Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frachtschiff mit Zugdrachen spart Treibstoff

25.01.2008
Prototyp-Schiff Beluga SkySails auf Jungfernfahrt

Das Hamburger Unternehmen SkySails hat neue Lösungen zur Treibstoffeinsparung bei Schiffen gesucht und ist auf die Idee gekommen, Zugdrachen für Frachtschiffe zu konzipieren. Nun ist das erste Schiff, das mit dem System ausgestattet wurde, zu seiner Jungfernfahrt nach Südamerika aufgebrochen. Auf den ersten Blick sieht die MS "Beluga SkySails" wie ein ganz normales Frachtschiff aus. Auf hoher See hingegen unterscheidet sie sich von anderen Schiffen deutlich, denn vorgespannt ist ein 160 Quadratmeter großer Zugdrachen, der das Gefährt durch den Ozean zieht.


MS Beluga SkySail auf Testfahrt in der Nordsee. Das 120 Meter lange Frachtschiff, das derzeit auf der Jungfernfahrt nach Venezuela unterwegs ist, verfügt über einen 160 Quadratmeter großen Zugdrachen. Copyright: Beluga Group- www.beluga-group.com

Nicht nur zu Lande und in der Luft ist das Treibstoffsparen ein Thema geworden, sondern auch auf den Weltmeeren. Einerseits geht es um eine mögliche Reduktion der Kosten, andererseits um eine Verringerung der Emissionen. Die kommerzielle Schifffahrt ist erst vor kurzem auch als großer Emittent entlarvt worden. Vier Prozent der globalen CO2-Produktion stammen von Schiffen (pressetext berichtete http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=071109024 ). Das ist mehr als alle Flugzeuge der Welt produzieren.

"Am 18. Jänner ist die 'MS Beluga SkySails' das erste Mal in der Nordsee bei Bremerhaven in See gestochen. Bei schwachem Wind unterstützt das Segel mit ca. fünf Tonnen Zugkraft die Hauptantriebsmaschine des 132 Meter langen Mehrzweck-Schwergutfrachters", so Verena Frank, Projektleiterin von SkySails bei Beluga Shipping http://www.beluga-group.com , gegenüber pressetext. Vor zwei Tagen ist das Schiff mit 10.000 Frachttonnen beladen Richtung Venezuela aufgebrochen. "Auf der Jungfernfahrt sollen erste Erfahrungen mit dem neuen System gesammelt werden", so Frank. "Wir wollen mit dem Schiff deutlich machen, dass man Wirtschaftlichkeit und Ökologie gut miteinander verknüpfen kann."

... mehr zu:
»Frachtschiff »Zugdrachen

Auch bei der "Beluga SkySails" ist die Erwartung des innovativen Antriebssystems groß, bestätigt Frank. Es gehe nicht darum die Höchstgeschwindigkeit des Schiffes zu steigern, sondern bei Beibehaltung von 15,5 Knoten Geschwindigkeit die Hauptmaschine zu entlasten und damit Diesel zu sparen. "Zwischen zehn und 35 Prozent der Treibstoffkosten können eingespart werden. Das sind etwa 1.500 Dollar pro Tag", so Frank. Theoretisch könne man fast jedes Schiff mit dem Zugdrachen nachrüsten. Ausnahmen bilden lediglich Riesenfrachter mit zu großer Tonnage. "Die Kosten für das gesamte System belaufen sich inklusive Teleskopmast, Steuerung und Segel auf rund 500.000 Euro. "Nach drei bis fünf Jahren haben sich die Kosten amortisiert", schätzt Frank. Bei der Beluga wird im Laufe des Jahres der Zugdrache durch einen doppelt so großen ersetzt. "Damit nichts schief gehen kann, haben wir drei Ersatzdrachen an Bord." Ein Drache mit 160 Quadratmetern Fläche wiegt rund 40 Kilogramm.

"Mit der Jungfernfahrt beginnt die Praxiserprobung des SkySails-Systems. In den kommenden Monaten können wir nun endlich beweisen, dass unsere Technologie auch in der Praxis funktioniert und deutlich Öl sowie Emissionen einspart", meint Stephan Wrage, Geschäftsführender Gesellschafter von SkySails. Parallel zur Erprobung auf der "Beluga SkySails" wird die SkySails-Technologie auf weiteren Schiffen zur Serienreife entwickelt. "Sicher wird der Alltag auf See noch viele Herausforderungen für SkySails mit sich bringen. So gilt es nun insbesondere die Handhabbarkeit und Robustheit des Systems auf das von unseren Kunden geforderte Niveau zu heben", meint Stephan Brabeck, Technischer Geschäftsführer von SkySails.

In wenigen Tagen wird die Beluga SkySails auf dem Weg nach Venezuela bei den Azoren den Atlantik überqueren. Dann wird sich zeigen, welches Potenzial diese Zugdrachen tatsächlich besitzen. Wenn das Projekt erfolgreich verläuft, will man die Größe der Zugdrachen sogar auf 5.000 Quadratmeter vergrößern.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.skysails.info

Weitere Berichte zu: Frachtschiff Zugdrachen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geräteschutzschalter erfüllt NEC Class 2
19.05.2017 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Elektronikgehäuse für Anzeigeeinheiten
19.05.2017 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften