Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2013: E-Learning wird mobil

20.02.2013
E-Learning nimmt einen festen Platz in Weiterbildungskursen ein. Doch die Teilnehmer wollen mittlerweile nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs auf die Lerninhalte zugreifen. Auf der CeBIT zeigt die Fraunhofer Academy wie das mit einer einfach zu bedienen iPad-App heute bereits bequem möglich ist. Mit der neuen Version können insbesondere Dozenten digitale Inhalte noch einfacher hochladen.

Die Fraunhofer Academy, die Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft für externe Weiterbildung, stellt auf der CeBIT von 5. bis 9 März (Halle 9, Stand E08) eine neue Version ihrer Lern-App »iAcademy« vor. Die Bildungsexperten haben insbesondere die Benutzeroberfläche des Editors verbessert, so dass es für Dozenten jetzt noch einfacher ist, neue digitale Lerninhalte zu erstellen. Weitere neue Funktionen sind Soundeffekte und die Möglichkeit, einzelne Lerninhalte mit Passwortschutz zu versehen. Die App für das iPad kann kostenlos im App-Store heruntergeladen werden und ergänzt die Präsenz- und E-Learning-Angebote der Academy.


Mit der iPad-App »iAcademy« lädt man sich die Lerninhalte direkt auf sein iPad.
© Fraunhofer Academy

»›Blended Learning‹ ist eines der Trendthemen bei Bildung und Weiterbildung. Der Begriff bezeichnet eine Lernform, bei der die Vorteile von traditionellen Präsenzveranstaltungen und virtuellem Lernen miteinander verknüpft werden. Durch unsere App können Interessierte die digitalen Angebote noch orts- und zeitunabhängiger nutzen. Einmal heruntergeladen, lassen sich die Lerninhalte jederzeit und überall abrufen«, so Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy, der die App zusammen mit dem Partner Ziemann.IT im November letzten Jahres auf den Markt gebracht hat.

Wettbewerb kürt besten digitalen Lerninhalt

Dozenten können mit der Editor-Software, bequem eigene digitale Lerninhalte erstellen. Ein theoretischer Leitfaden und eine digitale Vorlage bieten Orientierung und lassen Videos, Simulationen oder Bilder optimal abgestimmt auf die restlichen Inhalte des Kursprogramms einbauen. »Die Dozenten können den Editor bequem und einfach bedienen. Das optimierte Design der Benutzeroberfläche wird die ›digitale Hemmschwelle‹ weiter reduzieren. Die Resonanz ist bisher jedenfalls sehr vielversprechend«, schildert Eva Poxleitner von der Academy. Ein von Ziemann.IT ausgeschriebener Autoren-Wettbewerb soll den besten hochgeladenen Lerninhalt küren. »Start ist am 25. Februar. Mehr Informationen dazu gibt es dann auf der Homepage: www.iacademy.mobi«, ergänzt Poxleitner.

Neben der neuen Version der »iAcademy«-App zeigt die Fraunhofer Academy auf der CeBIT ihre fünf Lernprogramme aus dem Themenbereich »Information & Kommunikation«: Roberta® Teacher Training, Software Engineering, Informationssicherheit (TISP), Softwarearchitektur und Usability Engineer. Besucher des Messestands E08 in Halle 9 können den Lern-Roboter Roberta® live testen und programmieren. Roberta® nutzt die Faszination von Robotern, um Schülerinnen und Schüler Naturwissenschaften, Technik und Informatik spannend und praxisnah zu vermitteln. Der Kurs an der Academy vermittelt Lehrern den Umgang mit der seit über 10 Jahren bewährten Methode, die aktuell in fünf europäischen Ländern zum Einsatz kommt.

Die Fraunhofer Academy ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft für externe Weiterbildung. Die Academy bietet Fach- und Führungskräften Studiengänge, Zertifikatskurse und Seminare auf Basis der Forschungstätigkeiten der Fraunhofer-Institute in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten und Partnerhochschulen.

Tobias Steinhäußer | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/2013/Februar/e-learning-wird-mobil.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht „Where ideas work“ – Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT 2013
06.02.2013 | MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erster Nachweis von Lithium in einem explodierenden Stern

Erstmals konnte das chemische Element Lithium in der ausgestoßenen Materie einer Nova nachgewiesen werden. Beobachtungen von Nova Centauri 2013 mit Teleskopen des La Silla-Observatoriums der ESO und in der Nähe von Santiago de Chile helfen bei der Aufklärung des Rätsels, warum so viele junge Sterne mehr von diesem Element enthalten als erwartet. Diese Entdeckung liefert ein seit langem fehlendes Teil im Puzzle der chemischen Entwicklungsgeschichte unserer Galaxie und ist ein großer Fortschritt für das Verständnis des Mischungsverhältnisses der chemischen Elemente in den Sternen unserer Milchstraße.

Das leichte chemische Element Lithium ist eines der wenigen Elemente, das nach unserer Modellvorstellung auch beim Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren...

Im Focus: Durch den Monsun: Flugzeugmission zu Auswirkungen auf Luftqualität und Klimawandel

Mit dem Flugzeug von Zypern auf die Malediven und zurück. Was nach einer Urlaubsreise klingt, ist für 65 Atmosphärenforscher aus ganz Deutschland anspruchsvolle Arbeit: Bei einer Forschungsmission mit dem Flugzeug HALO des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt untersuchen sie derzeit, ob und wie sich die Monsun-Regenfälle in Asien auf die Selbstreinigungskraft der Atmosphäre auswirken. Mit an Bord sind auch zwei Messgeräte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Die Karlsruher Klimaforscher messen dabei unter anderem die Konzentrationen von Ozon und Aceton. Das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz koordiniert die Kampagne.

„Die Erdatmosphäre kann sich von Treibhausgasen oder Abgasen aus dem Verkehr selbst reinigen. Dabei wandeln Hydroxyl-Radikale – das sind besonders...

Im Focus: Lichtschalter auf DVD

Da sich die elektronischen Eigenschaften eines optischen Speichermaterials schneller ändern als seine Struktur, könnte es neue Anwendungen finden

In DVDs steckt möglicherweise mehr als bisher angenommen. Das Material aus Germanium, Antimon und Tellur, in dem die Datenträger Information speichern, könnte...

Im Focus: Hepatitis B bleibt weltweites Gesundheitsproblem

Studie gibt Auskunft über das weltweite Auftreten von chronischen Hepatitis B Virus Infektionen

Hepatitis B Infektionen gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten weltweit. Die Krankheit kann sowohl akut, als auch chronisch verlaufen und zählt im...

Im Focus: Außergewöhnlich schnelles Einsetzen des Küstenauftriebes vor Peru

Kieler Meeresgeologen-Team belegt deutliche Veränderungen im Ostpazifik während der vergangenen 10.000 Jahre

Der küstennahe Auftrieb kalter und nährstoffreicher Wassermassen vor Peru und Ecuador ist nicht nur für die ansässige Fischerei bedeutend, sondern auch für den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Elektropott: Ruhrgebiets-Hackathon soll Innovation, Kreativität und Teamgeist junger Talente fördern

29.07.2015 | Veranstaltungen

HHL-Forum "Führung und Innovation in Zeiten digitaler Transformation" am 19.11.2015 an der HHL

28.07.2015 | Veranstaltungen

Das Forschungsschiff kommt – myCopter fährt mit

28.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Im Vergleich: Bewegungssehen von Fliegen und Mäusen erstaunlich ähnlich

29.07.2015 | Biowissenschaften Chemie

Glücksfall zeigt, aus welchen Elementen «Chury» besteht

29.07.2015 | Physik Astronomie

Zweite Ausschreibungsrunde des ERC in Horizont 2020 gestartet

29.07.2015 | Förderungen Preise