Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die neuen Erdgas-Turbomotoren kommen: Aus Erdgas wird Powergas

04.04.2008
Erdgasfahrzeuge setzen zum technischen Quantensprung an. Turbomotoren verleihen den Autos eine Dynamik, die mehr Tempo und maximalen Fahrspaß garantiert.

Volkswagen macht mit der Präsentation des Passat 1.4 TSI EcoFuel auf der Automobil International 2008 (AMI) in Leipzig den Anfang. Bereits Ende 2008 soll der Turbo-Passat auf den Markt kommen. Weitere Hersteller werden mit ihren Neuentwicklungen bald folgen.

Ähnlich wie beim Diesel, der anfangs als wirtschaftlich aber wenig dynamisch galt, vollziehen Erdgasfahrzeuge nun mit Turbomotoren einen wichtigen Entwicklungsschritt, der sie im Fahrzeugmarkt neu positionieren dürfte. Volkswagen hat für den bei Flottenmanagern wie privaten Nutzern gleichermaßen beliebten Passat ein Aggregat entwickelt, das durch einen Kompressor und einen Abgasturbolader eine Leistung von 110 kW (150 PS) besitzt. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Diesel: Durch Erhöhung der Verdichtung und des Ladedrucks werden die Motoren extrem durchzugsstark und effizient. Schon bei 1.500 U/min, stemmt der Erdgas-Passat kraftvolle 220 Newtonmeter auf die Kurbelwelle - mehr als der leistungsgleiche Passat 2.0 FSI, der es auf 200 Newtonmeter bei 3.500 Touren bringt. Der neue TSI EcoFuel stellt dieses Drehmoment konstant bis 4.000 Touren bereit.

Die neue Fahrfreude ist weiterhin wirtschaftlich und noch umweltschonender. Der Passat 1.4 TSI EcoFuel erfüllt bereits heute die künftige Euro 5-Norm. Im Erdgasbetrieb verbraucht die Limousine nur 5,2 Kilogramm Kraftstoff auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von weniger als 140 Gramm pro Kilometer - ein für Fahrzeuge der Mittelklasse hervorragender Wert.

... mehr zu:
»Erdgas »Erdgasfahrzeug »TSI

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Erdgasfahrzeugen bauen auch andere Hersteller ihre Modellpalette konsequent aus. Fiat zum Beispiel präsentiert auf der AMI den neuen Fiat Doblò Cargo Maxi mit Erdgasantrieb. Die Maxi-Version des bivalenten Transporters überzeugt vor allem durch ihren größeren Laderaum.

"Wer bisher ein Erdgasfahrzeug gekauft hat, tat dies auf Vernunftgründen", erläutert Dr. Ulrich Müller, Vorsitzender des Trägerkreises Erdgasfahrzeuge. "Mit der neuen Motorengeneration sprechen Erdgasfahrzeuge künftig auch die Emotionen an. Und die Freude beim Blick auf die Tankquittung bleibt nach wie vor groß."

Weitere Informationen zum Thema Erdgasfahrzeuge erhalten Interessierte unter der telefonischen Infoline 01802-234500 (0,06 EUR pro Gespräch) oder im Internet unter www.erdgasfahrzeuge.de.

Michael Ehring | Trägerkreis "Das Erdgasfahrzeug"
Weitere Informationen:
http://www.erdgasfahrzeuge.de

Weitere Berichte zu: Erdgas Erdgasfahrzeug TSI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wie Protonen durch eine Brennstoffzelle wandern
22.06.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

nachricht Omicron Diodenlaser mit höherer Ausgangsleistung und erweiterter Garantie
20.06.2017 | Omicron - Laserage Laserprodukte GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Informationstechnologie - Internationale Konferenz erstmals in Aachen

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

22.06.2017 | Geowissenschaften

Wie Protonen durch eine Brennstoffzelle wandern

22.06.2017 | Energie und Elektrotechnik

Tröpfchen für Tröpfchen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie