Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen in Bewegung: Fraunhofer Academy auf der CeBIT 2014

20.02.2014
Zur CeBIT 2014 lädt das Team der Fraunhofer Academy technisch orientierte Weiterbildungsinteressierte ein, das umfangreiche Kursangebot von Fraunhofer kennenzulernen.

In diesem Jahr steht der Stand E40 in Halle 9 unter dem Motto »Lernen in Bewegung«: Die Fraunhofer Academy stellt die weiterentwickelte mobile Lernplattform »iAcademy« sowie das Weiterbildungsprogramm für die Informations- und Kommunikationsbranche genauer vor, darunter unter anderem der Studiengang »Master Software Engineering for Embedded Systems« (MSE).


Anwendungen der iAcademy (© iAcademy)


Concept Car des Fraunhofer IESE (© Fraunhofer iESE).

Eine gute Nachricht gibt es für Nutzer von Android-Tablets: Seit Anfang des Jahres ist die Betaphase der mobilen E-Learning-Plattforum iAcademy abgeschlossen. Die Vollversion ist ab sofort nicht mehr nur auf Apple-Geräten nutzbar, sondern steht mit sämtlichen Features und dem umfangreichen Kursangebot auch allen Nutzern von Android-Tablets zur Verfügung.

Die Plattform bereichert das E-Learning Angebot der Fraunhofer Academy seit 2012 um eine mobile Komponente und ermöglicht so komfortables Lernen in Bewegung. Mit der zugehörigen Autorensoftware »iAcademy Editor« für Windows und Mac OS können Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen zudem unkompliziert eigene Kurse erstellen und im Store gratis oder kostenpflichtig anbieten. Über das Download-Center der iAcademy-App können die Kurse außerdem einem ausgewählten und berechtigten Userkreis mit zur Verfügung gestellt werden.

Mobil geht es auch in anderer Hinsicht am Stand der Fraunhofer Academy zu: Anhand eines so genannten »Concept Cars« stellt die Academy den neuen berufsbegleitenden Studiengang »Master Software Engineering for Embedded Systems vor«. Mit Hilfe des durchsichtigen Plastikautos lernen die Studierenden, adaptives Fahrverhalten zu programmieren.

Darüber hinaus stellt das Academy-Team alle weiteren Kurse aus dem I&K-Bereich ausführlich vor, zum Beispiel das Seminar »Softwarearchitektur« oder die Weiterbildung zum »TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.)«. Dessen Kursinhalte stehen übrigens auch über die iAcademy zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zum Kursangebot im Bereich Information & Kommunikation finden Sie auf http://www.academy.fraunhofer.de/de/information_kommunikation.html

Fraunhofer Academy
Die Fraunhofer Academy bündelt die Weiterbildungsangebote der Fraunhofer-Gesellschaft unter einem Dach. Neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung fließen unmittelbar in die Lehrinhalte ein. Dies garantiert einen einzigartigen Wissenstransfer aus der Fraunhofer-Forschung in die Unternehmen. Die berufsbegleitenden Studiengänge, Zertifikatskurse und Seminare der Fraunhofer Academy richten sich an Fach- und Führungskräfte. Sie basieren auf den Forschungstätigkeiten der Fraunhofer-Institute in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten

und Partnerhochschulen.

Rebecca Klöber
factum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit GmbH

Office:
Rebecca Klöber M.A.
Schönstraße 110a
81543 München
fon: +49 (0)89 / 71 67 71 161
fax: +49 (0)89 / 51 91 96 33
mobil: +49 (0)163 / 7841657
E-Mail: kloeber@factum-pr.com
Office Fürth:
Königswarterstraße 20
90762 Fürth
fon: +49 (0)911 / 31 04 30 21
fax: +49 (0)911 / 31 04 30 29
http://www.factum-pr.com

Rebecca Klöber | factum
Weitere Informationen:
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.academy.fraunhofer.de/de/information_kommunikation.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2014:

nachricht Nachhaltigkeit mit Fokus – LZH auf der Hannover Messe 2014
24.03.2014 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Chancen der Telemedizin als Thema des IT-Planungsrates auf der CeBIT
13.03.2014 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2014 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften