Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bakterien bei Laune halten: RUB-Thermodynamiker weihen Biogaslabor ein

15.10.2008
Messdaten für die Anlagenoptimierung

Viel Gas bei wenig Nährstoffzufuhr und dabei einen möglichst hohen Methangehalt sollen Biogasanlagen produzieren. Um sie zu optimieren, nutzen Ingenieure Modelle auf der Basis von experimentellen Daten.

Diese können sie in der RUB demnächst selber gewinnen: Ein neues Biogaslabor, das mehrere verschieden große Anlagen enthält, wird am Lehrstuhl Thermodynamik feierlich eingeweiht am Montag, 20. Oktober, 10 Uhr in der Versuchshalle IBN 0204/Tor 8. Zu Gast ist unter anderen der Staatssekretär im NRW-Innovationsministerium (MIWFT) Michael Stückradt.

Die Medien sind zur Einweihung und Besichtigung herzlich eingeladen.

28 Anlagen im zweigeschossigen Container

Lange standen Biogasanlagen nur auf Bauernhöfen, wo Gülle "zweitverwertet" wurde. Inzwischen werden sie auch für die Industrie interessant, und es kommt darauf an, sie möglichst effizient zu gestalten. Umgesetzt werden von Bakterien zum Beispiel Gülle, aber auch Maissilage oder andere nachwachsende Rohstoffe. Bei der Optimierung sollen Simulationsmodelle helfen, um langwierige und aufwändige Versuche zu vermeiden. Die Modelle allerdings basieren auf Messdaten, und diese sind noch lückenhaft. Verlässliche Daten und die Probe aufs Exempel - ob sich Ergebnisse in großen Anlagen mit Experimenten in kleinen decken - verspricht das neue Biogaslabor. In einem zweigeschossigen Laborcontainer stehen den Forschern eine 400-Liter-, drei 20-Liter- und 24 0,5-Liter-Anlagen zur Verfügung.

Nützlich für Viele

Das neue Biogaslabor soll Beiträge zu Forschungsprojekten liefern, an denen verschiedene Lehrstühle der Ruhr-Universität, große Unternehmen der Energiebranche, mittelständische Unternehmen und ein Fraunhofer-Institut beteiligt sind. Aufgebaut wurde das Labor mit Mitteln der Initiative "Kompetenzzentrum Thermodynamik der Gase", die von der E.ON Ruhrgas und dem Land NRW finanziert wird.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Roland Span, Lehrstuhl für Thermodynamik der Ruhr-Universität Bochum, Tel.: 0234/32-23033, Fax: 0234/32-14163, E-Mail: Roland.Span@thermo.rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Berichte zu: Anlagenoptimierung Bakterien Biogasanlage Biogaslabor Gülle Thermodynamik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics