Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Statements aus der Hightech-Branche zu "Shareconomy"

11.09.2012
CeBIT 2013, 5. bis 9. März

Das Leitthema der CeBIT 2013 (5. bis 9. März) "Shareconomy" beschreibt das Teilen und das gemeinsame Nutzen von Wissen, Ressourcen, Erfahrungen und Kontakten als neue Formen der Zusammenarbeit. Unternehmen der Hightech-Branche erläutern, was sie mit "Shareconomy" verbinden.

Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG: "Die Welt verfügt über ein unerschöpfliches Reservoir an Wissen und Erfahrung. Der Siegeszug der Social Media im privaten Umfeld zeigt, dass das Teilen von Informationen heutzutage ein wichtiges Bedürfnis und auch eine Notwendigkeit ist. Unser Anspruch ist es, diese Wirklichkeit im Unternehmensumfeld mit Hilfe der Informationstechnologie abzubilden, zu optimieren und damit die Voraussetzung für hocheffiziente Unternehmensnetzwerke zu schaffen, in denen Kunden, Partner, Lieferanten und Mitarbeiter ohne Beschränkungen kollaborieren können."

Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung der IBM Deutschland: "Das Motto der CeBIT 2013 greift die Entwicklung der Vernetzung und neuen Offenheit in ihren unterschiedlichen Facetten auf." Das bestätigt auch die aktuelle IBM CEO-Studie 2012 nach einer Befragung von 1 700 CEOs weltweit. Vor dem Hintergrund der weiter abnehmenden Fertigungstiefe der Unternehmen, so ein weiteres Ergebnis der Studie, werden Innovations- und Produktionspartnerschaften immer wichtiger. Dazu gehört auch das Teilen von Wissen und Erfahrungen sowie eine gemeinsam genutzte Infrastruktur und Software. "Smarte Informationstechnologie unterstützt Unternehmen dabei, diese Entwicklung für nachhaltiges Wachstum zu nutzen. Sie fördert -und ermöglicht teilweise auch erstmals -Zusammenarbeit und Transparenz", fasst Koederitz zusammen.

Claus-Peter Unterberger, Chief Marketing Officer, Fujitsu Technology Solutions: "In einer sich immer mehr vernetzenden Welt ist es maßgeblich, dass Unternehmen unabhängig von ihrer Größe am Puls der Zeit bleiben. Nur wer jederzeit Informationen hat, weitergibt und verarbeiten kann, ist langfristig wettbewerbsfähig. Mit innovativen Infrastruktur- und Business-Lösungen versetzen wir unsere Kunden in die Lage, Teil der shareconomy zu sein und maßgeblich mit zu beeinflussen."

Eckhard Schwarzer, Mitglied des Vorstands der DATEV eG, Nürnberg: "Das Schwerpunktthema Shareconomy bedeutet für uns vor allem elektronisch gestütztes Teamwork über Unternehmensgrenzen hinweg. Mithilfe durchgängig digitaler Prozesse lassen sich reibungslose Abläufe zwischen Kooperationspartnern etablieren -beispielsweise in der Cloud. Auf Basis der DATEV-Lösungen kann das Team aus Unternehmer und Steuerberater die etwa um das Rechnungswesen anfallenden Aufgaben flexibel aufteilen, von einer gemeinsamen Datenhaltung profitieren und so die Effizienz steigern. Wie so eine übergreifende Prozesskette funktioniert, zeigen wir auf der CeBIT."

Dr. Winfried Materna, Geschäftsführender Gesellschafter, MATERNA GmbH: "Wir befinden uns in einer spannenden Zeit, die umfassende Veränderungen für die gesamte Arbeitswelt, aber auch für uns als IT-Dienstleister hervorbringt. Die zunehmende Mobilität und Vernetzung der Mitarbeiter bieten Chancen für eine neue, Web-basierte Zusammenarbeit, die für alle profitabel ist. Am Arbeitsplatz der Zukunft bearbeiten Mitarbeiter Prozesse über das mobile Internet, stellen Informationen bereit und tauschen ihr Wissen über alle Grenzen hinweg aus. Mobile Endgeräte, rollenbasierte Portale, Social Media-Komponenten und virtuelle Systeme spielen dabei eine große Rolle. Die Herausforderung für die IT-Branche liegt darin, den Innovationsprozess im Sinne der Shareconomy durch Web-basierte Technologien sowie die Integration neuer Social-Media-Tools und mobiler Endgeräte zu unterstützen."

Martin Kinne, General Manager Deutschland und Geschäftsführer der Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG: "Informationen sicher verteilen -das ist unsere Kernkompetenz. Für uns müssen Kommunikationslösungen die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft widerspiegeln, wirtschaftlich sein und Spaß machen. Als Anbieter und Anwender zukunftsfähiger Unified Communications leben wir ¿Shareconomy` selbst und pflegen diese Philosophie weltweit im Umgang mit unseren Kollegen, Kunden und Partnern."

JP Rangaswami, Chief Scientist bei salesforce.com: "Ob Autos, Werkzeuge oder eben die IT -Menschen öffnen sich immer mehr für Sharing-Konzepte. Ob sich hier ein langsamer Bedeutungsverlust von Eigentum und Status abzeichnet, wird sich zeigen. Offenbar machen sich Menschen aber tiefergehend Gedanken über die Nutzung von Ressourcen. Und Fakt ist: Wer teilt, spart Geld. Wenn die Sharing-Economy dies erfolgreich vermitteln kann, hat ¿Teilen statt Kaufen` rosige Geschäftsaussichten. Sharing-Unternehmen haben Vernetzung in ihrer DNA, sie kommunizieren mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern auf völlig neue Art und Weise. Mein Motto für die CeBIT 2013 ist: Sharing is the future and business is connected."

Gabriele Dörries
Deutsche Messe
Messegelände
30521 Hannover
Germany
Telefon: +49 511 89-31014
Fax: +49 511 89-36694

Gabriele Dörries | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht „Where ideas work“ – Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT 2013
06.02.2013 | MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise