Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sony demonstriert hybride Mini-Brennstoffzelle

07.05.2008
Zehn Milliliter Methanol reichen für 14 Stunden Betrieb

Der Elektronikkonzern Sony hat den Prototypen einer Hybrid-Brennstoffzelle vorgestellt, der die Abmessungen von fünf mal drei Zentimeter hat und damit etwa so groß wie eine Streichholzschachtel ist.

Der Prototyp, der auf der Fachkonferenz Small Fuel Cells 2008 in Atlanta präsentiert wurde, kombiniert eine Brennstoffzelle mit einer Lithium-Polymer-Zelle als sekundäre Energieversorgung und einem Controllerchip.

Die Entwicklung stelle einen weiteren Schritt in Richtung Miniaturisierung und Kommerzialisierung der Technologie dar, so Sony. Derart kleine Brennstoffzellen könnten ihre Anwendung in Mobiltelefonen und MP3-Playern finden.

"Wir arbeiteten daran, eine Brennstoffzelle für mobile Endgeräte zu bauen und haben nun eine Stufe erreicht, auf der eine kommerzielle Nutzung möglich ist", heißt es von Seiten Sonys. Als Brennstoff dient der Brennstoffzelle Methanol, wie das asiatische Portal Tech-On berichtet. Die Leistung wird mit drei Watt angegeben, was für die Versorgung der Zielgeräte ausreichend ist.

Der Tank fasst eine Menge von zehn Milliliter des Brennstoffs und soll laut Sony für einen Betrieb eines MP3-Players von etwa 14 Stunden ausreichen. Sony plant eigenen Angaben zufolge die Kommerzialisierung der Technologie in naher Zukunft. Genaue Angaben zum Marktstart des Produkts machte das Unternehmen ebenso wenig wie über den zu erwartenden Preis.

Der Vorteil gegenüber bisher vorgestellten Produkten ist die hybride Ausführung, wodurch die Energie sowohl aus Brennstoff als auch über den integrierten Akku bezogen werden kann. Des weiteren wird auch Methanol als Energieressource hervorgehoben. Der Stoff ist einfacher zu beschaffen als Wasserstoff, der in vergleichbaren Produkten verwendet wird.

So hat das kanadische Unternehmen Angstrom power erst Anfang des Jahres eine Wasserstoff-Brennstoffzelle für Mobiltelefone vorgestellt, mit der die Laufzeit des Geräts gegenüber einem herkömmlichen Akku verdoppelt wurde (pressetext berichtete: http://pte.at/pte.mc?pte=080115001 ).

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.angstrompower.com

Weitere Berichte zu: Brennstoff Brennstoffzelle Methanol

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Anschluss von Aktorik leicht gemacht
19.01.2017 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Server unterstützt Redundanzsteuerungen
19.01.2017 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie