Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuheiten auf der CeBIT 2013: tisoware – mehr als HR, Security und MES!

21.01.2013
tisoware ist zum 25. Mal in Folge als Aussteller auf der CeBIT 2013 in Hannover (05. – 09.03.2013), der weltweit größten Messe zur Darstellung digitaler Lösungen aus der Hightech-Industrie. Präsentiert werden in Halle 5 auf dem 90 qm großen Messestand D18 zahlreiche Neuheiten für HR, Security und Industry.

Darüber hinaus zeigt tisoware die neueste Hardware der Partner Kaba, PCS Systemtechnik und FORSIS für die Themen Zeiterfassung, Zutrittssicherung inklusive Videoüberwachung sowie Betriebs- und Maschinendatenerfassung.


Projekt-Ressourcen-Planung von tisoware

Mit vielseitigen neuen Funktionalitäten in den Bereichen „HR, Industry und Security“ bietet tisoware seinen Kunden mit den Modulen der Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung, der Zutrittssicherung und Personaleinsatzplanung, dem Workflow- und Reisekostenmanagement sowie mit mobilen Lösungen für Smartphones einen hohen Nutzen zur Steigerung der Unternehmenseffizienz.

Auf Basis von Microsoft-Excel wurde ein neues Management-Cockpit entwickelt, um alle relevanten Personal-, Projekt- und Betriebsdaten schnell und einfach auszuwerten. Darüber hinaus wird die Optimierung der Integration zu Microsoft-Exchange- und Microsoft-Outlook wie auch die Lotus-Notes-Anbindung vorgestellt.

Mit der integrierten Projekt-Ressourcen-Planung stellt tisoware ein neues betriebswirtschaftliches Werkzeug zur Verfügung, welches vorrangig Dienstleistungsunternehmen bei Planungs- und Führungsaufgaben unterstützen wird.

Um ein elektronisches Besucher- und Parkplatzmanagement wurde die Sicherheitslösung von tisoware erweitert. Das umfasst auch die Unterweisung von Besuchern in Sicherheitsstandards und ein umfangreiches Ausweismanagement, das die Betriebssicherheit von Unternehmen erhöht und interne Prozesse vereinfacht.

Innerhalb der Industry Lösungen gibt es mit dem „Fertigungs-Cockpit“ zahlreiche neue graphische Auswertungen und Werkzeuge speziell für Fertigungs- und Produktionsleiter wie beispielsweise den Fertigungsmonitor, die Nutzgrade aus der Produktion, OEE-Kennzahlen, Prozeßdaten- und Fehlteileauswertungen.

Unter dem Motto „Mehr als HR, Security und MES!“ zählt tisoware zu den führenden IT-Anbietern in Deutschland. Aktuell beschäftigt tisoware 109 Mitarbeiter an 9 Standorten. Im letzten Geschäftsjahr erzielte tisoware einen neuen Rekordumsatz in Höhe von 11,4 Millionen EUR. Zu den Anwendern zählen beispielsweise Firmen wie Erbe Medizintechnik, Rolls Royce, Zoo Hannover, Rhenus, Worlee, Hymer, Reiling, Sanit Eisenberg, Xtrata, Venjakob, Baugenossenschaft Freie Scholle, Franken Therme, Teufel, Röders, Nordschwäbische Werkstätten, SHW Casting Technologie, Schwörer Haus und Loesdau.

Diesen und anderen bietet tisoware innovative und modulare Lösungen für Personaleinsatzplanung, Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung, Zutrittssicherung mit Videoüberwachung, Reisekosten- sowie Kantinenmanagement und mobile HR- und Security Lösungen. Über 2.200 Kunden im In- und Ausland vertrauen auf die Kompetenz aus über 25 Jahren Erfahrung.
Ansprechpartner für Fragen:
Sabine Dörr
Dipl.-Betriebswirt (BA)
E-Mail: sd@tisoware.com
Rainer K. Füess
Dipl.-Betriebswirt (BA)
E-Mail: rf@tisoware.com
Tel. : +49 7121 9665 0
Fax : +49 7121 9665 10

Sabine Dörr | tisoware®
Weitere Informationen:
http://www.tisoware.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht „Where ideas work“ – Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT 2013
06.02.2013 | MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gemeinsam auf der Suche nach Wirkstoff gegen MRSA

Neues Projekt bündelt Kompetenzen des HZI und des Lead Discovery Center in Dortmund

Krankenhauskeime stellen in Deutschland ein immer größeres Problem dar. Der Grund: viele von ihnen sind resistent gegen die meisten herkömmlichen Antibiotika....

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln Mess-System für Schiffbau-Versuchsanstalten

Durch wissenschaftlich fundierte Daten der Forscher um Professor Nils Damaschke vom Institut für Allgemeine Elektrotechnik der Universität Rostock wird es künftig möglich, die Propellerform für Schiffe so zu optimieren, dass weniger Kraftstoff verbraucht und der Propellerverschleiß auf Grund von Kavitation reduziert werden kann. Die Wissenschaftler arbeiten inzwischen an der weiteren Verfeinerung eines kommerziellen Mess-Systems für die weltweit agierenden Schiffbau-Versuchsanstalten.

Kleinste Partikel spielen im täglichen Leben eine immer größere Rolle. Ob es sich um Schadstoffe in der Luft (Feinstaubbelastung) oder Zerstäubungsprozesse...

Im Focus: Den Synapsen bei der Arbeit zusehen

Göttinger Forscher beobachten Synapsenaktivität im Gehirn lebender Fruchtfliegen

Wissenschaftler der Universität Göttingen haben mit einer neuen Methode die Aktivität von Nervenzellen im Gehirn lebender Fruchtfliegen beobachtet. Bislang...

Im Focus: FiberLab-Roboter begeistert auf Photonics West in San Francisco

Mit ihrem „humanisierten“ Roboter zeigten Anna Lena Baumann und Wolfgang Schade erstmalig die erfolgreiche Umsetzung der 3D-Navigation über eine neuartige Lasermethode, der Standard Single-Mode-Glasfaser. Mehr als 17.000 Teilnehmer konnten den Roboter und FiberLab, das erste Projekt des Photonik Inkubators in Göttingen, auf der Photonics West in San Francisco kennen lernen.

Mit Hilfe eines in die Kleidung eingenähten Fasersensors wurden Armbewegungen eines Probanden dokumentiert und nach entsprechender Auswertung an den Roboter...

Im Focus: Femto Photonic Production: Neue Verfahren mit Ultrakurzpulslasern für die Fertigung von morgen

Für die deutsche Wirtschaft spielt die Lasertechnik eine herausragende Rolle: Etwa 40 Prozent der weltweit verkauften Strahlquellen und 20 Prozent der Lasersysteme für die Materialbearbeitung stammen aus Deutschland.

Beim Einsatz von Lasern in der Produktion sind deutsche Unternehmen führend. Diese Stärken gilt es zu erhalten und auszubauen. Deswegen hat das...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Premiere für die "innteract conference"

30.03.2015 | Veranstaltungen

Startup Weekend: In 54 Stunden von der Gründungsidee zur Firmengründung

30.03.2015 | Veranstaltungen

Große Bühne für Wissenschaft in drei Minuten

30.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Clearstream eröffnet neues Büro in Zürich

31.03.2015 | Unternehmensmeldung

Einfluss von Materialporen beim Crash-Verhalten von Automobilbauteilen

31.03.2015 | HANNOVER MESSE

Ausschreibung Deutscher Journalistenpreis Neurologie 2015: Mensch im Blick – Gehirn im Fokus

31.03.2015 | Förderungen Preise