Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Where ideas work“ – Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT 2013

06.02.2013
Mittelständler, Hochschulen, Institutionen aus dem Südwesten stellen sich auf der Hightech-Messe vor

20 Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen präsentieren vom 5. bis 9. März 2013 auf der CeBIT richtungsweisende Softwarelösungen sowie Anwendungsbeispiele der digitalen Wirtschaft am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg – Halle 7, Stand C40. Ingo Rust, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, ist am 7. März vor Ort, um sich bei den Ausstellern über die aktuellen Trends der Branche zu informieren. Der Gemeinschaftsstand wird seit rund 15 Jahren von den Landesgesellschaften MFG Innovationsagentur für IT und Medien und Baden-Württemberg International organisiert.

„Shareconomy“ lautet das Leitthema der CeBIT 2013. Damit dreht sich beim führenden Event der Hightech-Branche dieses Jahr alles um das Teilen von Wissen, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und die neuen Formen der Zusammenarbeit, die das digitale Zeitalter hervorbringt.

In Baden-Württemberg setzt man schon lange auf Vernetzung. Gerade die enge Zusammenarbeit von globalen ITK-Konzernen mit innovativen Mittelstandsunternehmen macht das Land zu einem ausgesprochen erfolgreichen ITK-Standort. Während die Wirtschaft im Südwesten zwischen 1995 und 2010 durchschnittlich um 2,1 Prozent wuchs, konnten die Unternehmen der ITK-Branche ihre Leistung sogar um 4,9 Prozent steigern (BITKOM). Dieser Trend hat sich auch 2011 und 2012 fortgesetzt. So ist Baden-Württemberg nach dem Silicon Valley weltweit die Nummer zwei im Markt für Unternehmenssoftware.

Landesauftritt im Public Sector Parc
Von IT-Sicherheit über Wissens- und Dokumenten-Management bis zu Beteiligungsplattformen – die baden-württembergischen Aussteller haben ein breites Spektrum an Themen und Dienstleistungen im Gepäck. Besucher der CeBIT finden den Gemeinschaftsstand in Halle 7, Stand C 40, und haben hier die Möglichkeit, über 20 erfolgreiche Unternehmen und Institutionen persönlich kennenzulernen.

„Wer sich von der Dynamik und Innovationskraft der ITK-Branche im Südwesten ein Bild machen möchte, ist herzlich an unseren Stand eingeladen“, sagt Klaus Haasis, Geschäftsführer der MFG Innovationsagentur für IT und Medien. „Die Bildung von Netzwerken und ein lebendiger Erfahrungsaustausch im Land haben entscheidend zum Erfolg unseres Mittelstands und zur Zukunftsfähigkeit des IT-Sektors beigetragen. Deswegen begrüße ich das diesjährige Leitthema ‚Shareconomy‘ der CeBIT besonders.“

Der Geschäftsführer von Baden-Württemberg International, Jürgen Oswald, unterstreicht: „Gerade für internationale Besucher ist die Messe eine gute Gelegenheit, sich von den hervorragenden Bedingungen zu überzeugen, die der Standort Baden-Württemberg im Bereich der ITK bietet.“

Wegweisende Software-Lösungen für den öffentlichen Sektor
Seit mittlerweile rund 15 Jahren ist der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT eine feste Größe. Ein erklärter Schwerpunkt des von bw-i und der MFG Innovationsagentur gemeinsam organisierten Messeauftritts sind innovative Software-Lösungen für die öffentliche Verwaltung. Auch die Landesregierung engagiert sich beim Messe-Auftritt: Ingo Rust, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, besucht am Donnerstag, 7. März 2012, den Gemeinschaftsstand. Er wird sich von 12 bis 14.30 Uhr bei den ausstellenden Unternehmen und Institutionen über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnik informieren. Weiterhin ist das Innenministerium wie schon in den letzten Jahren am Stand mit dem Portal service-bw.de und der Wissenmanagements-Plattform Polizei-Online präsent.

Zu den Ausstellern zählen neben dem Ministerien sowohl Wirtschaftsunternehmen als auch öffentliche Einrichtungen und Hochschulen aus dem Südwesten. Einige präsentieren sich zum ersten Mal am Gemeinschaftsstand, andere waren auch in den vergangenen Jahren dabei, wie etwa die cit GmbH. Neu sind beispielsweise die 1eEurope Deutschland GmbH, die sich auf B2B-Kommunikation spezialisiert hat und eine regionale Service-App für Kommunen vorstellt, oder die Detack GmbH, die hochwertige Produkte und Services zur IT-Sicherheit anbietet.

Im Fokus: Netzwerken und Kooperieren
Auch die Organisatoren selbst sind am Stand vertreten. Die MFG Innovationsagentur teilt nicht nur ihre Erfahrung mit Netzwerken und Clustern, sie leitet auch die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected / bwcon. bwcon präsentiert auf der Messe die Exi-Hightech-Gründungsgutscheine, die Start-ups mit erfahrenen Coaches zusammenbringen. Für Fragen zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg stehen die Experten vom bw-i zur Verfügung und zeigen Besuchern Kooperations- und Investitionsmöglichkeiten auf.

Gelegenheit zum Networking bietet außerdem die Welcome Happy Hour am ersten Messetag, dem 5. März, von 17 bis 18 Uhr. Hier kann man in lockerer Atmosphäre potenzielle Kooperationspartner treffen, neue Kontakte knüpfen und sich mit Entscheidern und IT-Verantwortlichen aus Unternehmen und Institutionen im Südwesten austauschen.

Weiterführende Links:
www.innovation.mfg.de
www.bw-i.de
www.bw-invest.de
Über die MFG Baden-Württemberg
Als Innovationsagentur des Landes für IT und Medien stärkt die MFG seit 1995 den IT-, Medien- und Kreativstandort Baden-Württemberg. Sie verbessert die landesweite Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit unter anderem durch die Förderung regionaler, nationaler und internationaler Kooperationen. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von erfolgreichem Unternehmertum, besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen, sowie deren Vernetzung mit anwendungsnaher Forschung und öffentlichen Förderprogrammen.
Über Baden-Württemberg International
Baden-Württemberg International (bw-i) ist das Kompetenzzentrum für das Land Baden-Württemberg zur Internationalisierung von Wirtschaft und Wissenschaft. Unsere Aktivitäten zielen darauf ab, baden-württembergische Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen bei der Erschließung ausländischer Märkte und bei der Anbahnung internationaler Kooperationen zu unterstützen und den Wirtschafts-, Wissenschafts- und Innovationsstandort Baden-Württemberg weltweit optimal zu positionieren.
Ansprechpartner für die Presse:
MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg
Bernd Hertl
Leiter Projektteam Kommunikation
Tel. 0711-90715-316
hertl@mfg.de
Baden-Württemberg International
Gesellschaft für internationale wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit mbH
Birgit Seese
Leiterin Unternehmenskommunikation & PR
Tel. 0711-22787-32
birgit.seese@bw-i.de

Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg 2013:
1eEurope Deutschland GmbH
Max-Eyth-Str. 38, D-71088 Holzgerlingen
Tel. +49 (0) 7031 / 461730 | Fax: +49 (0) 7031 / 461750
E-Mail: Marketing@1eEurope.de
Website: www.1eEurope.de
I-CITYSHOPPER - Die regionale Service- und Shopping-APP für Kommunen und Stadtmarketing-Initiativen
cit GmbH
Kirchheimer Straße 205, D-73265 Dettingen/Teck
Tel. +49 (0) 7021 / 950 858-0 | Fax: +49 (0) 7021 / 950 858-9
E-Mail: info@cit.de
Website: www.cit.de
Fallmanagement, Formularmanagement, Fördermittelmanagement, Geschäftsprozess- und Beteiligungsplattform
COMback GmbH
Jägerhaus / CITA, D-75394 Oberreichenbach
Tel. +49 (0) 7051 / 923-111 | Fax: +49 (0) 7051 / 923-119
E-Mail: cebit2013@comback.de
Websites: www.comback.de, www.docuprotection.de, www.web2know.de
Notfallvorsorge, datenzentrische Sicherheit, alle Geschäftsprozesse BSI-zertifiziert
DATAX AG
Aixheimer Straße 12, D-70619 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711 / 47667-0 | Fax: +49 (0) 711 / 47667-29
E-Mail: mail@datax-ag.de
Website: www.datax-ag.de
CRM und DMS für Verbände, Vereine, Kammern; Adress- und Mitgliederverwaltung, Veranstaltungen, Fibu
Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW)
Krailenshaldenstraße 44, D-70469 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711 / 8108-27955 | Fax: +49 (0) 711 / 8108-21601
E-Mail: s.kriege@dzbw.de
Website: www.dzbw.de
Software-Lösungen und Services für öffentliche Verwaltungen
DETACK GmbH
IT-Sicherheit – Services & Produkte
Königsallee 43, D-71638 Ludwigsburg
Tel. +49 (0) 7141 / 125-150 | Fax: +49 (0) 7141 / 125-155
E-Mail: info@detack.de
Website: www.detack.de
epas - enterprise password audit system, IT-Sicherheitsaudits – WiseTest, sign IA - Integrierte Authentifizierung
global IT systems GmbH
Hörvelsinger Weg 62/1, D-89081 Ulm
Tel. +49 (0) 731 / 14 02 92 0 | Fax: +49 (0) 731 / 14 02 92 8
E-Mail: info@global-it-systems.com
Website: www.global-it-systems.com
Software Lifecycle Management. We care about your assets.
IKOR Financials GmbH
Borselstraße 20, D-22765 Hamburg
Tel. +49 (0) 40 / 8199442-0 | Fax: +49 (0) 40 / 8199442-42
E-Mail: info@ikor.de
Website: www.ikor.de
SAP Fördermittelmanagement und Antragsstellung
Infopulse GmbH
Vorstandstraße 21, 74417 Gschwend
Tel. +49 (0)180 / 300 221 050 11 | Fax: +49 (0)180-300 333 150 11
E-Mail: info@infopulse.de
Website: www.infopulse.de
Partnerschaftliche Zusammenarbeit in allen Aspekten der Softwareentwicklung und des Testmanagements
Innenministerium Baden-Württemberg
TrustedLink und single sign on – die grenzüberschreitende eID-Lösung
Willy-Brandt-Str. 41, D-70173 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 / 231-4 | Telefax: +49 (0) 711 / 231-5000
E-Mail: poststelle@im.bwl.de
Website: www.im.baden-wuerttemberg.de
Mit der österreichischen eID-Card direkt zu www.service-bw.de
inPuncto GmbH
Fabrikstr.5, 73728 Esslingen
Tel. +49 (0) 711 / 66 188-500
E-Mail: contact@inpuncto.com
Website: www.inpuncto.com
Schlanke Add-On Produkte im Bereich Dokumentenmanagement für SAP-Service Provider und SAP-Dienstleister
ISB Institut für Software-Entwicklung und EDV-Beratung AG
Zur Gießerei 24, D-76227 Karlsruhe
Tel. +49 (0) 721 / 828 00-0 | Fax: +49 (0) 721 / 828 00-182
E-Mail: info@isb-ag.de
Website: www.isb-ag.de
Maßgeschneiderte IT-Lösungen für die öffentliche Verwaltung.
edoo.sys – Schulverwaltung leicht gemacht
ITS Baden-Württemberg e.V. / Integrierte Telematik Systeme
Industriestraße 3; D-70565 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 / 781929-13; Fax: +49 (0) 711 / 781929-15
E-Mail: mail@its-bw.de
Website: www.its-bw.de
Intelligente Verkehrssysteme, Gesundheitstelematik, Intelligentes Haus und alltagsunterstützende Technik (SmartHome / Ambient Assisted Living)
Kittelberger media solutions GmbH
Bayernstraße 8, D-72768 Reutlingen
Tel. +49 (0) 7121 / 6289-0 | Fax +49 (0) 7121 / 6299-60
E-Mail: info@kittelberger.de
Website: www.kittelberger.de
Media Asset Management, Product Information Management, eBusiness, Web-to-Print, Electronic Publishing
Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart (KDRS) und Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH (RZRS)
Krailenshaldenstraße 44, D-70469 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711 / 8108-10 | Fax: +49 (0) 711 / 8108-13457
E-Mail: post@kdrs.de
Website: www.kdrs.de
Modernes Rechenzentrum spezialisiert auf Cloud-Lösungen auf SAP-Basis
SMARD Networked Media R&D for SMEs
und Baden-Württemberg Connected e.V.
Breitscheidstraße 4, D-70174 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711 / 90715-365 | Fax: + 49 (0) 711 / 90715-500
E-Mail: rudl@mfg.de, info@bwcon.de
Website: smard-project.eu, www.bwcon.de
SMARD: Zugang zu Forschungsergebnissen für KMU
bwcon: Umfangreiche Vernetzungs- und Kooperationsangebote, Förderung, Finanzierung und Gründerberatung
POLIZEI-ONLINE / MEPA-ONLINE
Innenministerium Baden-Württemberg -Landespolizeipräsidium-
Willy-Brandt-Straße 41, D-70173 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711 / 231-3356 | Fax: +49 (0) 711 / 231-5000
E-Mail: Geschaeftsstelle@polizei-online.bwl.de
Website: www.polizei-online.de
Wissensmanagement für mehr Sicherheit in Europa: POLIZEI-ONLINE / MEPA-ONLINE
T-Systems IDS GmbH
Fasanenweg 5, D-70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel. +49 (0) 711 / 999-7629
E-Mail: micc@t-systems.com
Website: www.t-systems.com
MICC – die Kofferlösung von T-System. Individuelle Kofferlösungen für jeden Bereich – wir packen Ihre Welt in einen Koffer!
T-Systems International GmbH / Segment Länder und Kommunen
Fasanenweg 5, D-70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel. +49 (0) 711 / 999-6063 | Fax: +49 (0) 711 / 999-6069 | Mobil: +49 (0) 151 / 1517 5994
E-Mail: Martin.Voelker@t-systems.com
Website: www.t-systems.de/public
E-Government im Bundesland Baden-Württemberg
Universität Ulm
Helmholtzstraße 16, D-89081 Ulm/Donau
Te.: +49 (0) 731 / 5022011
Fax: +49 (0) 731 / 5022096
E-Mail: forschung@uni-ulm.de
Website: www.uni-ulm.de
Anwenders Sprache sprechen – personalisierte und optimierte Prozessabstraktionen für Geschäftsprozesse. Institut für Datenbanken und Informationssysteme

Bernd Hertl | MFG Innovationsagentur
Weitere Informationen:
http://www.mfg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

nachricht Neuartiges Wunddokumentationssystem wird erstmals auf der CeBIT präsentiert
06.03.2013 | Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie