als "gelungene Partnerschaft unter Gleichgesinnten und Gleichberechtigten", die die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Partner stärke. Als Motor für Innovation und Wachstum hätten die Partner die gemeinsame Tochter ENRW Energie Nordrhein-Westfalen GmbH gegründet. Ziel sei es, über die ENRW neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und in Nordhein-Westfalen und der angrenzenden Benelux-Region anzubieten. So könne die ENRW insbesondere auch bei der geplanten Vermarktung von EnPowerline Inhouse in Nordrhein-Westfalen eine führende Rolle übernehmen. Vorstellbar sei, EnPowerline Inhouse über Schulen hinaus auch in Hotels und Krankenhäusern einzurichten.

Die Investitionen mit EnPowerline Inhouse liegen bis zu 90 Prozent unter jenen, die für eine herkömmliche Gebäudevernetzung erforderlich sind. Die aufwändige Verlegung neuer Leitungen entfällt, weil das im gesamten Gebäude ohnehin vorhandene Stromnetz gleichzeitig als internes Datennetz genutzt wird. Bei den beiden Pilotschulen in Düsseldorf erfolgte die Installation von EnPowerline Inhouse jeweils innerhalb von zwei Tagen nach einer kurzen Vorlaufzeit. Da bei der Einrichtung von EnPowerline Inhouse keine Bauarbeiten erforderlich sind, wurde der Schulbetrieb nicht beeinträchtigt.


In Baden-Württemberg wird mit der EnPowerline Inhouse-Technologie bereits erfolgreich gearbeitet. Seit Herbst letzten Jahres profitieren Schüler und Lehrer des Schönborn-Gymnasiums in Bruchsal im Rahmen eines von Städtetag Baden-Württemberg und der EnBW initiierten Pilotprojekts von der hervorragenden Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit dieser neuen Kommunikationstechnologie. Eine Vielzahl von Schulen hat zwischenzeitlich ihr Interesse an einer Ausstattung mit EnPowerline Inhouse bekundet.

Unternehmenskommunikation | ots
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com

Weitere Berichte zu: ENRW Stromnetz Wettbewerbsfähigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik