Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die moderne Sensorik ist die Speerspitze der Innovation

07.04.2008
Die Potenziale der modernen Sensorik und Messtechnik standen im Fokus einer Tagung, zu der die VDI/VDE-Gesellschaft GMA namhafte Experten nach Ludwigsburg eingeladen hatte. Das Spektrum der Beiträge reichte von Umwelttechnik bis hin zur Terahertz-Sensorik.

Zu den Highlights der Tagung gehörte unter anderem ein vom Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik gemeinsam mit der Hochschule Furtwangen und der Universität Freiburg entwickeltes Sensorarray zur Luftqualitätsmessung.

Dieses vereint erstmals zwei Metalloxid-Gassensoren, einen Feuchtesensor aus porösem Silizium und einen Platin-Temperatursensor auf einem Chip. Die thermische Entkopplung der bei sehr unterschiedlichen Temperaturen arbeitenden Gas- und Feuchtesensoren erfolgt durch die Anordnung der Sensoren auf getrennten „Hotplates“. Auf diese Weise konnten die verschiedenen Sensortypen auf einem 6 mal 8 mm2 großen Chip monolithisch integriert werden. Auf diese Weise ist das Sensorarray in der Lage, zugleich die für eine Luftgütebestimmung relevanten Gase in Verbindung mit der relativen Feuchte der Luft zu messen.

Eine neue Dimension der Werkstoffprüfung

... mehr zu:
»Messtechnik »Sensorik

Eine Speerspitze der Innovation stellen zweifelsohne Sensorsysteme dar, die sich der Terahertz-Technik bedienen. Die Terahertzstrahlung, auch Submillimeterwellen genannt, liegt im elektromagnetischen Spektrum zwischen der Infrarot- und der Mikrowellenstrahlung. Mit ihrer Hilfe wird der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung eine neue Dimension erschlossen. „Abbildende Verfahren mit Hilfe von Terahertz-Wellen besitzen ein großes Potenzial für berührungslose Messverfahren und die Qualitätskontrolle von industriellen Objekten“, erläutert Professor Dr. René Beigang vom Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik in Kaiserslautern. Die Terahertz-Bildgebung ermögliche es bereits heute, Bildpunkte mit Wiederholraten im Hz-Bereich abzutasten und so Eigenschaften wie Geometrie, Schichtenfolge oder Dichte zu erfassen.

Körperwärme als Energiequelle

Zu den größten Herausforderungen der Technik gehört die Bereitstellung energieautarker Sensoren. Zwar ist es kontinuierlich gelungen, den Energieverbrauch von elektronischen Schaltungen immer weiter zu reduzieren, von einem wirklich energieautarken System war man immer noch ein Stückchen entfernt. In einer Kooperation haben das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM, das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS jetzt gemeinsam diese Lücke schließen können.

Anlässlich der Tagung wurde ein energieautarkes Sensormodul vorgestellt, das ausschließlich mit Körperwärme durch einen Thermogenerator elektrisch versorgt wird. Angaben der Fraunhofer-Gesellschaft zufolge sei die Vermeidung einer zu großen Wärmeleitung der Module ein Hauptproblem für die Entwicklung von Thermogeneratoren im Niedrigtemperaturbereich zum Betreiben von energieautarken Sensoren. Neben einer ausreichenden thermischen Isolation der kalten und heißen Seite am Bauelement müsse vor allem die Wärmeleitung des thermoelektrischen Materials reduziert werden.

Rolf Froböse | Rolf Froböse
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Berichte zu: Messtechnik Sensorik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise