Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leibniz Universität auf der CeBIT 2014: L3S und Technische Informationsbibliothek stellen innovative Projekte vor

28.02.2014

Wie lässt sich das Umweltbewusstsein durch soziale Informationstechnologien verbessern? Wie kann einem Thema über soziale Netzwerke zu mehr Relevanz verholfen werden? Und wie können mehrere Autoren in kürzester Zeit ein wissenschaftliches Buch schreiben? Antworten auf diese Fragen präsentieren das Forschungszentrum L3S und die Technische Informationsbibliothek (TIB) der Leibniz Universität Hannover auf der CeBIT 2014. Vom 10. bis 14. März stellen sie gemeinsam mit anderen niedersächsischen Hochschulen ihre Projekte in Halle 9, Stand C 28, vor.

Das Projekt EveryAware (Enhance Environmental Awareness through Social Information Technologies) des Forschungszentrums L3S untersucht, inwieweit sich soziale Informationstechnologien einsetzen lassen, um das Umweltbewusstsein zu verbessern.

Umweltfreundlichkeit ist ein wichtiges Thema. Mittlerweile ist klar, dass unsere Lebensweise der Umwelt schwer schadet. Um Langzeitfolgen besser abschätzen zu können, werden aktuelle Umweltdaten benötigt. Umweltsensoren sind mittlerweile in guter Qualität für wenig Geld zu haben. Damit können Bürger zum Beispiel Lärmbelästigung oder Luftverschmutzung erfassen. Über soziale Netzwerke können Daten und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Das Projekt EveryAware vereinigt alle wichtigen Phasen: Monitoring der Umwelt, Bewusstseinsschärfung und Verhaltenswandel. In Feldstudien werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Sensoren ausgestattet. Objektive Sensordaten mit subjektiven Erfahrungsberichten zu kombinieren ist neuartig. Die gewonnene Transparenz erlaubt es, die öffentliche und institutionelle Kommunikation über Umweltstrategien zu verbessern.

Das zweite Thema, das die Leibniz Universität auf der CeBIT vorstellt, befasst sich mit dem kollaborativen digitalen Arbeiten. Das Open Science Lab der Technischen Informationsbibliothek (TIB) entwickelt und erprobt zusammen mit Scientific Communities Methoden und Werkzeuge dafür. Ein Beispiel für solche Werkzeuge sind Plattformen, auf denen wissenschaftliche Projekte (Texte, Software, Daten) ähnlich wie Open-Source-Software „leben“.

Alle Interessierten können diese dort lesen, analysieren, für wissenschaftliche Zwecke verwenden und weiterentwickeln. Beiträge Einzelner werden dabei sichtbar und zitierbar. Um diese innovativen Methoden der Wissensproduktion zu demonstrieren, werden 20 Wissenschaftler auf der CeBIT in einem „Book Print“ auf einer kollaborativen Plattform in wenigen Tagen ein Handbuch erstellen. Dieses wird als Print- und Online-Ausgabe erscheinen sowie ständig erweitert und aktualisiert werden. 

Am Nachbarstand C 40 läuft bereits zum 16. Mal die internationale Kooperationsbörse Future Match. Sie bietet Teilnehmerinnen und Teilnehmern (nur nach vorheriger Anmeldung; Frist ist bereits abgelaufen) die Möglichkeit, potenzielle Partner für Forschungsprojekte, Technologietransfer und kommerzielle Zusammenarbeit persönlich zu treffen. Die Kooperationsbörse wird von uni transfer, der Technologietransferstelle der Leibniz Universität, im Rahmen des Enterprise Europe Network organisiert.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Martina Venschott, Leiterin uni transfer, unter Telefon +49 511 762 5727 oder per E-Mail unter martina.venschott@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2014:

nachricht Nachhaltigkeit mit Fokus – LZH auf der Hannover Messe 2014
24.03.2014 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Chancen der Telemedizin als Thema des IT-Planungsrates auf der CeBIT
13.03.2014 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2014 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik