Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kolibri CORDLESS - Handgeführtes kabelloses optisches 3-D-Messsystem

18.02.2008
Die optische 3-D-Messtechnik ist aus der modernen Qualitätssicherung nicht mehr wegzudenken. Mit dieser Technik werden Messungen erheblich beschleunigt und ein Einsatz in der Produktionsumgebung ermöglicht - und jetzt auch vollkommen mobil und kabellos: "Kolibri CORDLESS" vom Fraunhofer IOF ist ein handgeführter 3-D-Scanner für die 3-D-Qualitätssicherung und Digitalisierung.

Unter Verwendung LED-basierter Digitalprojektoren und schneller Kameras gelingt es, die nötigen Mustersequenzen in einer Zeit unter 150 ms zu projizieren, so dass Verwacklungen beim Führen des Sensorkopfes mit der Hand und damit Messartefakte weitgehend vermieden werden können.

Prinzip der Streifenprojektion

Das System basiert auf dem Prinzip der Streifenprojektion. Unter "Streifenprojektion" versteht man die flächenhafte Projektion von Streifenmustern in den Objektraum (Messraum), die Aufzeichnung des Schnittlinienbildes der Intensitätsverteilung mit der Objektoberfläche mittels eines flächenhaften Detektors und hierüber die bildhafte Triangulation der gesamten Messszene zur Bestimmung der 3-D-Koordinaten der Objektoberfläche.

... mehr zu:
»Cordless »Sensorkopf

Projektor ist Kernstück

Kernstück des "Kolibri CORDLESS" ist der Projektor im Sensorkopf, der das Streifenmuster auf das Messobjekt projiziert. Dieser arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 60 Hz und ermöglicht somit extrem kurze Scannzeiten. Die Projektion geschieht mit "kleinen" platzsparenden LED-Leuchten, die hauptsächlich für das leichte Design und damit die Mobilität des Sensorkopfes verantwortlich sind. Zum weiteren Aufbau des Sensorkopfes gehören zwei Kameras, die das Streifenmuster auf dem Messobjekt aufnehmen. Zur Weiterverarbeitung der Daten ist die Sensor-Einheit mit einem WLAN-Anschluss ausgestattet, der die Mobileinheit mit der ebenfalls kabellosen Basiseinheit (Laptop) verbindet. Somit kann das komplette Messsystem vollkommen mobil und "kabellos" genutzt werden.

Anwendungsbereiche

Kolibri CORDLESS ermöglicht einen flexiblen Einsatz der 3-D-Scanntechnik im Unternehmen. Ebenso können mit dem System Messungen an schwer zugänglichen Bereichen (z. B. Innneraumerfassung im Automobilbau, 3-D-Messung im Motorraum, Messung von Formgebungswerkzeugen in der Maschine) durchgeführt werden. Das System eignet sich besonders für die Branchen Werkzeug- und Formenbau sowie Fahrzeug- und Automobilbau. Optional kann auch eine hochauflösende Erfassung der Farbe und der Textur durchgeführt werden.

System Parameter:

Einzelmessfelder:
220 mm x 170 mm
550 mm x 425 mm
Messunsicherheit:
50 µm ... 100 µm
Aufnahmezeit:
~ 0,15 s
Zahl der Ansichten:
frei wählbar
Messungen durch den Besucher möglich!
Das Messsystem "Kolibri CORDLESS" wird vom Fraunhofer IOF am Messestand der Fraunhofer-Allianz Vision bei der Control 2008 in Stuttgart präsentiert. Die Besucher werden die Möglichkeit haben, an den Objekten selbst eigene Messungen durchzuführen. Als Messobjekte stehen ein Motorblock, ein Formgebungswerkzeug und eine Büste zur Verfügung.

Die Fraunhofer-Allianz Vision ist ein Zusammenschluss von Fraunhofer-Instituten zu den Themen Bildverarbeitung, optische Inspektion und 3-D-Messtechnik, Röntgenmesstechnik und zerstörungsfreie Prüfung.

Fachliche Anfragen:
Dr.-Ing. Norbert Bauer
Telefon: +49 9131 776-500
E-Mail: vision@fraunhofer.de
Pressekontakt:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer M. A.
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Telefon: +49 9131 776-530
Fax: +49 9131 776-599
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Regina Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de
http://www.vision.fraunhofer.de/de/0/projekte/372.html
http://www.vision.fraunhofer.de/de/5/presse/198.html

Weitere Berichte zu: Cordless Sensorkopf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht
16.01.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Greifswalder Plasmaforscher erforschen Nanomaterialien für effiziente Energiespeicherung
13.01.2017 | Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Wie das Wissen in der Technik entsteht

17.01.2017 | Förderungen Preise

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik