Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Feuerwehrleute orten und überwachen

21.02.2008
Das Institut für innovative Mikroelektronik (IHP) aus Frankfurt (Oder) stellt zusammen mit Projektpartnern zwei innovative Vorhaben im "future parc 2008" auf der CeBIT in Hannover vor.

Ein Projekt hat das Ziel, Feuerwehrleute jederzeit in einem brennenden Haus orten zu können und dabei auch feststellen zu können, ob sie noch bei Bewusstsein sind. Das zweite Vorhaben soll Haushaltsgeräte, Haustechnik und Unterhaltungsgeräte miteinander verbinden. In beiden Fällen geht es um drahtlose Kommunikation. Am Gemeinschaftsstand des BMWi, A 25, wird das Verbundprojekt "Homeplan - Home Media Platform and Networks" und am Stand des BMBF, B 40, das Verbundprojekt "FeuerWhere" vorgestellt.

HOMEPLANE verfolgt das Ziel, ein homogenes, nutzerfreundliches und herstellerübergreifendes Konzept für ein drahtloses Heimnetz zu entwickeln und zu erproben. Verschiedene multimediale Anwendungen und Geräte wie DVD, CD oder Internet werden dabei ebenso integriert wie Elemente einer intelligenten Haussteuerung, also etwa die Steuerung der Klimaanlage, Beleuchtungsszenarien und ähnliches. Die Bedienung von HOMEPLANE soll dabei über multimediale Endgeräte wie den PC oder Fernseher erfolgen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert das Projekt HOMEPLANE im Rahmen der Initiative "next generation media". Dabei kooperieren das European Microsoft Innovation Center (EMIC) als Forschungseinrichtung eines führenden Software-Herstellers, die Siemens AG mit ihrer Erfahrung im Heim- bzw. Automatisierungssektor, der innovative PC-Hersteller LINTEC mit den führenden deutschen Forschungsinstituten der Universität Dortmund und dem IHP. Die Projektkoordination liegt beim IHP. Der IHP-Forschungsschwerpunkt konzentriert sich auf die Entwicklung der Funkschnittstelle und der zugehörigen Schaltkreise. Der Leiter des Projektes, Prof. Dr. Rolf Kraemer (IHP), steht auf der CeBIT am Stand A 25 in Halle 9 für eine Demonstration und weitere Informationen zur Verfügung.

... mehr zu:
»BMBF »IHP

In dem am 01.01.2008 gestarteten Berlin-Brandenburger Verbundprojekt "FeuerWhere" arbeiten die Wissenschaftseinrichtungen FU Berlin und IHP mit der Berliner Feuerwehr sowie die drei Berliner Firmen "MSA AUER", "Nanotron Technologies GmbH" und "MPA Technologies Ltd." zusammen. Projektziel ist es, eine prototypische Lösung zu entwickeln, um die Position von Rettungskräften im Einsatz und deren Vitalzustand fortlaufend zu überwachen. Das System muss ad-hoc aufgebaut und sukzessive ergänzt werden können. Die IHP-Wissenschaftler unter Leitung von Dr. Peter Langendörfer werden im Projekt "FeuerWhere" Systemlösungen für die Aufnahme der Vitaldaten und deren Kommunikation über drahtlose Sensornetztechnologien zur Leitzentrale entwickeln.

Die Forschungsansätze und Lösungsvarianten dieses vom BMBF geförderten Berlin-Brandenburger Projektes präsentieren die Projektpartner am Stand des BMBF, B 40, in der Halle 9 "future parc".

Für weitere Informationen:
Heidrun Förster
Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0335 5625 204
Fax: 0335 5625 222
Email: foerster@ihp-microelectronics.com
Über das IHP:
Das IHP ist ein öffentlich finanziertes Forschungsinstitut der Leibniz Gemeinschaft. Seine Kernkompetenzen sind Materialforschung, Schaltkreis-Technologien und System-Design mit den Schwerpunkten drahtlose und Breitbandkommunikation. Das IHP beschäftigt etwa 200 FuE-Spezialisten und verfügt über eine hochmoderne Pilotlinie für die Herstellung von Hochgeschwindigkeits-Schaltkreisen, die sich in einem 1000 m2 großen Reinstraum der Klasse 1

Das IHP ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Heidrun Förster | idw
Weitere Informationen:
http://www.ihp-microelectronics.com/

Weitere Berichte zu: BMBF IHP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten