Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Future Match auf der CeBIT 2013

15.02.2013
Startschuss zur internationalen Kooperationsbörse

Während der CeBIT 2013 vom 5. bis 9. März 2013 veranstaltet die Leibniz Universität Hannover mit ihren Partnern aus dem europäischen Netzwerk Enterprise Europe Network die internationale Kooperationsbörse Future Match CeBIT (Halle 9, Stand C 50).

Eine Anmeldung ist ab sofort unter
http://www.futurematch.cebit.de möglich.
Future Match ermöglicht Ausstellern sowie Messebesuchern aus Wirtschaft und Wissenschaft gezielt neue internationale Partner zu finden. 2012 nutzten 390 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 39 Ländern in mehr als 1.500 Gesprächen die Chance, Kontakte für kommerzielle, technologieorientierte Zusammenarbeit oder Forschungskooperationen zu knüpfen.

In diesem Jahr können sich interessierte Forschungseinrichtungen und Unternehmen unter www.futurematch.cebit.de anmelden und online ihre Kooperationsprofile einstellen. Im Onlinekatalog wählen alle Teilnehmer anschließend ihre gewünschten Gesprächspartner aus und erhalten kurz vor Messebeginn einen persönlichen Zeitplan für die einzelnen Gespräche auf dem Future Match Stand.

Die Teilnahmegebühr beträgt 110 Euro plus MwSt., darin ist das CeBIT- Eintrittsticket enthalten. Institute niedersächsischer Hochschulen können sich mit dem Gutschein-Code „Nds-Hochschule“ kostenlos anmelden.

Für Anwender aus anderen Branchen, die nach individuellen Lösungen suchen und passende Anbieter treffen möchten, ist die Teilnahme am Future Match ebenfalls gebührenfrei.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Joanna Einbock von unitransfer/ Dezernat 4 unter Telefon +49 511 762 5406 oder per E-Mail unter joanna.einbock@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw
Weitere Informationen:
http://www.futurematch.cebit.de

Weitere Berichte zu: Future Match Kooperationsbörse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht „Where ideas work“ – Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT 2013
06.02.2013 | MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neurochip für die Hirnforschung erfolgreich im Markt

Neues Mess- und Stimulationssystem nimmt die Kommunikation von Nervenzellen in Echtzeit auf und ermöglicht damit lang erhoffte Grundlagenforschung

Für die Enträtselung neurologischer und neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer, Depression oder verschiedene Erblindungsformen verspricht ein...

Im Focus: Klassisch oder nicht? Physik der Nanoplasmen

Die Wechselwirkung von intensiven Laserpulsen mit Partikeln auf einer Nanometer-Skala resultiert in der Erzeugung eines expandierenden Nanoplasmas.

In der Vergangenheit wurde die Dynamik eines Nanoplasmas typischerweise durch klassische Phänomene wie die thermische Emission von Elektronen beschrieben. Im...

Im Focus: Klimawandel: Nur auf der Erde, nicht auf dem Mars

Löcher in der Polkappe sind natürlichen Ursprungs

Eine Klimaerwärmung findet auf dem Mars trotz schmelzender Polkappen nicht statt. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of Arizona http://www.arizona.edu...

Im Focus: Experiment Provides the Best Look Yet at 'Warm Dense Matter' at Cores of Giant Planets

In an experiment at the Department of Energy's SLAC National Accelerator Laboratory, scientists precisely measured the temperature and structure of aluminum as...

Im Focus: Energieautark und kabellos: Neuartiges Messsystem schützt Schiffe vor Ausfällen

Wie der Schiffsverkehr zuverlässiger werden kann, während gleichzeitig der Instandhaltungsaufwand sinkt, zeigt das IPH bei der Hannover Messe 2015. Gemeinsam mit Projektpartnern hat das hannoversche Forschungsinstitut ein Sensorsystem entwickelt, das den Zustand von Schiffsgetrieben permanent überwacht und so Ausfällen vorbeugt. Das Besondere: Das Überwachungssystem funktioniert drahtlos und energieautark. Der benötigte Strom wird dort erzeugt, wo er gebraucht wird – direkt am Sensor.

Autos müssen regelmäßig zum TÜV, Schiffe müssen zur Inspektion – denn wenn mitten im Verkehr der Antrieb ausfällt, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologietag bei der SCHOTT AG - Neue Strukturierungstechnologien für Dünngläser

26.03.2015 | Veranstaltungen

7th Mildred Scheel Cancer Conference

26.03.2015 | Veranstaltungen

Corporate Venturing als Quelle unternehmerischer Innovationen

26.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche Muskeln: Gelenkiger Spinnen-Greifer für Industrieroboter passt sich dem Werkstück an

26.03.2015 | HANNOVER MESSE

Technologietag bei der SCHOTT AG - Neue Strukturierungstechnologien für Dünngläser

26.03.2015 | Veranstaltungsnachrichten

Bislang bester Blick auf Staubwolke, die am Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße vorbeizog

26.03.2015 | Physik Astronomie