Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fortführung erfolgreicher Forschungspakete im ZESS

16.04.2008
Sensoren zur Erfassung von Gegenständen oder Situationen in unserer alltäglichen oder in industriellen Umgebungen, werden zukünftig einen immer wichtigeren Beitrag zur Entwicklung innovativer Produkte in Bereichen wie dem Anlagenbau, der Automobil- oder der Konsumgüterindustrie, aber auch in Haushalten oder Kliniken oder in der Umweltbeobachtung leisten.

Am Zentrum für Sensorsysteme (ZESS) der Siegener Universität werden wichtige Basistechnologien im Bereich der 2D/3D-Kameratechnik und der Fernerkundung entwickelt. Das die beteiligten Wissenschaftler auf diesem Gebiet herausragende Ergebnisse erzielen, wird auch durch den jetzt eingegangenen Bescheid über die Weiterförderung zweier zentraler Forschungspakete durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstrichen.

Das erste Forschungspaket mit dem Titel "Dynamisches 3D-Sehen" befasst sich mit der Entwicklung von 3D-Sensorsystemen, mit denen Formen und Abstände unmittelbar erfasst werden können. Dies ermöglicht intelligente Systeme, die in ihre Umgebung angepasst und selbständig agieren können. Das Zusammenleben von Mensch und Technik wird dadurch vielfältiger und sicherer. Airbags, die gezielt und situationsbezogen richtig auslösen können Leben retten, Serviceroboter in den Haushalten gerade für die "silver generation" die Lebensqualität deutlich steigern.

Im zweiten Forschungspaket mit dem Titel "Bistatic Exploration (Bistatische Erkundung)" geht es um die Erkundung unbekannter Szenarien aus der Luft oder dem Weltraum durch eine Kombination von Satelliten/Flugzeug-Bildgebung. Der 'Clou' der Sache: Gelingt das Experiment der innovativen Verknüpfung aktueller Technologien, stehen der Umwelt- und Fernerkundung völlig neuartige Möglichkeiten der Bildgewinnung zur Verfügung. Insbesondere eine intensivere Beobachtung von Natur- und Wetterereignissen, unabhängig von Tageszeit und Bewölkungslage wird dazu beitragen, das Verständnis für unseren Planten deutlich zu beflügeln.

"Die Entscheidung der DFG zur Weiterförderung beider Forschungsschwerpunkte zeigt die Relevanz dieser Arbeiten sowohl für die universitäre als auch für die gesellschaftliche Entwicklung", so der Rektor der Universität Siegen, Prof. Dr. Ralf Schnell in einer ersten Stellungnahme.

... mehr zu:
»DFG »ZESS

Die Bewilligung beider Forschungspakete für eine weitere Phase von zwei Jahren ist ein Beleg für die hohe Qualität der Arbeiten, auf welche die beiden Projektsprecher Prof. Dr.-Ing. Andreas Kolb und Prof. Dr. Otmar Loffeld und ihre Kollegen mit Stolz blicken können. "Mit der Bewilligung der Forschungsmittel durch die DFG belegen die beteiligten Forscher, dass sie sich eine internationale Spitzenposition in diesen Forschungsfeldern erarbeitet haben, die es weiter auszubauen gilt", so beide Sprecher.

Beide Forschungspakete haben ihren Schwerpunkt an der Universität Siegen, integrieren aber auch Kooperationspartner der Forschungsgesellschaft für Angewandte Naturwissenschaften (FGAN) in Werthhoven/Wachtberg bei Bonn, des Physikalischen Instituts der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt/Main und des Instituts für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Kordula Lindner-Jarchow | idw
Weitere Informationen:
http://www.zess.uni-siegen.de

Weitere Berichte zu: DFG ZESS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik