Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Sicheres Datenbackup in beliebigen Storage-Clouds

23.02.2012
CeBIT 2012: Fraunhofer SIT zeigt Verschlüsselungslösung für preiswerte Cloud-Backups

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie präsentiert auf der CeBIT erstmals die Softwarelösung OmniCloud. Mit ihr können Unternehmen Backups sicher und preisgünstig in der Cloud speichern: OmniCloud verschlüsselt die zu sichernden Daten und schützt Firmengeheimnisse so vor unerwünschtem Zugriff.

Zusätzlich verhindert OmniCloud Dopplungen innerhalb des Backups und sorgt dadurch für minimale Kosten. Gedacht ist OmniCloud als Lösung für kleine und mittlere Unternehmen. Fraunhofer SIT zeigt OmniCloud vom 6. bis zum 10. März auf der CeBIT in Hannover in Halle 9 am Stand E08.

Ein Backup sichert wichtige Firmendaten. Um Geld zu sparen, möchten viele Unternehmen die eigenen Sicherungskopien heute in der Cloud speichern. Wie Fraunhofer SIT in einer in Kürze erscheinenden Studie feststellte, bieten die meisten der Cloud-Speicherdienste keine ausreichende Sicherheit. Deshalb hat Fraunhofer SIT mit OmniCloud eine eigene Software-Lösung entwickelt, die Daten lokal verschlüsselt, bevor sie in die Cloud wandern. OmniCloud unterstützt bereits jetzt eine Vielzahl existierender Cloud-Speicherdienste und lässt sich besonders einfach mit existierenden Backup-Lösungen verbinden - selbst wenn diese keine Cloud-Anbindung vorsehen.

Gleichzeitig bietet OmniCloud eine Art Umzugsservice, wie man ihn aus dem Bereich der Stromanbieter kennt. Dadurch verhindert die Software des Fraunhofer SIT, dass Unternehmen ungewollt von einem Provider abhängig werden.

Während der Datensicherung erkennt OmniCloud zudem Dopplungen und sorgt bei identischen Dateien dafür, dass nur ein Datensatz in die Cloud wandert. "Viele Dateien sind im Unternehmen oft mehrfach vorhanden. Schickt der Chef zum Beispiel eine Rundmail an alle Mitarbeiter, dann liegen dieselben Daten auf zahlreichen Rechnern.

OmniCloud findet diese Dopplungen und berücksichtigt sie bei der Backup-Erstellung. Das spart Speicherplatz und Geld", sagt Fraunhofer-Abteilungsleiter Michael Herfert. "Unsere Software genügt höchsten Sicherheitsansprüchen und ist besonders leicht in bestehende Prozesse zu integrieren." Weitere Informationen zu OmniCloud finden sich im Internet unter www.sit.fraunhofer.de .

Pressekontakt:
Oliver Küch, Fraunhofer SIT
Division Director, PR & Marketing
Rheinstr. 75, 64295 Darmstadt, Germany
Telefon: +49 6151 869-213
mailto:oliver.kuech@sit.fraunhofer.de

Oliver Küch | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.sit.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie